Sie sind hier: Home > Themen >

Mietrecht

Alles übers

Mietrecht

Klauseln im Mietvertrag: Jedes Detail zählt

Klauseln im Mietvertrag: Jedes Detail zählt

Rund 90 Prozent der Mietverträge enthalten ungültige Klauseln, schätzt der Deutsche Mieterbund. Mieter haben bei unzulässigen vorformulierten Klauseln große Chancen, vor Gericht Recht zu bekommen. Zu den Klassikern zählen diese unwirksamen Klauseln ... mehr
München: Wohnung ist zu klein – Familie muss ausziehen

München: Wohnung ist zu klein – Familie muss ausziehen

Zwei Erwachsene und zwei Kinder auf nicht einmal 26 Quadratmetern - das geht gar nicht, hat das Amtsgericht München geurteilt (Az.: 415 C 3152/15). Die Familie muss jetzt ausziehen, denn das Urteil ist rechtskräftig. Immerhin hat sie aber für die Suche nach einer neuen ... mehr
Mietpreisbremse soll vor das Bundesverfassungsgericht

Mietpreisbremse soll vor das Bundesverfassungsgericht

Das Berliner Landgericht schaltet das Bundesverfassungsgericht bei der Mietpreisbremse ein. Nachdem die gesetzliche Begrenzung von Mieten bereits in Hamburg und Bayern für unwirksam erklärt wurde, schickt Berlin das Gesetz nun nach Karlsruhe. Die Karlsruher Richter ... mehr
Anhaltender Baulärm ist Grund für eine Mietminderung

Anhaltender Baulärm ist Grund für eine Mietminderung

Auf einer Baustelle geht es selten leise zu – schon gar nicht auf einer Großbaustelle. Mieter in der Nachbarschaft können aus diesem Grund ihre Miete mindern, sofern bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Wenn von einer Großbaustelle in ihrer Nachbarschaft ... mehr
Immobilien: Käufer muss Sperrfrist bei Eigenbedarfskündigung einhalten

Immobilien: Käufer muss Sperrfrist bei Eigenbedarfskündigung einhalten

Karlsruhe (dpa) - Wenn eine Firma eine vermietete Wohnung kauft, darf sie Mietern frühestens nach drei Jahren aus Eigenbedarf kündigen. Davor sei eine solche Kündigung unwirksam, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) und verwies auf eine entsprechende Sperrfrist ... mehr

Mieter muss in der Wohnung nicht wohnen

Mieter müssen in einer angemieteten Wohnung nicht wohnen. Sie dürfen dort auch Hausrat lagern und verkaufen, entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Az:. VIII ZR 93/10), wie der Deutsche Mieterbund mitteilt. Denn das ist nach Ansicht der Richter noch keine ... mehr

Parkett durch Schreibtischstuhl beschädigt: Haftpflicht muss zahlen

Einen Schreibtischstuhl mit Rollen auf einem Echtholzparkett zu benutzen gehört nicht zur vertragsgemäßen Nutzung einer Mietwohnung. Für Schäden, die dadurch entstehen, muss der Mieter aufkommen. Verfügt der über eine Haftpflichtversicherung, ist diese in der Pflicht ... mehr

Wasserschaden: Verursacher muss Renovierung nicht komplett zahlen

Renovierungsarbeiten nach Wasserschäden können schnell teuer werden - und um die Übernahme der Kosten wird immer wieder gestritten. Dabei gilt: Ist ein neuer Anstrich notwendig, hat der Verursacher die Kosten dafür zu tragen. Gezahlt werden muss aber nur für den neuen ... mehr

Selbstauskunft - Was der Vermieter fragen darf

Wer das Interesse an einer Mietwohnung bekundet, muss für den Vermieter immer häufiger einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen. Was viele Mieter als Eingriff in die Privatsphäre empfinden, hat sicherlich eine Daseinsberechtigung: Durch nicht ausreichend solvente Mieter ... mehr

Mietrecht: Mieter muss Modernisierung meist dulden

Ob, wann und in welchem Umfang ein Mietshaus oder eine Wohnung modernisiert wird, entscheidet allein der Vermieter. Grundsätzlich müssen Mieter eine Modernisierung laut Gesetz dulden, erklärt der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin ... mehr

Mietrecht: Der ewige Streitpunkt Mietnebenkosten

Die Nebenkostenabrechnung führt regelmäßig zu erbittertem Streit zwischen Vermieter und Mieter. Mieterschützer behaupten, die Hälfte der Nebenkostenabrechnungen sei falsch. Vermietervertreter bestreiten das. Einig sind sich die Experten aber darin, dass Mieter ... mehr
 
Wann muss ich Streichen und darf der Vermieter wegen Eigenbedarf eine Kündigung schreiben oder die Miete erhöhen? Außerdem alles über die Rechte und Pflichten des Vermieters bei der Kaution sowie Hinweise, wofür Nebenkosten berechnet werden dürfen. Haustiere wie Vögel, Fische und Nagetiere dürfen von jedem gehalten werden. Doch darf die Hundehaltung vertraglich ausgeschlossen werden? Und bedeutet Schimmel in der Wohnung oder im Keller Anspruch auf Mietminderung? Diese und viele weitere Fragen bekommen Sie hier beantwortet. Infos zum Mietrecht, welches durchs BGB geregelt ist.

 

Mietrecht: Modernisierungskosten dürfen auf alle Wohnungen verteilt werden

Die Kosten einer Modernisierung dürfen anhand der Wohnfläche auf alle Wohnungen des Hauses gleichmäßig verteilt werden. Das gilt nach einer Entscheidung des Landgerichts Münster, auf die der Deutsche Mieterbund (DMB) hingewiesen ... mehr

Mietrecht: BGH schränkt Kündigung wegen Eigenbedarf ein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte einiger Vermieter beim Eigenbedarf eingeschränkt. Sie können den Mietvertrag deswegen nicht kündigen. Betroffen sind Vermieter in Gestalt einer Personenhandels- oder Kapitalgesellschaft. Deren einzelne Gesellschafter haben ... mehr

Mietrecht: Jeder Hund muss genehmigt werden

Mieter brauchen in jedem Fall die Erlaubnis ihres Vermieters, wenn sie Hunde in ihrer Wohnung halten wollen. Das gilt auch dann, wenn andere Mieter im Haus bereits einen Hund haben. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. Enthält der Mietvertrag keine ... mehr

Asbest: Kein automatischer Anspruch auf Mietminderung

Asbest in einer Wohnung berechtigt nicht automatisch zu einer Mietminderung - zumindest dann nicht, wenn er in den Wänden gebunden ist. Das entschied das Landgericht Berlin (Az.: 63 S 42/10). Zwar sei die Wohnung für den Mieter nur eingeschränkt nutzbar. Diese ... mehr

Mieter müssen üble Gerüche nicht hinnehmen

Wo immer Menschen auf engem Raum zusammenleben, kommt es gelegentlich zu Konflikten. Einer der häufigsten Streitpunkte sind unschöne Gerüche. Doch was tun, wenn es nebenan so sehr müffelt, dass der Gestank in die eigene Wohnung zieht und weder Nachbar noch Vermieter ... mehr

Mietrecht: Keine fristlose Kündigung ohne Abmahnung

Ein Mieter muss eine fristlose Kündigung ankündigen - sonst ist sie unwirksam. Das gilt auch bei erheblicher Gefahr für seine Gesundheit, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen Anwaltvereins in Berlin und verweist auf ein Urteil ... mehr

Was ist eine Eigenbedarfskündigung?

Der Vermieter kann eine Eigenbedarfskündigung aussprechen, wenn er eine bislang vermietete Wohnung künftig selber nutzen will. Eine Überlassung des Mietobjekts an nahe Angehörige erkennen Gerichte ebenfalls als Eigenbedarf an. Wenn der Vermieter die Wohnung selbst ... mehr

Mietrecht: Vermieter kann Mieter wegen übler Nachrede fristlos kündigen

Der Mieter hat viele Rechte und der Vermieter viele Pflichten? Kündigung geht nur schwer? Nicht, wenn sich der Mieter im Ton vergreift und gegen den Vermieter hetzt. Damit riskiert man eine fristlose Kündigung. Üble Nachrede könne für den Vermieter ein Grund ... mehr

Mietrecht: BGH stärkt Vermieterrechte bei Eigenbedarfs-Kündigung

Mietrecht aktuell: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Vermieterrechte gestärkt, die wegen Eigenbedarfs kündigen wollen. Die Vermieter müssen den Mietern nur dann eine Alternativ-Wohnung anbieten, wenn die zum Zeitpunkt des Auszugs auch wirklich frei ist. Der BGH entschied ... mehr

BGH stärkt Mieterrechte bei den Nebenkosten

Eigentlich ist es eine Selbstverständlichkeit: Der Vermieter muss die Nebenkosten korrekt abrechnen und kann auf dieser Basis die Vorauszahlungen - falls erforderlich - erhöhen. Doch die Rechtslage war bisher anders. In Extremfällen konnten die Vermieter ... mehr

Zu lauter Mieter muss zahlen

Wenn die Nachbarn ein paar Mal abends zu laute Musik anschalten oder mal eine Party veranstalten, ist das noch kein Grund zur Mietkürzung. Wer sich das aber regelmäßig leistet, muss für den Spaß aufkommen. Für Mieter kann es teuer werden ... mehr

Mieter von Gewerberäumen können selbst renovieren

Mieter von Gewerberäumen dürfen Schönheitsreparaturen selbst durchführen. Eine Klausel, dass diese Arbeiten immer fachgerecht durchgeführt werden müssen, ist unwirksam, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf (Az.: 10 U 66/10), wie die Mietrechtsanwälte des Deutschen ... mehr

Mietrecht: Pflanzen gehören nicht ins Treppenhaus

Der Hausflur ist kein Teil der Wohnung. Mieter dürfen dort daher grundsätzlich keine Gegenstände wie Pflanzen, Schuhe oder Garderoben abstellen, erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. Auch Abfalltüten haben vor der Wohnungstür nichts verloren ... mehr

Expertenchat Mietrecht - Ihre Rechte als Mieter

Muss ich beim Auszug die Wohnung renovieren? Darf der Vermieter generell Haustiere verbieten? Darf er einen Zweitschlüssel behalten? Ulrich Ropertz, der Geschäftsführer des Deutschen Mieterbunds in Berlin, hat im Chat Ihre Fragen beantwortet. Hier finden Sie nochmal ... mehr

Keine Kaution, verspätete Miete - wann fristlose Kündigung droht

Die finanziellen Pflichten eines Mieters sind eigentlich recht überschaubar: Zu Beginn des Mietverhältnisses wird die Kaution fällig - auf Wunsch in Raten. Und dann natürlich die regelmäßige pünktliche Zahlung der Miete - das Geld muss spätestens am dritten Werktag ... mehr

Ist bezahlte Kinderbetreuung in der Mietwohnung erlaubt?

Kinderbetreuung in der Mietwohnung ist eine rechtliche Grauzone. Während der Deutsche Mieterbund die Tagesmutter-Tätigkeit unter bestimmten Voraussetzungen zum vertragsmäßigen Gebrauch der Mietsache zählt, geht der Bundesgerichtshof von einer gewerblichen Nutzung ... mehr

Mietkaution zurückfordern: Vorsicht vor Verjährung

Der Anspruch auf Rückzahlung der Mietkaution unterliegt der Verjährung. Wie die Frist berechnet wird und bis wann Sie Ihr Geld spätestens zurückfordern sollten, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen, erfahren Sie hier. Regelungen zur Rückzahlung der Mietkaution ... mehr

Mietrecht: Vermieter muss Wohnung termingerecht übergeben

Mieter haben Anspruch darauf, dass ihnen die angemietete Wohnung termingerecht übergeben wird. Das gilt auch dann, wenn der vereinbarte Termin auf einen Sonn- oder Feiertag fällt. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts ... mehr

Mietrecht: Wasserohre regelmäßig prüfen

Vermieter sind nicht verpflichtet, Wasserrohre regelmäßig einer Generalinspektion zu unterziehen. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Duisburg vom 18. Mai 2010 (Az.: 13 S 58/10) hervor, auf das die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen ... mehr

Mieter haben bei Wasserschäden keine Ansprüche gegen Nachbarn

Kaputte Rohrleitungen, undichte Dachterrassen oder verstopfte Steigleitungen - Gründe für Wasserschäden gibt es viele. Entstehen an der Decke Wasserflecken, haben Mieter keine Ansprüche gegen ihre Nachbarn aus der darüber liegenden Wohnung. "Es ist Aufgabe ... mehr

Mieter haften für Wasserschäden

Mieter müssen dafür sorgen, dass der Abfluss auf ihrem Balkon nicht durch Laub oder Eis verstopft. Kommt es deswegen zu einem Wasserschaden, haftet der Mieter, entschied das Amtsgericht Berlin-Neukölln (Az.: 13 C 197/11), wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum ... mehr

Wohnungsmängel besser gleich dem Vermieter melden

Mieter melden Wohnungsmängel besser umgehend dem Vermieter. Andernfalls kann es für sie teuer werden: Falls sich der Schaden verschlimmert, weil er nicht sofort repariert wurde, müsse der Mieter Schadenersatz zahlen, sagt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund ... mehr

Mietrecht: Strom abgestellt - Schadenersatz für verdorbene Lebensmittel

Mieter haben Anspruch auf Schadenersatz für verdorbene Lebensmittel, wenn die Hausverwaltung dem Stromversorger irrtümlich einen Mieterwechsel meldet und deshalb der Strom abgeschaltet wird. So entschied das Amtsgericht München, wie die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht ... mehr

Modernisierung der Wohnung muss nicht immer geduldet werden

Vermieter dürfen nach bestimmten Modernisierungen der Wohnung die Miete erhöhen. Der Mieter muss die Modernisierung dulden. Nach Angaben der D.A.S. Rechtschutzversicherung gilt dies allerdings nicht, wenn der Mieter oder ein Vormieter bereits eine entsprechende ... mehr

Mietrecht: Vermieter muss Abnutzungserscheinungen beseitigen

Weist eine Wohnung kleinere Mängel wegen Abnutzungserscheinungen auf, müssen diese vom Vermieter beseitigt werden, entschied jetzt das Amtsgericht München (Az.: 461 C 2775/10). In dem verhandelten Fall hatte eine Mieterin in ihrem Badezimmer eine zunehmende Feuchtigkeit ... mehr

Abfallentsorgung ist keine haushaltsnahe Dienstleistung

Fast überall in Deutschland müssen Bürger für die Abfallentsorgung zahlen. Doch eine steuerliche Abzugsfähigkeit besteht deshalb nicht, entschied das Finanzgericht Köln (Az.: 4 K 1483/10). Der Fall: Was ist eigentlich das Fortschaffen des Abfalls durch einen ... mehr

Hausordnung darf Parabolantennen auf Balkon nicht verbieten

Die Hausordnung darf Parabolantennen auf dem Balkon nicht ausnahmslos verbieten. Wenn die Antenne nicht fest installiert wird und das Informationsbedürfnis der Mieter ohne den Satellitenempfang eingeschränkt wäre, ist die Antenne gestattet. So entschied das Landgericht ... mehr

Vermieter muss wirtschaftlich handeln

Vermieter müssen wirtschaftlich handeln. Das heißt, sie müssen bei den Betriebskosten auf ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis achten. Bemängeln Mieter, dass der Vermieter gegen dieses Wirtschaftlichkeitsgebot verstößt, müssen sie dafür Belege haben ... mehr

Mieter dürfen sich bei Einspruch nicht auf Post verlassen

Mieter dürfen sich bei einem Einspruch gegen ihre Betriebskostenabrechnung nicht auf die Post verlassen. Denn im Zweifel müssen sie beweisen können, dass der Vermieter das Schreiben innerhalb der gesetzlichen Frist bekommen hat. Das hat das Landgericht Berlin ... mehr

Betriebskostenabrechnung Wasser: Im Zweifel Gewohnheiten offenlegen

Jeder Mieter verbraucht im Durchschnitt 120 bis 130 Liter Wasser am Tag. Entspricht der abgerechnete Verbrauch in etwa diesem Wert, muss ein Mieter seine Gewohnheiten offenlegen, wenn er die Höhe der Abrechnung anzweifelt. Das entschied das Landgericht Cottbus ... mehr

Mietrecht: Silvesterraketen nicht vom Balkon abschießen

Balkone und Terrassen sind keine geeigneten Orte für das Abfeuern von Silvesterraketen. Denn die Gefahr, brennbare Außenwände oder Nachbarwohnungen zu treffen, sei zu groß, warnt der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen in München. Da ein Fehlstart nie ausgeschlossen ... mehr

Betriebskosten können mit Pauschale abgegolten werden

Betriebskosten können mit einer monatlichen Pauschale abgegolten werden. Mit der Zahlung dieses Pauschalbetrages sind alle Kosten bezahlt. Eine jährliche Abrechnung findet dann nicht statt, wie der Deutsche Mieterbund in Berlin erklärt. Mieter können in diesem ... mehr

Mietrecht: Vermieter müssen Mietern Einsicht gewähren

Vermieter müssen Mietern Einsicht in die Unterlagen der Betriebskostenabrechnung gewähren. Sonst können Mieter strittige Beträge zurückhalten. Das entschied das Amtsgericht Dortmund (Az.: 404 C 8753/10), wie die Zeitschrift "Wohnungswirtschaft und Mietrecht" berichtete ... mehr

Streuen im Winter: Was ist verboten, was ist Pflicht?

Dass das Räumen von Schnee und anschließende Streuen der Gehwege für Hausbesitzer Pflicht ist, wissen die meisten. Doch wie oft am Tag muss man dieser nachkommen? Und wie sieht es für Mieter aus? Ist der Einsatz von Streusalz wirklich verboten? Hier erfahren Sie alles ... mehr

Mieter dürfen sich in Wohnung frei entfalten

Mieter dürfen sich in ihrer Wohnung grundsätzlich frei entfalten. "Solange Sie niemanden stören, können Sie theoretisch machen was Sie wollen", erklärt Claus Deese, vom Mieterschutzbund in Recklinghausen. "Egal ob Rauchen, Kochen oder musizieren - der Vermieter ... mehr

Bei größeren Umbauten muss der Vermieter zustimmen

Wer seine Wohnung umbauen möchte, benötigt dafür die Zustimmung des Vermieters. Nur solche Arbeiten, die keinen erheblichen Eingriff in die Bausubstanz des Gebäudes mit sich bringen und nach Ende des Mietverhältnisses leicht wieder entfernt werden ... mehr

Mietrecht: Mieterhöhungen werden nicht automatisch wirksam

Eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete wird nicht automatisch wirksam. Der Mieter muss der Erhöhung immer zuerst zustimmen. Darauf verweist der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin. Der Mieter habe gesetzlich zwei bis drei Monate ... mehr

