Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Razzia: 21 gestohlene Gold-Räder der Italiener wieder da


Razzia  

21 gestohlene Gold-Räder der Italiener wieder da

30.10.2021, 12:33 Uhr | dpa

Razzia: 21 gestohlene Gold-Räder der Italiener wieder da. Dem italienischen Bahnradteam wurden bei der WM in Roubaix 22 Räder gestohlen.

Dem italienischen Bahnradteam wurden bei der WM in Roubaix 22 Räder gestohlen. Foto: Thibault Camus/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Bukarest (dpa) - Bei einer Drogen-Razzia im Osten Rumäniens ist ein Großteil der Rennräder gefunden worden, die der italienischen Bahnrad-Nationalmannschaft vor einer Woche am Rande der Weltmeisterschaften in Roubaix gestohlen wurden.

Vier Personen seien im Zuge der Ermittlungen und Durchsuchungen in Untersuchungshaft genommen worden, teilte die Polizeibehörde mit. Der italienischen Mannschaft um Olympiasieger und Weltmeister Filippo Ganna waren 22 Hochleistungsräder einer Nobelmarke aus einem vor dem Hotel geparkten Transporter entwendet worden. Sie sollen einen Gesamtwert von 600.000 Euro haben. Sie waren nach dem Olympiasieg des Bahnvierers in Tokio auffällig in Gold lackiert worden. 

21 Räder konnten bei der Razzia neben weiterem Diebesgut und Drogen sichergestellt werden. Die Polizei teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass die Verdächtigen versucht hätten, die gestohlenen Fahrräder für jeweils 1500 Euro zu verkaufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: