Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Weltcup in Titisee-Neustadt: Eisenbichler verpasst Podest knapp

Weltcup in Titisee-Neustadt  

Wie am Samstag: Eisenbichler verpasst Podest knapp

10.01.2021, 18:32 Uhr | dpa

Weltcup in Titisee-Neustadt: Eisenbichler verpasst Podest knapp. Markus Eisenbichler: Der DSV-Adler überzeugte beim Sonntagsspringen in Titisee-Neustadt. (Quelle: imago images/GEPA pictures)

Markus Eisenbichler: Der DSV-Adler überzeugte beim Sonntagsspringen in Titisee-Neustadt. (Quelle: GEPA pictures/imago images)

DSV-Adler Markus Eisenbichler hat wie am Samstag einen Podestplatz knapp verpasst. Der 29-Jährige musste sich in Titisee-Neustadt erneut drei anderen Springern geschlagen geben.

Skispringer Markus Eisenbichler ist beim Weltcup in Titisee-Neustadt erneut knapp am Siegerpodest vorbeigeschrammt. Der 29 Jahre alte Bayer belegte nach Sprüngen auf 136,5 und 135,5 Meter den vierten Rang und bestätigte damit seine starke Form vom Vortag, als er ebenfalls Vierter wurde. 

Den Sieg sicherte sich Norwegens Gelb-Träger Halvor Egner Granerud (140 und 138 Meter). Er baute damit auch seine Führung im Gesamtweltcup aus. Rang zwei belegte sein Landsmann Daniel-André Tande, Dritter wurde Stefan Kraft aus Österreich.

Die weiteren deutschen Starter hinter Eisenbichler hatten beim Heimspiel im Schwarzwald größere Probleme. Der Tournee-Zweite Karl Geiger belegt diesmal Rang elf, auch Pius Paschke (12.) und Severin Freund (24.) holten Weltcup-Punkte. Constantin Schmid und Martin Hamann (Ränge 32 und 39) schieden bereits im ersten Durchgang aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal