t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportWintersportBiathlon

Biathlon: Johannes Thingnes Bö gratuliert Roman Rees zu deutscher Sensation


Biathlon-Star gratuliert zu deutscher Sensation

Von t-online, MEM

27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Roman Rees: Der deutsche Biathlet hat in Östersund das Einzel gewonnen.Vergrößern des BildesRoman Rees: Der deutsche Biathlet hat in Östersund das Einzel gewonnen. (Quelle: Anders Wiklund/TT/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Roman Rees legte in Östersund einen Glanzstart zum Biathlon-Auftakt hin und sicherte sich den Sieg. Sein Konkurrent Johannes Thingnes Bö lobte ihn dafür.

Damit hatte er wohl selbst kaum gerechnet. Roman Rees sicherte sich zum Auftakt der Biathlon-Saison am Sonntag in Östersund den Sieg im Einzel über 20 Kilometer. Es war das erste Mal, dass der Deutsche auf dem Treppchen im Weltcup ganz oben stand. Er ist nun der Gejagte im gelben Trikot.

Sein DSV-Teamkollege Justus Strelow wurde Zweiter. Rees postete am späten Sonntagabend auf Instagram ein Bild der Siegerehrung und schrieb dazu: "Erster Weltcupsieg. Ein Traum, der heute in Erfüllung ging. Es fühlt sich immer noch unglaublich an!" Auch die Konkurrenz freute sich mit ihm. Allen voran der norwegische Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Das ist dein Tag"

Bö postete ein Foto von Rees auf Instagram und untertitelte dieses mit den Worten: "Das ist dein Tag, Roman Rees. Glückwünsche auch an Justus Strelow. Auch für mich war es ein großer Tag mit meinem 23. Podiumsplatz in Folge." Bö wurde Dritter hinter dem deutschen Duo.

Rees' Teamkollege Benedikt Doll vermutete in der ARD hinter dem Sieg ein privates Glück: "Es freut mich sehr. Ist wahrscheinlich die Liebe. Frisch verlobt, verliebt, wie auch immer. Ich glaube, das ist einfach ein richtiger Antrieb."

Der Erstplatzierte selbst war nach dem Rennen fast sprachlos und konnte lange nicht glauben, dass er es wirklich geschafft hatte. "Ich habe mich heute locker gefühlt und auf das Einzel gefreut. Ich habe gedacht, das gibt's doch nicht, irgendwo ein Bö oder so muss da schon noch lauern." Doch es kam anders und Rees kann sein Können in Östersund weiter unter Beweis stellen.

Am Donnerstag, dem 30. November findet die 4x7,5 Kilometer-Staffel statt. Am 2. Dezember geht es für die Herren dann in den Sprint. Bis zum 3. Dezember sind die Biathletinnen und Biathleten in Schweden. Danach geht es nach Hochfilzen in Österreich.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von @romanrees und @johannesbo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website