Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open: Julia Görges zieht als erste Deutsche in die zweite Runde ein

Australian Open in Melbourne  

Görges steht als erste Deutsche in Runde zwei

20.01.2020, 14:59 Uhr | dpa, sid, aj

Australian Open: Julia Görges zieht als erste Deutsche in die zweite Runde ein. Julia Görges: Die deutsche Tennisspielerin ist erfolgreich in die Australian Open gestartet. (Quelle: Reuters/Ciro De Luca)

Julia Görges: Die deutsche Tennisspielerin ist erfolgreich in die Australian Open gestartet. (Quelle: Ciro De Luca/Reuters)

Das große Tennisspektakel in Australien hat begonnen: Julia Görges hat zum Auftakt in Melbourne als erste von elf deutschen Tennisprofis die zweite Runde erreicht. Und auch Titelverteidigerin Naomi Osaka ist weiter.

Julia Görges ist erfolgreich in die Australian Open gestartet. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Bad Oldesloe dominierte am Montag in Melbourne ihre Erstrundenpartie gegen die Slowakin Viktoria Kuzmova und gewann deutlich mit 6:1, 6:2. In nur 56 Minuten beendete die Weltranglisten-39. ihren überzeugenden Auftritt gegen die Nummer 60 der Welt.

Bei 21 Grad, bedecktem Himmel und Wind sicherte sich Görges damit im sechsten Duell mit Kuzmova den fünften Sieg. Ihre nächste Gegnerin am Mittwoch ist die Kroatin Petra Martic oder Christina McHale aus den USA. Insgesamt stehen elf deutsche Tennisprofis im Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, fünf Damen und sechs Herren.

Williams und Osaka weiter

Und auch Rekordjägerin Serena Williams (USA) und Titelverteidigerin Naomi Osaka (Japan) sind mit Auftaktsiegen in die Australian Open gestartet. Williams, die mit einem achten Sieg in Melbourne bei der Anzahl der Grand-Slam-Titel mit der Australierin Margaret Court (24) gleichzöge, besiegte Anastassija Potapowa (Russland) mit 6:0, 6:3. Osaka gewann mit 6:2, 6:4 gegen Marie Bouzkova (Tschechien). 

Eine etwas überraschende Erstrundenniederlage erlitt am ersten Tag des mit rund 44 Millionen Euro dotierten ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres der an Nummer 13 gesetzte Denis Shapovalov (Kanada). Er unterlag Marton Fucsovics (Ungarn) mit 3:6, 7:6 (9:7), 1:6, 6:7.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal