Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportSkispringen

Skispringen: Bundestrainer Werner Schuster streicht Weltmeister Wellinger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInnenstadt von Paris ohne StromSymbolbild für einen TextRKI: Das sind die Corona-ZahlenSymbolbild für einen TextPolitiker fordern Überprüfung von AfDSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bundestrainer Schuster streicht Olympiasieger Wellinger

Von sid
Aktualisiert am 28.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Andreas Wellinger steckt weiter im Formtief.
Andreas Wellinger steckt weiter im Formtief. (Quelle: Eibner Europa/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Pyeongchang wurde Andreas Wellinger Olympiasieger von der Normalschanze. Knapp ein Jahr später muss er einen weiteren bitteren Rückschlag verkraften.

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger muss beim WM-Wettbewerb von der Normalschanze in Seefeld zuschauen. Der 23-Jährige zeigte im Abschlusstraining nur eine mäßige Leistung, Bundestrainer Werner Schuster entschied sich daher gegen eine Nominierung Wellingers.


Nordische Ski-WM: Die deutschen Medaillengewinner

Das Mixed-Team der Skispringer
Die Staffel der Kombinierer
+7

Die vier Startplätze in der Qualifikation am Donnerstag (16.30 Uhr/Eurosport) erhielten Doppel-Weltmeister Markus Eisenbichler, der Großschanzen-Zweite Karl Geiger, Stephan Leyhe und Richard Freitag.


Wellinger hatte bereits beim Gold-Triumph der Mannschaft auf der Großschanze in Innsbruck den Sprung in das Team verpasst. Die Entscheidung von der kleinen Schanze fällt am Freitag.

Im Training am Mittwoch überzeugten vor allem Eisenbichler und Geiger, die auf den Plätzen drei und vier landeten und auf einen zweiten Sprung verzichteten. Gewinner der Durchgänge wurden der Pole Dawid Kubacki und Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EurosportKarl GeigerMarkus EisenbichlerStephan LeyheWerner Schuster
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website