Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathleten verpassen in Oslo klar das Podest

...

Sprint-Rennen am Holmenkollen  

Biathleten verpassen in Oslo klar das Podest

15.03.2018, 16:31 Uhr | sid

Biathleten verpassen in Oslo klar das Podest. Ungewohnt unsicher: Simon Schempp schoss im Sprint-Rennen am Holmenkollen vier Fehler. (Quelle: imago)

Ungewohnt unsicher: Simon Schempp schoss im Sprint-Rennen am Holmenkollen vier Fehler. (Quelle: imago)

Nach den Damen zeigten auch die deutschen Herren beim Biathlon-Weltcup am Holmenkollen eine durchschnittliche Vorstellung. Simon Schempp war am Schießstand völlig von der Rolle. 

Die deutschen Biathlon-Herren haben die Spitzenplätze beim Sprint-Rennen im norwegischen Oslo klar verpasst. Olympiasieger Arnd Peiffer aus Clausthal-Zellerfeld belegte nach 10 km beim Premieren-Sieg des Lokalmatadors Henrik L'Abee-Lund (0 Strafrunden) als bester Deutscher nach einer Strafrunde Rang sechs (16,8 Sekunden zurück).

Hinter L'Abee-Lund, dessen beste Weltcup-Ergebnisse bislang zwei dritte Plätze waren, verpasste Landsmann Johannes Thingnes Bö (1) seinen neunten Saisonsieg um 6,1 Sekunden. Dritter wurde der fünfmalige Olympiasieger Martin Fourcade (Frankreich/+6,9/0).

Doll wird in Oslo Neunter, Rees landet auf Platz 13

"Es war wieder eine solide Leistung. 90 Prozent Trefferleistung, eine gute Laufleistung, da kann man ganz zufrieden sein", sagte Peiffer in der ARD: "Klar hadert man hinterher mit dem einen Fehler, wenn man so knapp dahinter ist."

Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau/+35,2/1) durfte sich als Neunter über sein bestes Sprint-Resultat der Saison freuen, auch der Roman Rees (Schauinsland/+43,5/0) auf Rang 13 war in diesem Winter über die 10 km noch nie besser platziert gewesen.

Vier Strafrunden für Simon Schempp

Erik Lesser (Frankenhain/+1:25,2) wurde nach zwei Strafrunden 36., Simon Schempp (Uhingen/2:10,7 Minuten/4) landete auf Platz 53. Johannes Kühn (Reit im Winkl/+2:21,2) musste fünfmal in die Strafrunde und verpasste als 63. die Qualifikation für die Verfolgung.

Nach einem Ruhetag am Freitag geht der vorletzte Weltcup der Saison am Samstag mit der Frauen-Staffel (ab 12.30 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) sowie dem Verfolger der Männer (ab 15.12 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) weiter. 

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018