Sie sind hier: Home > Themen >

Mietrecht

Alles übers

Mietrecht

Mietererhöhung: Mieter muss berechtigter Erhöhung zustimmen

Mietererhöhung: Mieter muss berechtigter Erhöhung zustimmen

Einer Mietererhöhung bis zur ortsüblichen Höhe muss ein Mieter zustimmen, wenn der Anstieg berechtigt ist. Die Zustimmung muss innerhalb von zwei Monaten nach Zugang des Schreibens vom Vermieter erfolgen. Falls die Zustimmung nicht fristgemäß erfolgt, kann der Vermieter ... mehr
Urteil: Vermieter dürfen Keller nicht einfach leer räumen

Urteil: Vermieter dürfen Keller nicht einfach leer räumen

Vermieter dürfen den Keller eines Mieters nicht einfach leerräumen. Denn das wäre eine " verbotene Eigenmacht", entschied das Amtsgericht Hannover (Az.: 502 C 7971/13), wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum" berichtet. Mieter haben dann unter Umständen sogar Anspruch ... mehr
Kündigung des Mietverhältnisses: Für Vermieter gelten gestaffelte Fristen

Kündigung des Mietverhältnisses: Für Vermieter gelten gestaffelte Fristen

Für Mieter und Vermieter gelten unterschiedliche Kündigungsfristen. Während ein Mieter mit einem unbefristeten Vertrag eine Frist von drei Monaten hat, sind die Zeiträume für Vermieter unterschiedlich lang. Darauf weist Anja Franz vom Mieterverein München hin. Mietdauer ... mehr
Die eigene Wohnung vermieten: So vermeiden vermietende vermietende Wohnungsbesitzer Fallstricke

Die eigene Wohnung vermieten: So vermeiden vermietende vermietende Wohnungsbesitzer Fallstricke

Eine vermietete Eigentumswohnung kann eine gute Geldquelle sein. Vor allem in Ballungsräumen, wo Wohnungen knapp sind, ist der Markt lukrativ. Allerdings muss der Vermieter dabei auch mit einigem Verwaltungsaufwand rechnen. Mit klaren Regelungen ist er auf der sicheren ... mehr
Mietrecht: BGH untersagt Untervermietung an Touristen ohne Erlaubnis

Mietrecht: BGH untersagt Untervermietung an Touristen ohne Erlaubnis

Insbesondere in Touristenzentren bietet es sich für Mieter an, durch die Untervermietung an Reisende den einen oder anderen Euro zu sparen. Doch Vorsicht: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem neuen Urteil beschlossen, dass ein Mieter ... mehr

Befristeter Mietvertrag: Das ist zu beachten

Ein befristeter Mietvertrag beinhaltet für Mieter und Vermieter einige Stolperfallen. Keine oder unrechtmäßige Angaben von Gründen für einen befristeten Mietvertrag können dazu führen, dass ein Mietverhältnis ungültig ist – sogar dann, wenn beide Parteien mit einer ... mehr

Zu viel Blei im Trinkwasser ist ein Mangel

Zu viel Blei im Trinkwasser ist ein Mangel. Daher ist in einem solchen Fall eine Mietminderung gerechtfertigt. Das Amtsgericht Hamburg hielt fünf Prozent für angemessen (Az.: 910 C 117/10), wie der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin berichtet. In dem verhandelten ... mehr

Vorsicht bei der Nebenkostenabrechnung: Wenn die Katze des Vermieters Taxi fährt

Jedes Jahr werden viele Millionen Nebenkostenabrechnungen erstellt. Häufig schleichen sich dabei Fehler ein. Wer das Schreiben seines Vermieters bekommt, sollte ganz genau hinschauen. Wo die teuersten Fehler lauern. Eigentlich ist alles klar geregelt. In der sogenannten ... mehr

Vorsicht bei der Nebenkostenabrechnung: Das meiste kann außergerichtlich beigelegt werden

Art und Höhe der Nebenkosten sind jedoch längst nicht die einzigen Streitpunkte. Uneinigkeit herrscht häufig auch über die Frage, wie die Summe aller Nebenkosten auf die einzelnen Mietparteien eines Hauses aufgeteilt wird. Grundsätzlich steht ... mehr

Mieterbund beklagt: Mieter stöhnen unter hohen Betriebskosten

Bei den Betriebskosten vieler Mieter machen Heizen und warmes Wasser fast zwei Drittel des Betrages aus. Das geht aus dem neuen Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbunds hervor. Unterm Strich müssen Mieter demnach im Schnitt 2,20 Euro pro Quadratmeter im Monat ... mehr

Immobilienkauf über Makler: Wer bestellt, soll auch Provision zahlen

Wer einen Makler beauftragt, der soll ihn auch bezahlen. Bisher können Maklergebühren einfach auf Mieter oder Käufer abgewälzt werden. Eine Neuregelung für Vermietungen ist schon beschlossen - das sogenannte Bestellerprinzip. Dieses soll nach den Willen des Berliner ... mehr
 
Wann muss ich Streichen und darf der Vermieter wegen Eigenbedarf eine Kündigung schreiben oder die Miete erhöhen? Außerdem alles über die Rechte und Pflichten des Vermieters bei der Kaution sowie Hinweise, wofür Nebenkosten berechnet werden dürfen. Haustiere wie Vögel, Fische und Nagetiere dürfen von jedem gehalten werden. Doch darf die Hundehaltung vertraglich ausgeschlossen werden? Und bedeutet Schimmel in der Wohnung oder im Keller Anspruch auf Mietminderung? Diese und viele weitere Fragen bekommen Sie hier beantwortet. Infos zum Mietrecht, welches durchs BGB geregelt ist.

 

Bestellerprinzip: Wer denn Makler will, soll ihn auch bezahlen

Wer einen Dienstleister bestellt, muss ihn auch bezahlen. Was selbstverständlich klingt, ist im deutschen Mietrecht noch immer nicht Gesetz. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern. Das so genannte Bestellerprinzip, wonach die Kosten eines Maklers derjenige tragen ... mehr

Immobilien-Verband ZIA: Mieten steigen in diesem Jahr kaum noch

Wohnungsmieten und Preise für Eigentumswohnungen werden nach Einschätzung eines Spitzenverbandes der Immobilienwirtschaft nicht mehr so rasant steigen wie bisher. Das Jahr 2014 "dürfte das Ende des nominalen Mietpreisanstiegs" markiert haben ... mehr

Irrtümer im Mietrecht: Was Mieter und Vermieter wissen müssen

Rund ums Vermieten von Wohnungen geistern viele vermeintliche Weisheiten durch die Bevölkerung. Ob zum Nachmieter, zu Feiern, zum Grillen oder zum Renovieren - manchmal sind die "Regeln" nur Märchen. Wir bringen ein wenig Licht in die Miet-Mythen zwischen Ver mietern ... mehr

Eigenbedarfskündigung: BGH stärkt Rechte von Vermietern

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Vermietern bei Eigenbedarfskündigungen gestärkt. Sie hoben ein Urteil des Landgerichts Mannheim auf, das im April 2014 eine Kündigung für rechtswidrig erklärt hatte, weil der Vermieter schon bei Abschluss des Vertrags ... mehr

Samstag gilt im Mietrecht nicht immer als Werktag

Der Samstag wird rechtlich nicht immer als Werktag betrachtet. Darauf weist das Fachmagazin "Deutsche Anwaltauskunft" hin. Die normale Definition sei zwar, dass alle Tage, bei denen es sich nicht um Sonn- und Feiertage handelt, rechtlich als Werktage gelten ... mehr

BGH-Urteil: Vermieter muss Schaden durch Küchenbrand beseitigen

Obwohl ihre 12-jährige Tochter einen Küchenbrand verursacht hat, haben die Eltern Anspruch auf eine Schadensbeseitigung durch die Vermieterin. Sie durften sogar die Miete mindern, weil die Vermieterin den Schaden nicht ... mehr

Das BGH hat entschieden: Keine fristlose Kündigung bei Widerruf von Untervermietung.

Der Bundesgerichtshof ( BGH) stärkt die Rechte der Mieter. Selbst wenn ein Vermieter keine Untervermietung mehr will, darf er seinem Mieter nicht sofort fristlos kündigen. In dem Fall hatte eine Immobiliengesellschaft ihrem Mieter das Recht entzogen, die Wohnung ... mehr

Mieter sperrt Beauftragte des Vermieters ein

Mieter müssen mit ihrem Vermieter nicht immer einer Meinung sein. Allerdings dürfen sie bei Auseinandersetzungen gewisse Grenzen nicht überschreiten. Andernfalls riskieren sie eine Kündigung. Sperrt etwa ein Mieter eine Beauftragte des Vermieters ein, ist dem Vermieter ... mehr

Bundesgerichtshof: Eigentümer haften für Schaden beim Nachbarn auch ohne Verschulden

Kommt es in einer Wohnung zu einem Wasserschaden, haftet deren Eigentümer oder Mieter für Schäden in den Nachbarwohnungen. Das gilt auch dann, wenn der Schaden ohne jedes Verschulden entstanden ist, wie der Bundesgerichtshof (BGH) entschied ... mehr

Jede dritte Mieterhöhung ist unzulässig

Frohe Kunde für Mieter: Obwohl die Mieten überall anziehen, haben sie gute Chancen, sich gegen eine Mieterhöhung zu wehren. Denn rund ein Drittel der etwa zwei Millionen Mieterhöhungsforderungen im vergangenen Jahr waren nach Angaben des Deutschen Mieterbundes ... mehr

Airbnb und Co.: Private Untervermieter handeln sich schnell Ärger ein

Gerade in Großstädten wird für viele die Miete immer mehr zur Belastung. Warum also nicht ein ungenutztes Zimmer untervermieten und so die Kosten senken? Das klingt umso verlockender, als private Vermittlungs-Plattformen im Internet die Sache denkbar einfach machen ... mehr

Trotz ungestreutem Weg: Der Gestürzte kann Mitschuld tragen

Bei Eis und Schnee sollten sich Passanten die Wahl ihres Fußweges gut überlegen. Kommt es nämlich zu einem Sturz, dann muss in manchen Fällen nicht nur der Eigentümer haften. Voraussetzung für ein Mitverschulden des Fußgängers wäre, dass eine gefahrlose Alternative ... mehr

Abmahnung des Vermieters ohne Folgen

Abmahnungen sind offenbar kein wirksames Instrument im Mietrecht. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) klargestellt. Zwar können Vermieter ihren Mietern eine Abmahnung schicken, diese bleibt aber völlig ohne Folgen. # Mieter machtlos Daraus ergibt sich allerdings ... mehr

Bundesgerichtshof stärkt Rechte von Mietern

Ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) stärkt die Rechte von Mietern: Demnach dürfen Vermieter Kautionen nicht mit fremden Forderungen verrechnen. Nach der Entscheidung des BGH dienen Mietkautionen allein dazu, mögliche Ansprüche des Vermieters aus dem aktuellen ... mehr

Kleine Reparaturen zahlt der Mieter

Kleine Reparaturen in einer Wohnung müssen häufig vom Mieter bezahlt werden. Allerdings nur, wenn dies im Mietvertrag entsprechend geregelt ist. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in Berlin hin. In einem Formularmietvertrag ... mehr

Mehr zum Thema Mietrecht im Web suchen

Mieter repariert selbst: kein Recht auf Handwerkerlohn

Beseitigt der Vermieter einen Mangel in der Wohnung nicht, können Mieter das auch selbst übernehmen. Die Kosten dafür dürfen sie ihrem Vermieter in Rechnung stellen. Für die eigene Arbeitsleistung darf der Mieter allerdings nicht den Lohn verlangen, den ein Handwerker ... mehr

Verzicht auf Eigenbedarfskündigung

Für Mieter in einem Einfamilienhaus oder einer Eigentumswohnung bestehen deutlich höhere Risiken, wegen Eigenbedarfs des Vermieters gekündigt zu werden. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin hin. Sinnvoll ist es deshalb, beim Abschluss des Mietvertrages ... mehr

Mietrecht: Räumdienst muss für Versäumnisse selbst bezahlen

Mieter müssen für Versäumnisse eines Räumdienstes in der Regel nicht aufkommen. Wenn ein Unternehmen den Schnee nicht wie vereinbart beseitigt und dadurch Zusatzkosten entstehen, darf ein Vermieter diese Kosten nicht auf die Mieter umlegen. Die Leistungen des neuen ... mehr

Mietrecht: Kein Anspruch auf gestreute Straße

Hausbewohner haben keinen einklagbaren Anspruch auf eine gestreute Straße vor ihrer Tür. Das hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden (Az.: 6 L 539/10), wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) in Berlin mitteilte. Die Anwohner ... mehr

Mietrecht: In Wohngebieten ohne Bürgersteig Straße für Passanten räumen

Auch in Wohngebieten ohne Bürgersteig müssen Hausbesitzer im Winter Schnee schippen. In diesen Fällen sollte die an das Grundstück angrenzende Straße geräumt werden, erklärte Alexander Wiech vom Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. "Hausbesitzer haben ... mehr

Dachboden als Hobbyraum rechtens

Nichts ist angenehmer, als seinen beengten Wohnverhältnissen entfliehen und sich zusätzlichen Raum schaffen zu können. Das dachte sich der Besitzer einer Eigentumswohnung, dem ein Teil des Dachbodens zur "ausschließliche(n) Nutzung" zugewiesen worden war. Er richtete ... mehr

Mehrheit für Neuregelung der Maklergebühren in Sicht

Hamburgs Initiative zur Neuregelung der Maklergebühren kann mit einer breiten Unterstützung im Bundesrat rechnen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, zeigen sich die Bundesländer Bremen, Schleswig-Holstein, Berlin, Baden-Württemberg und Brandenburg aufgeschlossen ... mehr

Mietrecht: Eis vor dem Haus immer so schnell wie möglich beseitigen

Hausbesitzer sollten Eis auf den Wegen vor ihrem Haus möglichst unverzüglich beseitigen. Zwar müssten sie nicht gleich beim ersten Anzeichen von Eisbildung tätig werden, erklärt Alexander Wiech vom Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. Dennoch sei es ratsam, nicht ... mehr

Mietrecht: Schlüssel behalten - Ex-Mieter muss nicht zahlen

Gibt ein Mieter den Wohnungs-Zentralschlüssel beim Auszug nicht zurück, kann der Vermieter Schadenersatz verlangen. Allerdings nur, wenn er die Schließanlage im Gesamtobjekt auch tatsächlich austauscht. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Ludwigsburg hervor ... mehr

Kurzzeitige Behinderung der Grundstückszufahrt hinnehmbar

Anwohnern ist es zumutbar, eine kurzfristige Behinderung ihrer Grundstückszufahrt hinzunehmen, entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe, berichtet die Fachzeitschrift "NJW-Rechtssprechungs-Report Zivilrecht" (Heft 21/2011). So dürften Autofahrer einen Wagen ... mehr

Mieter bekommen Kaution nach Auszug nicht sofort zurück

Mieter bekommen ihre Kaution nicht sofort nach dem Ende des Mietverhältnisses zurück. Sie müssten ihrem Vermieter eine vertretbare Zeit lassen, mögliche Ansprüche zu prüfen, erklärt der Mieterverein München. Als vertretbar würden in der Regel sechs Monate angesehen ... mehr

Wohnungsabschluss: Nicht jede Frage ist erlaubt

Jeder Vermieter ist vor Abschluss eines Mietvertrages daran interessiert, möglichst viel über den neuen Mieter zu erfahren. Doch man muss sich nicht alle Fragen gefallen lassen, berichtet der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Üblich und zulässig sind Fragen ... mehr

Verjährungsfrist beginnt mit Schlüsselübergabe

Nicht selten gibt es nach dem Auszug aus einer Wohnung Streit zwischen Mieter und Vermieter. Will der Vermieter nach der Beendigung des Mietverhältnisses Schadenersatzansprüche wegen Veränderung oder Verschlechterung der Mietsache geltend machen, hat er dafür sechs ... mehr

Zugefrorene Leitungen nicht in Eigenregie auftauen

Zugefrorene Wasserleitungen in der Wohnung sollten nicht in Eigenregie aufgetaut werden. Ist eine Leitung offenbar eingefroren, wenden sich Bewohner besser an einen Sanitärfachmann. Der Laie könne nicht erkennen, wie groß das Ausmaß des Schadens ist, sagt Christian ... mehr

Orientierung an Mietspiegel aus Nachbargemeinde möglich

Vermieter können auf den Mietspiegel der Nachbargemeinde zurückgreifen, wenn es in ihrer Gemeinde keinen Mietspiegel gibt. Allerdings müssen sie die Auswahl begründen. Andernfalls seien Mieterhöhungen auf dieser Grundlage unwirksam, befand das Amtsgericht Ahrensburg ... mehr

Vermieter muss Kaution nicht sofort zurückzahlen

Ein Vermieter muss eine hinterlegte Kaution nicht sofort mit Ende des Mietvertrages zurückzahlen. Das berichtet die "Monatsschrift für Deutsches Recht" (Heft 10/2012) unter Berufung auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf. Nach Ansicht der Richter ... mehr

Mieter genießen besonderen Kündigungsschutz bei Umwandlung der Wohnung

Beschließt ein Vermieter, seine Wohnung in einem Mietshaus in eine Eigentumswohnung umzuwandeln, genießen die Mieter einen besonderen Kündigungsschutz. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. Er argumentiert, dass der Käufer einer Wohnung in das bestehende ... mehr

Kaution kann nicht mit Miete verrechnet werden

Mieter können Mietzahlungen nicht einfach mit der Kaution verrechnen. Sie dürfen also nach der Kündigung nicht die Zahlung der Miete einstellen und dem Vermieter sagen, er solle die ausstehenden Raten von der Kaution abziehen. Das hat das Landgericht Berlin entschieden ... mehr

Gewerbliche Nutzung der Räume nur mit Zustimmung des Vermieters gestattet

Wer seine Wohnung für gewerbliche Zwecke nutzen möchte, braucht dafür in der Regel die Zustimmung des Vermieters. Berufliche Tätigkeiten, die dagegen nicht nach außen in Erscheinung treten, etwa die Unterrichtsvorbereitung eines Lehrers oder die Arbeit eines ... mehr

Bei exotischen Tieren lieber den Vermieter fragen

Die giftige Monokelkobra hat sicher nicht gewusst, welchen Ärger sie für ihren Besitzer und dessen Vermieter auslöste. Im März 2010 entwischte die nur 30 Zentimeter lange und fingerdicke Schlange aus ihrem Terrarium in einer Mietwohnung ... mehr

Mietrecht: Keine Mietkürzung wegen Baulärm auf Nachbargrundstück

Ein Mieter darf die Miete wegen Baulärms auf dem Nachbargrundstück nicht einfach kürzen. Nach einem Urteil des Landgerichts Gießen (Az.: 1 S 210/10) gilt dies jedenfalls, wenn sich das Nachbargrundstück entweder in verwahrlostem Zustand befindet ... mehr

Mieter darf auch außerhalb der Ruhezeiten nicht zu laut sein

Mieter müssen Rücksicht auf ihre Nachbarn nehmen - auch außerhalb der Ruhezeiten. "Wenn man etwa die Musik noch zwei Stockwerke darüber hört, ist das zu laut", erklärt Gerold Happ vom Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. Nervt der Lärm aus der Nachbarwohnung ... mehr

