• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • US Open: Otte verpasst Sensation gegen Berrettini


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRhein erreicht Pegelstand NullSymbolbild für einen TextÜbergewinnsteuer statt Gasumlage?Symbolbild für einen TextRBB-Spitze räumt Fehler einSymbolbild für einen TextLeni Klum zieht aus: Mama Heidi sprichtSymbolbild für einen TextMusik-Legende Hans R. Beierlein ist totSymbolbild für einen TextNasa will mit neuem Computer zum MondSymbolbild für einen TextDürre: China dreht Fabriken den Strom abSymbolbild für einen TextBayern-Star vor Transfer nach SpanienSymbolbild für einen TextJenny Elvers heizt Fans im Bikini einSymbolbild für einen TextJetzt geht Ofarim in die OffensiveSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels provoziert mit neuen FotosSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Otte verpasst Sensation gegen Berrettini

Von sid
07.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Oscar Otte in Aktion: Gegen den Italiener Berretini konnte sich Otte nicht durchsetzen.
Oscar Otte in Aktion: Gegen den Italiener Berretini konnte sich Otte nicht durchsetzen. (Quelle: Elise Amendola/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Oscar Otte ist das Abenteuer New York nach dem Achtelfinale beendet. Der 28 Jahre alte Kölner musste sich gegen den Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini geschlagen geben.

Oscar Otte hat bei den US Open eine Sensation verpasst. Der 28 Jahre alte Kölner unterlag im Achtelfinale dem Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini 4:6, 6:3, 3:6, 2:6 und schrammte am ersten Viertelfinaleinzug seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier vorbei.

Der Weltranglisten-144. war als klarer Außenseiter in das Match gegangen und wäre mit einem Sieg der am niedrigsten eingestufte Spieler in der Runde der letzten Acht in New York seit Jimmy Connors 1991 gewesen. Im vierten Satz verletzte sich Otte bei einem Sturz an der Schlaghand und konnte unter Schmerzen die Niederlage nicht verhindern. Damit ist Alexander Zverev der einzige deutsche Viertelfinalist.

Djokovic weiter

Schon zum Auftakt gegen Lorenzo Sonego und in der dritten Runde gegen Andreas Seppi war Qualifikant Otte auf Italiener getroffen und hatte mit dem Einzug in die Runde der besten 16 sein bisher bestes Ergebnis bei einem Majorturnier erreicht.

Für Otte reichte es nicht, Zverev ist weiter. Ebenso wie sein Olympia-Finalgegner Novak Djokovic, der der den US-Amerikaner Jenson Brooksby 1:6, 6:3, 6:2, 6:2 besiegte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tennis-Star Zverev kündigt Comeback an
Alexander ZverevNew YorkNovak DjokovicUS Open
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website