Sie sind hier: Home > Themen >

El Salvador

Thema

El Salvador

Mexiko: Erdbeben mit Stärke von 7,5 – Todesopfer und Tsunami-Warnung

Mexiko: Erdbeben mit Stärke von 7,5 – Todesopfer und Tsunami-Warnung

Ein schweres Erdbeben hat am Dienstag Mexiko erschüttert. Danach wurde eine kleine Tsunami-Welle an der Küste registriert. Mindestens zehn Menschen verloren ihr Leben. Ein heftiges Erdbeben hat am Dienstag in Mexiko erschüttert. Das Seismologische Zentrum ... mehr
El Salvador/Guatemala/Honduras: Tropensturm tötet mindestens 18 Menschen in Zentralamerika

El Salvador/Guatemala/Honduras: Tropensturm tötet mindestens 18 Menschen in Zentralamerika

Ein Tropensturm hat mehrere Länder in Zentralamerika verwüstet. "Amanda" riss mindestens 18 Menschen in den Tod. Tausende Einwohner mussten ihre Häuser verlassen. Durch den ersten Pazifik-Tropensturm der Saison sind in El Salvador mindestens 15 Menschen ums Leben ... mehr
El Salvador: Fotos aus Gefängnissen sorgen für Empörung

El Salvador: Fotos aus Gefängnissen sorgen für Empörung

Bilder aus El Salvadors Gefängnissen schockieren: Halb nackt sitzen Hunderte Gefangene dicht aneinandergedrängt. Der Präsident des Landes hatte die Bilder selbst verbreitet.    Fotos von eng zusammengepferchten Häftlingen in El Salvador haben bei Menschenrechtlern ... mehr
Unglaubliche Enge im Gefängnis in El Salvador

Unglaubliche Enge im Gefängnis in El Salvador

El Salvador: Inmitten der Corona-Krise hat die Regierung in Gefängnissen drastische Maßnahmen ergriffen.(Quelle: Reuters) mehr
Runenstein von Rök: Warum Wikinger panische Furcht vor dem Klimawandel hatten

Runenstein von Rök: Warum Wikinger panische Furcht vor dem Klimawandel hatten

Lange dachten Forscher, der berühmte Runenstein von Rök wäre vergangenen Heldentaten gewidmet. Doch nun gibt es eine weitere Theorie: Die Runen aus der Vorzeit erinnern an eine Klimakatastrophe. Greta Thunberg ist nicht die erste Schwedin ... mehr

El Salvador – Militärs besetzten kurzzeitig das Parlament: Weckt Böse Erinnerung

Er will mehr Geld für Armee und Polizei – deshalb hat der Präsident des südamerikanischen Landes El Salvador bewaffnete Soldaten ins Parlament geschickt. International wurde er dafür scharf kritisiert. Schwer bewaffnete Soldaten und Polizisten haben am Sonntag ... mehr

Zusammenstöße an der US-Grenze: Mexikos Nationalgarde stoppt rund 1.000 Migranten

Auch für die nächste "Karawanen"-Gruppe aus Honduras auf dem Weg in die USA ist an der Grenze zu Mexiko Schluss. Wegen einer Vereinbarung mit der Trump-Regierung versperren ihnen mexikanische Soldaten den Weg. Erneut hat es an Mexikos Südgrenze Zusammenstöße zwischen ... mehr

Grenze Guatemala-Mexiko: Mexikos Nationalgarde stoppt "Karawane" aus 1000 Migranten

Ciudad Hidalgo (dpa) - An Mexikos Südgrenze hat es Zusammenstöße zwischen Migranten und Sicherheitskräften gegeben. Geschätzt rund 1000 Mittelamerikaner hatten am Donnerstag den Grenzfluss Suchiate aus Guatemala überquert. Nachdem sie auf mexikanischer Seite einige ... mehr

Honduraner wollen in die USA: Zusammenstöße von Migranten und Grenzschützern in Mexiko

Ciudad Hidalgo (dpa) - An der Grenze zwischen Guatemala und Mexiko ist es erneut zu Zusammenstößen von Sicherheitskräften und Migranten aus Mittelamerika gekommen, die über Mexiko in die USA gelangen wollten. Medienberichten zufolge lösten die mexikanischen ... mehr

Große Anspannung: Migranten stürmen nach Mexiko - Grenze vorübergehend zu

Ciudad Hidalgo (dpa) - Migranten aus Mittelamerika haben auf ihrem Weg in die USA mit Gewalt die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko überwinden wollen. Mexiko schloss wegen des Vorfalls am Samstagmorgen vorübergehend die Grenze, wie mehrere Medien berichteten ... mehr

US-Ermittler melden Erfolg: Schlag gegen lateinamerikanische Gang MS-13

New York (dpa) - Behörden im US-Bundesstaat New York haben Dutzende Festnahmen von Mitgliedern und Partnern der gewalttätigen Gang MS-13 gemeldet. Nach zweijährigen Ermittlungen wurden zuletzt 96 Menschen gefasst, wie Vertreter der Bezirksstaatsanwaltschaft ... mehr

USA wollen zentralamerikanische Staaten wieder unterstützen

Weil zu viele Migranten aus Guatemala, Honduras und El Salvador in die USA kamen, stoppte Trump die Finanzhilfe an die drei Länder. Nun spricht der US-Außenminister von großen Fortschritten – und will die Zahlungen wieder aufnehmen. Die US-Regierung will Finanzhilfen ... mehr

Mega-Blackout in Mittelamerika – mehrere Länder ohne Strom

Erneut legt ein großer Blackout Teile Südamerikas lahm. In vier Ländern fällt der Strom für gut eine Stunde aus, Chaos im Straßenverkehr ist die Folge.  In Mittelamerika ist in mehreren Staaten am Montag zur Mittagszeit der Strom ausgefallen. Betroffen waren ... mehr

Frankreich: Diplomat soll militanter ultrarechter Gruppe angehört haben

Ein Diplomat ist in Frankreich in Gewahrsam genommen worden. Dem Mann wird vorgeworfen, ein "aktives" Mitglied einer ultrarechten Gruppe zu sein. Die Gruppe plante offenbar Anschläge gegen Muslime. Wegen Zugehörigkeit zu einer ultrarechten Gruppe ... mehr

Trump spricht von großem Sieg: Oberstes US-Gericht erlaubt vorerst verschärfte Asylregeln

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump darf das Asylrecht für Menschen aus Mittelamerika nach einer Entscheidung des obersten US-Gerichts vorerst deutlich einschränken. Der Supreme Court hob am Mittwochabend (Ortszeit ... mehr

Staatsanwältin klagt an - El Salvador: Polizei soll über 110 Menschen ermordet haben

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Staatsanwaltschaft für Menschenrechte hat die Polizei von El Salvador für mehr als 100 "außergerichtliche Hinrichtungen" zwischen 2014 und 2018 verantwortlich gemacht. Im Kampf gegen Bandenkriminalität seien in diesem Zeitraum mindestens ... mehr

Nach Totgeburt in El Salvador: Frau von Mordvorwurf freigesprochen

Evelyn Hernández verbrachte drei Jahre in El Salvador hinter Gittern – der Staatsanwalt forderte 40. Der Grund: Sie hatte ihr Kind tot in einer Toilette zur Welt gebracht. Nun wurde der Anschuldigung des Mordes entlastet. In einem aufsehenerregenden Prozess ... mehr

Nach massivem Druck von Trump: USA und Guatemala unterzeichnen Migrationsabkommen

Washington (dpa) - Die USA und Guatemala haben ein Abkommen unterzeichnet, mit dem die Migration an der US-Südgrenze begrenzt werden soll. Aus dem Weißen Haus hieß es am Freitag, dass das mittelamerikanische Land damit zu einem sicheren Drittstaat erklärt werde ... mehr

Migration: Trump schmettert Kritik an Lagern an US-Grenze ab

Eine US-Behörde hat angesichts der Zustände in den Internierungslagern für Migranten Alarm geschlagen. Präsident Trump hat eine Lösung: Die Migranten sollen einfach gar nicht erst in die USA kommen. US-Präsident Donald Trump hat Kritik an den verheerenden ... mehr

Streit um Migration: Trump streicht Entwicklungshilfe für Mittelamerika zusammen

Jedes Jahr verlassen Zehntausende El Salvador, Guatemala und Honduras in Richtung Norden – zum Unmut des US-Präsidenten. Trump wirft den Ländern vor, nicht genug gegen Migration zu tun. Die USA haben Hilfszahlungen an drei zentralamerikanische Länder gestrichen, denen ... mehr

USA: Donald Trumps Mauer "hilft nicht", sagt Ex-Grenzschützer im Interview

Donald Trump will seine Grenzmauer um jeden Preis – der Ex-Chef des US-Grenzschutzes hält den Plan für vollkommen falsch. Im Interview nimmt er die Argumente des Präsidenten auseinander. Der Streit über Donald Trumps Grenzmauer hält die US-Politik seit Wochen gefangen ... mehr

Präsidentenwahl: Konservativer Bukele wird El Salvadors jüngster Staatschef

San Salvador (dpa) - El Salvador hat einen neuen Präsidenten gewählt. Nayib Bukele von der konservativen Großen Allianz der Nationalen Einheit (GANA) konnte nach dem vorläufigen Endergebnis 53 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, wie die Wahlkommission mitteilte ... mehr

El Salvador: Nayib Bukele gewinnt Präsidentschaftswahlen

Die Stichwahlen waren schon geplant, doch das Ergebnis ist eindeutig: In El Salvador hat Nayib Bukele die Wahlen gewonnen. Er wird der bislang jüngste Chef des mittelamerikanischen Staates. El Salvador hat einen neuen Präsidenten gewählt. Nayib Bukele ... mehr

Grenze zu Mexiko: US-Soldaten sollen nur Schlagstöcke einsetzen dürfen

Donald Trump hat den Migranten an der US-Grenze zu Mexiko mit dem Einsatz von Waffen gedroht. Der US-Verteidigungsminister Jim Mattis stellt nun klar, welche Regeln für die US-Soldaten bei ihrem Einsatz an der Grenze gelten. Die US-Soldaten an der Grenze zu Mexiko ... mehr

Haltung gegenüber Migranten in Tijuana immer ablehnender

Migration hat in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana Tradition – plötzlich wächst jedoch der Unmut der Bewohner über die Einwanderer aus Mittelamerika. Warum kippt die Stimmung in der Stadt?   "Keine Karawanen mehr" steht in dicken schwarzen Buchstaben auf einem ... mehr

Migranten an US-Grenze: Ihr Traum vom besseren Leben gilt hier so gut wie nichts

Nach gut einem Monat zu Fuß, auf Lkw und in Bussen erreichen Tausende Migranten aus Mittelamerika die US-Grenze. Doch ihre Chancen, ins gelobte Land zu kommen, sind gering. Mehr als 4300 Kilometer quer durch Honduras, Guatemala und Mexiko – und dann: Stillstand ... mehr

Migranten-Karawane: Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko gebeten. Bislang seien 3230 Asylanträge eingereicht worden, teilte das mexikanische Innenministerium am Dienstag mit. Ein Großteil der Antragsteller ... mehr

Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mehrere Migranten-Karawanen aus Guatemala, Honduras und El Salvador befinden sich derzeit auf dem Weg in die USA. Nun haben viele Flüchtlinge bereits in Mexiko Asyl beantragt.  Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko ... mehr

Marsch Richtung US-Grenze: Mittelamerikanische Staaten wollen gegen Migranten vorgehen

Tegucigalpa (dpa) - Angesichts von Tausenden Auswanderern auf dem Weg in die USA wollen die Regierungen von Honduras und Guatemala gegen die Organisatoren der sogenannten Migrantenkarawane vorgehen. "Guatemala, Honduras, El Salvador, Mexiko und die USA sollten ... mehr

Marsch durch Mexiko: Polizei stoppt Migranten-Karawane auf Weg Richtung USA

Mexiko-Stadt/Washington (dpa) - Im Süden von Mexiko hat die Polizei die Karawane mit Tausenden Migranten aus Mittelamerika vorerst gestoppt. Beamte blockierten die Landstraße zwischen den Bundesstaaten Chiapas und Oaxaca im Süden des Landes, wie die Zeitung "Milenio ... mehr

Nach illegalem Grenzübertritt: Mexikanische Polizei setzt Dutzende Migranten fest

Tapachula (dpa) - Die mexikanische Polizei hat im Süden des Landes Dutzende Migranten aus Mittelamerika in Gewahrsam genommen. Sie hätten illegal den Grenzfluss Suchiate zwischen Guatemala und Mexiko überquert, teilten die Behörden mit. Offiziellen Angaben zufolge ... mehr

Tausende wollen zur Grenze - Pompeo: Migranten auf Weg in USA ohne Chance auf Einreise

Washington/Huixtla (dpa) - Die USA haben Tausende in Richtung ihrer südlichen Grenze marschierende Migranten aus Mittelamerika zur Rückkehr aufgefordert und eine Einreise kategorisch ausgeschlossen. "Sie werden keinen Erfolg darin haben, illegal in unser ... mehr

Trump: "Angriff auf die USA": Migranten-Karawane aus Mittelamerika stoppt im Süden Mexikos

Huixtla (dpa) - Auf ihrem Weg Richtung US-Grenze haben Tausende Migranten aus Mittelamerika einen Stopp in der südmexikanischen Stadt Huixtla eingelegt. Die Frauen, Männer und Kinder versammelten sich am Dienstag auf dem Hauptplatz der Stadt. Die Gruppe werde ... mehr

Trump ätzt über Migranten aus Mittelamerika: "Ein Angriff auf unser Land"

Tausende Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala sind auf dem Weg in die USA, allen Warnungen von Präsident Trump zum Trotz. Der will die Migranten notfalls mit Soldaten stoppen.  US-Präsident Donald Trump hat den Marsch Tausender Migranten aus Mittelamerika ... mehr

Auf dem Weg Richtung USA: Hunderte Migranten durchbrechen Grenze zu Mexiko

Zu Tausenden verlassen sie ihre Heimat Honduras, auf der Flucht vor Gewalt und Armut. In Guatemala haben nun die ersten Flüchtlinge die Grenze zu Mexiko durchbrochen. US-Präsident Trump hat eine klare Botschaft an sie. Auf ihrem angestrebten Weg in die USA haben ... mehr

Trump-Berater liefern sich angeblich hitziges Wortgefecht vor Oval Office

Hochkochende Emotionen vor dem Büro des US-Präsidenten: Stabschef John Kelly ist offenbar heftig mit Sicherheitsberater John Bolton aneinandergeraten. Dabei soll es laut Informanten um das Streitthema Einwanderung gegangen sein.  Zwei der engsten Berater ... mehr

USA: Donald Trump droht mit Militäreinsatz an Grenze zu Mexiko

Kurz vor den Kongress-Wahlen setzt Donald Trump wieder voll auf das Thema Einwanderung. Er droht mit dem Einsatz der Armee an der Grenze zu Mexiko – eine Taktik, die ihm schon einmal half. US-Präsident Donald Trump hat angesichts der Flucht Tausender Menschen ... mehr

Neymar mit Tor und Schwalbe - Brasilien gewinnt Test mit 5:0 gegen El Salvador

Washington (dpa) - Die Fußball-Nationalelf Brasiliens hat in einem Testspiel einen ungefährdeten 5:0-Sieg gegen El Salvador gefeiert. Im zweiten Freundschaftsspiel nach dem Aus im WM-Viertelfinale in Russland trafen im FedexField-Stadion im US-Bundesstaat Maryland ... mehr

Hitzesommer: Die Urlaubszeit endet – heiße Fragen bleiben

Der Sommerurlaub endet, der Alltag beginnt . Was bleibt? Erinnerungen an Rekordhitze und Sintflutregen – und eine Menge Fragen über dieses wochenlange Extremwetter. Nicht nur an Politiker in Deutschland. Der Sommer ist noch immer groß. Normalerweise fahren wir Deutsche ... mehr

Sessions: Vergewaltigung und häusliche Gewalt kein Asylgrund

Washington (dpa) - Häusliche Gewalt und Vergewaltigungen sind laut US-Justizminister Jeff Sessions kein Asylgrund in den USA. Der prototypische Flüchtling fliehe aus seinem Heimatland, weil er von seiner Regierung verfolgt werde, schrieb Sessions in einer Entscheidung ... mehr

"Drecksloch"-Affäre: Entschuldigung von Donald Trump gefordert

Einwander aus Norwegen statt aus "Dreckslöchern" wie Haiti oder afrikanischen Ländern: Hat sich US-Präsident Trump als Rassist geoutet? Abgeordnete wollen ihm einen Maulkorb anlegen. Und ein ganzer Kontinent fordert eine Entschuldigung. Nach einer abfälligen Bemerkung ... mehr

Trump nennt arme Einwanderer-Staaten "Drecksloch"-Länder

US-Präsident Donald Trump schockiert mit einer neuerlichen verbalen Entgleisung. Bei einem Gespräch mit Senatoren beleidigt er arme Staaten Afrikas und Amerikas als "shithole countries", "Drecksloch-Länder". Donald Trump soll sich bei den Beratungen über ein neues ... mehr

Schweres Erdbeben in Honduras: Erdstoß der Stärke 7,6

Vor der Küste von Honduras hat die Erde heftig gebebt. Für mehrere Länder der Region gaben die Behörden eine Tsunami-Warnung heraus. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Ein schweres Erdbeben hat Honduras erschüttert. Das Zentrum des Bebens ... mehr

Nach 17 Jahren: 200.000 Salvadorianern droht Ausweisung aus USA

Nach 17 Jahren in den USA sind rund 200.000 Salvadorianer von der Ausweisung bedroht. Die US-Regierung will ihren besonderen Schutz nicht mehr Verlängern. Etwa 200.000 Salvadorianer verlieren im September kommenden Jahres ihre vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung ... mehr

Schutz läuft aus: 200 000 Salvadorianer müssen USA verlassen

Washington (dpa) - Sie leben schon seit fast 20 Jahren in den Vereinigten Staaten, jetzt sollen sie zurück nach Lateinamerika. Die US-Regierung hob den Schutzstatus für 200 000 Salvadorianer auf, der ihr nach einer Serie von Erdbeben in der Heimat 2001 gewährt worden ... mehr

Wirtschaft: Sloweniens Staatspräsident Pahor steuert auf neue Amtszeit zu

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Im Euro- und Nato-Land Slowenien steuert Staatspräsident Borut Pahor auf eine zweite Amtszeit zu. Der 54-Jährige erzielte am Sonntag knapp 54 Prozent der Stimmen, teilte die staatliche Wahlkommission nach Auszählung der Hälfte aller abgegebenen ... mehr

Wirtschaft: Slowenen wählen neues Staatsoberhaupt - Knapper Ausgang möglich

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Das Euro- und Schengenland Slowenien hat einen neuen Staatspräsidenten gewählt. Weil im ersten Wahlgang vor drei Wochen niemand die absolute Mehrheit geschafft hatte, sollten rund 1,7 Millionen Wahlberechtigte am Sonntag über die beiden ... mehr

Wirtschaft: Slowenien wählt neues Staatsoberhaut - Amtsinhaber Pahor Favorit

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Im Euro- und Schengenland Slowenien sind am Sonntag 1,7 Millionen Bürger aufgerufen, ein neues Staatsoberhaupt zu wählen. Weil im ersten Wahlgang vor drei Wochen niemand die absolute Mehrheit schaffte, fällt die Entscheidung jetzt zwischen ... mehr

Hunderte toter Schildkröten im Pazifik vor El Salvador

San Salvador (dpa) - Vor der Küste El Salvadors sind im Pazifik zwischen 300 und 400 tote Schildkröten entdeckt worden. Die Todesursache war nach offiziellen Angaben nicht erkennbar. Die teilweise schon verwesten Kadaver trieben in der Bucht Jiquilisco ... mehr

El Salvador: Behörden stellen 1,7 Tonnen Kokain sicher

Die Marine in El Salvador hat fast 1,7 Tonnen Kokain in einem Halbtauchboot beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass der Fund umgerechnet einen Straßenverkaufswert von 36 Millionen Euro habe.  An Bord wurden den Behörden zufolge drei kolumbianische ... mehr

Wirtschaft - Nachwahlbefragungen: Slowenischer Präsident wiedergewählt

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Der seit fünf Jahren amtierende slowenische Staatspräsident Borut Pahor ist Nachwahlbefragungen zufolge am Sonntag wiedergewählt worden. Der 53-Jährige habe über 56 Prozent der Stimmen erreicht, berichtete das nationale Fernsehen in Ljubljana ... mehr

Wirtschaft: Slowenien hat Staatspräsidenten gewählt - Amtierender Pahor Favorit

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Das Euro- und Schengenland Slowenien hat am Sonntag turnusmäßig einen neuen Staatspräsidenten gewählt. Der seit fünf Jahren amtierende Borut Pahor (53) kann nach allen Umfragen mit einem überwältigenden Sieg rechnen. Es sei nur noch die Frage ... mehr

Wirtschaft: Slowenien wählt neuen Staatspräsidenten

LJUBLJANA (dpa-AFX) - Im Euro- und Schengenland Slowenien hat am Sonntag die Wahl des Staatspräsidenten begonnen. 1,7 Millionen Bürger sollen entscheiden, wer in den nächsten fünf Jahren dieses vor allem repräsentative Amt besetzen soll. Haushoher Favorit ... mehr
 
1


shopping-portal