Mietrecht: Eigentümer haftet für Abfallentsorgungsgebühren

Wohnungseigentümer haften dafür, dass die Abfallentsorgungsgebühren bezahlt werden. Das gilt auch dann, wenn eine Wohnung vermietet ist und der Mieter die Gebühren zahlen müsste. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße hervor ... mehr

Mietrecht: Niedrige Balkonbrüstung bei Altbau kein Mangel

In einem Altbau darf die Balkonbrüstung ein wenig niedriger als die heutige Standardhöhe sein. Denn in einem Altbau könnten Mieter keinen Standard gemäß den aktuellen Anforderungen der Bauordnung erwarten. Wegen einer 16,5 Zentimeter zu niedrigen ... mehr

Mietrecht: Studenten sind in Wohnheimen ungeschützt

Studenten in Wohnheimen kann der Mietvertrag leicht gekündigt werden. Der gesetzliche Mieterschutz greift nicht. Denn anders als bei gewöhnlichen Mietverhältnissen seien dort befristete Mietverträge die Regel, erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland ... mehr

Immobilien - Betriebskosten: Wofür Mieter zahlen müssen

Dieser Brief wird von den meisten Mietern nur mit Schaudern erwartet: Die Betriebskostenabrechnung. Bis wann diese zugestellt werden muss und wofür Sie auch noch zahlen müssen, erfahren Sie hier. Die Kosten Heizung und Warmwasser sind nicht die einzigen Posten ... mehr

Mietrecht: Union und FDP wollen Mieter-Rechte beschränken

Union und FDP wollen die Rechte von Mietern drastisch beschneiden. So soll Mietern künftig schneller gekündigt werden können, indem die unterschiedlichen Kündigungsfristen zwischen Mietern und Vermietern vereinheitlicht werden. Die künftige Regierung ... mehr

Wohnungsauszug: Vermieter muss Mieter-Gegenstände aufbewahren

Vermieter dürfen Gegenstände, die ihre Mieter beim Auszug zurückgelassen haben, nicht einfach wegwerfen. Darauf hat der deutsche Mieterbund hingewiesen. Wenn in der Wohnung noch Einrichtungsgegenstände, in der Garage alte Autoreifen oder im Keller ein Fahrrad ... mehr

Um die Heizung gibt's den meisten Zoff

Im Mietshaus rumort es immer wieder: Die Betriebskostenabrechnung ist zu hoch oder die Kosten für Renovierung führen zu Ärger. Insgesamt hat der Deutsche Mieterbund im Jahr 2008 mehr als 1,1 Millionen Rechtberatungen durchgeführt, so eine Statistik des Mieterbundes ... mehr
 

Debatte um Nachhaltigkeit: Lässt sich der Weihnachtsbaum aus Plastik noch stoppen?

Alt Steinhorst/Bühl (dpa) - Nordmanntanne, Blaufichte und Co. haben Unterstützung verdient, findet Benedikt Schneebecke. Ihre Beliebtheit als Weihnachtsbaum ... mehr

Tipps für Eigentümer: Wie riskant ist eine 100-Prozent-Immobilienfinanzierung?

Geht es um Baufinanzierung, sind sich Experten in einem Punkt meist einig: Ohne Eigenkapital geht es nicht. Doch es gibt auch ... mehr

Gefährlich wie Glyphosat: Kann Nachtarbeit zu Krebs führen?

Arbeiten wenn andere schlafen: Krankenpfleger, Fließbandarbeiter oder Flugbegleiter machen beruflich regelmäßig die Nacht durch. Für den Körper ist das nicht ... mehr

"Priceless Specials": Bei Mastercard-Bonusprogramm gelangten Kundendaten ins Netz

Berlin (dpa) - Durch ein Datenleck sind Daten von Nutzern des Mastercard-Bonusprogramms "Priceless Specials" aus Deutschland im Internet aufgetaucht. Eine ... mehr

Bundesamt für Strahlenschutz warnt: Das Radon-Risiko lauert im Keller

Das radioaktive Gas Radon ist die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs und dennoch kaum bekannt. Gerade Hausbesitzer sollten besondere Vorkehrungen treffen ... mehr


shopping-portal