• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Tennis-Schock! Weltranglistenerste Ashleigh Barty hört auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchweden: Schüsse in Einkaufszentrum2. Liga live: Früher Schock für den HSVSymbolbild für ein VideoHier drohen ÜberschwemmungenSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextFeuerwehr entdeckt toten KameradenSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextMann erschreckt Kuh – Tier totSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für ein VideoAffe ruft PolizeiSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Tennis-Weltranglistenerste Ashleigh Barty hört auf

Von dpa
Aktualisiert am 23.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Ashleigh Barty winkt zum Publikum (Archivbild): Die 25-jährige Tennisspielerin beendet ihre Karriere.
Ashleigh Barty winkt zum Publikum (Archivbild): Die 25-jährige Tennisspielerin beendet ihre Karriere. (Quelle: Hamish Blair/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie stand 114 Wochen auf Platz 1 der Tennis-Weltrangliste, gewann erstmals seit Langem wieder für Australien in Melbourne: Jetzt hat Ashleigh Barty überraschend ihr Karriereende verkündet.

Die Tennis-Weltranglistenerste Ashleigh Barty hat völlig überraschend ihr Karriereende angekündigt. "Heute ist ein schwieriger Tag voller Emotionen für mich, während ich meinen Abschied vom Tennis verkünde", schrieb die 25-jährige Australierin am Mittwoch auf Instagram. "Ich bin so dankbar für alles, was mir dieser Sport gegeben hat, und verabschiede mich stolz und erfüllt. Vielen Dank an alle, die mich auf diesem Weg unterstützt haben."

Anfang März hatte Barty bereits ihren Verzicht auf die Teilnahme an den prestigeträchtigen Tennis-Turnieren in Indian Wells und Miami verkündet. Nach dem Sieg bei den Australian Open sei sie körperlich noch nicht wieder bereit für die Events, hatte sie betont.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Barty hatte Ende Januar erstmals seit 1978 für einen Heim-Triumph in Melbourne gesorgt. Insgesamt hat sie in ihrer Karriere drei Grand Slams gewonnen. Vor den Australian Open gewann sie bereits in Wimbledon und bei den French Open.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trauriger Abschied für Benno Fürmann – Tochter zieht weg
Benno Fürmann: Der Schauspieler ist Vater einer Tochter.


Barty hatte ihre Karriere mit 18 Jahren schon mal für fast zwei Jahre unterbrochen und sich eine Pause genommen. Nach ihrer Rückkehr im Mai 2016 stieg sie schnell zu einer Spitzenspielerin auf und stand nun seit 114 Wochen an der Spitze der Weltrangliste. Nur drei Spielerinnen standen länger ununterbrochen auf Rang eins als Barty, die in einem Monat 26 Jahre alt wird.

Australier geschockt von Ankündigung

In Australien hat sich die Nachricht vom Karriereende der Tennis-Weltranglistenersten Ashleigh Barty wie ein Lauffeuer verbreitet. Medien in Down Under sprachen von einer "schockierenden Ankündigung". Von den Australian Open hieß es, die Karriere der 25-Jährigen habe die ganze Welt inspiriert. "Danke Ash Barty für alles. Wir wünschen Dir alles Gute für den (Tennis-)Ruhestand und werden immer hier sein, um Dich für das nächste Kapitel deines Lebens anzufeuern."

Die Premierministerin von Queensland, wo Barty geboren wurde, gratulierte der 25-Jährigen auf Twitter zu ihrer "unglaublichen Karriere". Barty sei "ein Champion auf dem Tennisplatz und abseits davon" sowie ein großes Vorbild, betonte Annastacia Palaszczuk. "Danke, dass Du uns alle dazu inspiriert hast, unser Bestes zu geben."

Der australische Gesundheitsminister Greg Hunt sprach in sozialen Netzwerken von einer "großartigen Karriere", die im "unglaublichen Sieg" bei den Australian Open gegipfelt habe. Ash Barty werde in die australische Sportgeschichte eingehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ashleigh BartyAustralienInstagramMelbourne
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website