Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Peiffer schafft es in Nove Mesto wieder aufs Podium

Nächster Biathlon-Coup  

Peiffer schafft es in Nove Mesto wieder aufs Podium

06.03.2021, 16:51 Uhr | sid, t-online, ak

Biathlon: Peiffer schafft es in Nove Mesto wieder aufs Podium. Arnd Peiffer: Nach dem Sieg mit der Staffel schaffte es der DSV-Athlet auch im Sprint in Nove Mesto aufs Podium. (Quelle: imago images/Kalle Parkkinen)

Arnd Peiffer: Nach dem Sieg mit der Staffel schaffte es der DSV-Athlet auch im Sprint in Nove Mesto aufs Podium. (Quelle: Kalle Parkkinen/imago images)

Deutschlands Vorzeigebiathlet Arnd Peiffer hat die fünfte Podiumsplatzierung in diesem Winter geholt. Im Sprint von Nove Mesto profitierte er wieder einmal von seiner Erfahrung.

Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer hat den Schwung vom ersten Staffel-Sieg seit mehr als vier Jahren mitgenommen, seinen zweiten Saisonsieg aber hauchdünn verpasst. Peiffer musste sich beim Sprint über 10 km in Nove Mesto nach fehlerfreier Schießleistung als Dritter nur dem Franzosen Simon Desthieux (0) und Sebastian Samuelsson (0/+2,4) aus Schweden geschlagen geben.

Für Desthieux war es der erste Weltcup-Sieg, Peiffer lag 4,4 Sekunden zurück. "Ich freue mich natürlich, ein Podium ist immer eine schöne Sache", sagte Peiffer im ZDF: "Natürlich ist man so ehrgeizig, dass man die paar Sekunden nach ganz vorne auch erreichen will." Für den 33-Jährigen war es der fünfte Podestplatz in diesem Winter.

Auch Benedikt Doll überzeugte als Sechster (1/+14,5) mit der drittbesten Laufzeit. "Ich bin sehr zufrieden. Das Material hat gut gepasst", sagte Doll, nur der Fehler im Stehendschießen sei "ein bisschen ärgerlich". Erik Lesser (1/+50,7), der im WM-Sprint von Pokljuka nur 66. geworden war, meldete sich mit einer Top-15-Platzierung zurück.

Am Freitag hatte die deutsche Männer-Staffel um Lesser, Doll, Peiffer und Philipp Nawrath nach einer überzeugenden Leistung den ersten Sieg seit 1504 Tagen gefeiert. Am Sonntag schließen die Verfolger der Frauen (12.00 Uhr) und Männer (ab 16.00 Uhr; beide im Liveticker von t-online) das erste von zwei Weltcup-Wochenenden im tschechischen Nove Mesto ab.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal