Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Greg LeMond ohne Mitleid: "Armstrong verdient finanziellen Ruin"

...

Auch Kritik an Jan Ullrich  

LeMond: "Armstrong verdient den finanziellen Ruin"

28.07.2015, 12:54 Uhr | sid

Greg LeMond ohne Mitleid: "Armstrong verdient finanziellen Ruin". Greg LeMond - hier bei der Tour Down Under - findet deutliche Worte. (Quelle: dpa)

Greg LeMond - hier bei der Tour Down Under - findet deutliche Worte. (Quelle: dpa)

Der dreimalige Tour-de-France-Sieger Greg LeMond hat für seinen in finanzielle Nöte geratenen US-Landsmann Lance Armstrong keinerlei Mitleid. "Armstrong verdient den finanziellen Ruin", sagte LeMond der "Sport Bild". "Wie er das Geld bekommen hat, war unfassbar weit davon entfernt, legal zu sein."

Der siebenmalige Tour-Sieger Armstrong, dem alle Titel wegen Dopings aberkannt wurden, hatte kürzlich erklärt, dass ihm angesichts hoher Schadensersatzforderungen die Pleite drohe.

Armstrong habe "das Geld den Menschen gestohlen", sagte LeMond weiter. "Wenn es ihm wirklich leid täte, was er vielen Menschen angetan hat, dann sollte er denen das Geld als Entschädigung zahlen. Das hätte das Erste sein müssen, was er tut. Denn ohne Doping hätte er dieses Geld niemals verdient."

"Früheres Geständnis von Ullrich wäre richtig gewesen"

Auch Jan Ullrich musste Kritik vom 54-Jährigen einstecken. Für das frühere deutsche Radsport-Idol wäre ein frühes Doping-Geständnis der richtige Weg gewesen, so LeMond: "Er wäre überrascht gewesen, wie viele Menschen bereit gewesen wären, ihm zu vergeben, wenn er frühzeitig alles zugegeben hätte. Sie hätten ihm bestimmt eine zweite Chance gegeben."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018