• Home
  • Themen
  • Grundrente


Grundrente

Grundrente

Welcher Jahrgang wird aktuell fĂĽr die Grundrente geprĂĽft?

Jede Woche beantwortet t-online zusammen mit ausgewählten Experten Fragen zu Rententhemen. Heute: Wie kann ich erfahren, welcher Jahrgang aktuell für die Grundrente berechnet wird?

Ă„ltere Frau (Symbolbild): Die Grundrente ist ein Zuschlag auf Mini-Renten.

Vor einem Jahr startete die Grundrente. Wegen enormen Aufwands bei der Ermittlung des Anspruchs sind längst noch nicht alle Renten geprüft – doch nun kommt die nächste Stufe.

Post von der Rentenversicherung (Symbolbild): Die Auszahlung der Grundrente geht in die nächste Phase.

Seit Juli prüfen Rentenversicherung und Finanzämter, wer Anspruch auf den Grundrentenzuschlag hat – und verursachen damit hohe Kosten. Wir zeigen, welcher Aufwand hinter der Umstellung steckt.

Schreiben der Rentenversicherung (Symbolbild): Die Grundrente ist im Juli 2021 erstmals ausgezahlt worden.

Das Rentensystem steht vor einem großen Finanzierungsproblem. Auch die Ampelkoalition weiß das und will es ändern. Zu wenig, kritisiert Martin Werding, der für die FDP die Aktienrente untersuchte. 

Olaf Scholz und Christian Lindner: Der kĂĽnftige Kanzler und sein Finanzminister.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Es ist soweit: Die Grundrente wird ausgezahlt. Etwa 1,3 Millionen Deutsche haben Anspruch auf die Zahlung. t-online erklärt Ihnen, was Sie über den Aufschlag auf Mini-Renten wissen sollten – und wann das erste Geld fließt.

Wichtige Post: Ob Sie Anspruch auf die Grundrente haben, teilt Ihnen die Rentenversicherung mit.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Seit Januar ist das Grundrentengesetz in Kraft. Jetzt bekommen die ersten Senioren einen Bescheid über den Aufschlag auf Mini-Renten. Andere Rentner müssen noch länger warten.

Eine Seniorin hält ihren Rentenbescheid in der Hand (Symbolbild): Das Grundrentengesetz ist seit Januar 2021 in Kraft.

Ăśber kaum ein anderes Projekt hat die Koalition so gestritten wie ĂĽber die Grundrente. Bald werden die ersten Bescheide verschickt...

Rund 1,3 Millionen Menschen mit kleiner Rente bekommen einen Aufschlag.

In dieser Woche werden die ersten Bescheide für das Aufstocken der Niedrigrenten verschickt. Doch statt mehr Gerechtigkeit schafft das neue System eine noch größere soziale Schieflage.

Die Grundrente kommt: Ab Juli erhalten Neurentner erstmals die Zusatzzahlungen der Rentenversicherung.
Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Der Bund hat die Grundrente zum Jahreswechsel eingefĂĽhrt. Nun regt sich scharfe Kritik an dem Aufschlag. FĂĽhrende Rentenexperten bewerten sie als ungerecht.

Ă„ltere Frau (Symbolbild): Seit Jahresbeginn ist das Grundrentengesetz in Kraft.

Seit dem Jahr 2021 gibt es die Grundrente – obwohl es noch dauert, bis sie wirklich auf dem Konto ist. Doch zurzeit werden Briefe verschickt, die angeblich von der Deutschen Rentenversicherung stammen. Vorsicht!

Die Grundrente ist zwar seit Jahresanfang in Kraft.

Rentner mit geringem Einkommen können sich auf 2021 freuen: Die Grundrente kommt. Auch weitere Änderungen bei Ihrer Altersvorsorge sollten Sie kennen.

Seniorin (Symbolbild): Ab 2021 gibt es die Grundrente.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Zum 1. Januar startet zwar die Grundrente, das Geld sehen die etwa 1,3 Millionen Anspruchsberechtigten aber erst einmal nicht. Woran das liegt und wie die Rente flieĂźen soll.

Rentner gehen spazieren (Symbolbild): FĂĽr alle, deren Rente kaum ausreicht, gibt es bald die Grundrente.

Lange gearbeitet, trotzdem wenig Rente: Das ist für viele Realität. Mit der Grundrente sollen langjährig Versicherte von 2021 an einen...

Lange gearbeitet und trotzdem wenig Rente? Die Grundrente beschert vielen ab 2021 ein Plus.

Was bedeutet die Corona-Krise für die betriebliche Altersvorsorge? Wie wirkt sie sich auf die Grundrente aus? Sie haben uns gefragt – wir geben die Antworten.

Ă„lterer Mann (Symbolbild): Das Grundrentengesetz tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Friedrich Merz bleibt dabei: Die Grundrente ist keine gute Idee. Er sorgt sich um die Folgen für das gesamte Rentensystem. Außerdem ist er nicht überzeugt von einer möglichen Frauenquote in seiner Partei.

Friedrich Merz: Der CDU-Politiker ist von der neuen Grundrente nicht ĂĽberzeugt.

Die Grundrente tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Sie soll denen zugute kommen, die mit einer schmalen Rente auskommen mĂĽssen...

FĂĽr alle, deren Rente kaum ausreicht, gibt es bald die Grundrente.

Nach langem Hin und Her in der groĂźen Koalition hat der Bundestag die Grundrente beschlossen. Doch was bedeutet sie fĂĽr Rentner? Die wichtigsten Punkte des Gesetzes im Ăśberblick.

Eine ältere Frau (Symbolbild): Die Grundrente soll viele Rentner unterstützen.

Der Grundrentenzuschlag ist kein Almosen, sondern Anerkennung einer Lebensleistung, betont Sozialminister Heil. Der Zuschlag hilft auch...

Der Rentenzuschlag wird wahrscheinlich erst rĂĽckwirkend ausgezahlt.

Alexander Dobrindt möchte das Gesetz für die Grundrente endlich über die Bühne bringen. Die SPD soll Zeit haben, das Thema den Sommer über für sich zu beanspruchen. Kritik hat er auch im Gepäck.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt im Bundestag: Er möchte die umstrittene Grundrente noch vor der Sommerpause durch das Parlament bringen.

Schlechte Nachrichten für viele Bestandsrentner: Menschen, die Anspruch auf die Grundrente haben, aber heute schon in Rente sind, werden die Bescheide erst bis Ende 2022 erhalten. Das Geld fließt ebenso später.

Eine ältere Frau vor einem Geschäft (Symbolbild): Die Auszahlung der Grundrente für viele Bestandsrentner dauert noch.

Die lange umkämpfte Grundrente wird nun am Freitag zum ersten Mal im Bundestag beraten. In Kraft treten soll sie eigentlich 2021...

Sozialminister Hubertus Heil (SPD) verwies darauf, dass die Grundrente ein Vorhaben der ganzen Regierung sei.

Kommt die Grundrente oder kommt sie nicht? Seit Monaten gibt es darüber Streit zwischen CDU/CSU und SPD. Jetzt hat das Gesetz eine weitere Hürde genommen – und wird im Parlament debattiert.

Ein altes Ehepaar geht Arm in Arm zusammen spazieren: Die Grundrente soll die Rente von Geringverdienern aufstocken.

Die Auszahlung der Grundrente wird sich um mehrere Monate verzögern. Das sagte ein Direktoriumsmitglied der Deutschen Rentenversicherung auf Mediennachfrage. Der Zeitplan liegt nun in der Hand der Bundesregierung.

Grundrente (Symbolfoto): Die Auszahlung der Beträge verzögert sich um mehrere Monate.

1,3 Millionen Menschen sollten eigentlich ab Januar 2021 mit der Grundrente versorgt werden. Doch durch die Corona-Pandemie kommt alles anders. Kritikpunkte der FDP an dem Modell werden erneut laut.

Debatte ĂĽber Grundrente: 1,3 Millionen Menschen sollten davon schon ab Januar 2021 profitieren.

Trotz Corona-Krise soll die Grundrente pünktlich zum Jahreswechsel kommen. Deshalb starten nächste Woche erste Beratungen im Bundestag. Ob das Parlament überhaupt tagen kann, ist jedoch unklar.

Hubertus Heil, Bundesarbeitsminister, und Olaf Scholz, Bundesfinanzminister: Die beiden SPD-Politiker wollen an der EinfĂĽhrung der Grundrente festhalten.

Die SPD hat Forderungen aus der Union zurückgewiesen, den Zeitplan für die Grundrente wegen der Corona-Krise zu verschieben. Unterdessen fordern die Arbeitgeberverbände, die Debatte um die Grundrente neu aufzurollen. 

Katja Mast: Die SPD bleibt bei den Grundrenten-Plänen weiter hart.

Die Regierung gibt immer mehr Geld für Sozialpolitik aus: Das ist längst zu viel, findet der Bundestagspräsident. In einem Interview kritisierte Wolfgang Schäuble diese Entwicklung – und seine eigene Partei.

Wolfgang Schäuble: Dass seine eigene Frau die Grundrente beziehen könnte, hält der Bundestagspräsident für unfair. (Archivbild)

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website