Eigentümer und Vermieter müssen Schnee und Eis räumen

Hausbesitzer müssen die Wege vor ihrem Grundstück tagsüber von Schnee und Eis freihalten. Im Zweifel müssten sie dafür auch früh aufstehen, sagt die Fachanwältin für Immobilienrecht Martina Walke aus Frankfurt am Main. Denn in der Regel müssten die Gehwege ... mehr

Mieterhöhung – Das sind Ihre Rechte als Mieter

Wohnen wird immer teurer. Auch in diesem Jahr wird sich an diesem Trend vermutlich nichts ändern. Was aber tun, wenn eine Mieterhöhung ins Haus flattert? Können Mieter sich dagegen wehren? Seit einigen Jahren kennen die Mietpreise nur eine Richtung: nach oben. Vor allem ... mehr

Kleinreparaturen müssen oft vom Mieter bezahlt werden

Der Wasserhahn tropft – ist das ein Grund, die Hausverwaltung zu informieren? Kleine Reparaturen müssen oft vom Mieter selbst getragen werden. Genaueres regelt der Mietvertrag. Kleine Reparaturen in einer Wohnung müssen häufig vom Mieter bezahlt werden. Allerdings ... mehr

Mieter zahlt für Schäden an Leitungen und Rohren

Die Montage von Möbeln, Bildern und Spiegeln an die Wand gehört zum normalen Gebrauch einer Mietwohnung. Auch wenn dafür gebohrt und gehämmert werden muss: Eine Erlaubnis des Vermieters ist nicht erforderlich. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland ... mehr

Ist Vogelfüttern auf dem Balkon mietrechtlich erlaubt?

Vogelfüttern, vor allem im Winter, hat in Deutschland lange Tradition. Und doch gibt es Vermieter und Nachbarn, die sich an Vogelhäuschen und Futterglocken stören. Was Vogelfreunden mietrechtlich erlaubt ist und was nicht, erfahren Sie hier. Vogelfüttern kann niemand ... mehr

Mangel an Mietsache: Mieter dürfen bei Modernisierung Miete kürzen

Kann ein Mieter bei Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen die Miete kürzen, auch wenn eine angebotene Ausweichwohnung nicht bezogen wird? Das Landgericht Berlin hat sich der Frage angenommen. Kaum ein Mieter nimmt die Ankündigung einer Modernisierung ... mehr

Darf der Vermieter ein Baugerüst jederzeit aufstellen lassen?

Kaum hat der Sommer begonnen, wird vor dem Haus ein Baugerüst aufgebaut. Was manche Mieter ärgert, ist mitunter notwendig, denn einige Arbeiten am Haus lassen sich nicht anders ausführen. Ganz machtlos sind Mieter aber nicht. Sommer, Sonne, Balkon – besonders ... mehr
 

Sparen mit wenig Geld: Wie weit komme ich mit 100 Euro im Monat?

Berlin/Bremen (dpa/tmn) - Man kann nie früh genug mit Sparen anfangen. Diesen Satz hat wohl jeder schon zu hören bekommen - und er hat einen wahren Kern. Denn ... mehr

Steuerzahlerbund unzufrieden: Kabinett beschließt Scholz' Soli-Pläne

Berlin (dpa) - Auch nach der geplanten weitgehenden Abschaffung des Soli werden dem Steuerzahlerbund zufolge viele Normalverdiener die Abgabe weiter zahlen ... mehr

Mietrecht: Schlüssel verloren – Mieter müssen schnell handeln

Er ist weg: Einen Schlüssel zu verlieren ist lästig. Richtig unangenehm wird es aber für Mieter. Denn beim Verlust des Wohnungsschlüssels können immense Kosten ... mehr

Kredit: So umgehen Verbraucher die Schuldenfalle

Null-Prozent-Finanzierung oder Kurzzeitdarlehen: Verbrauchern wird es einfach gemacht, Kredite aufzunehmen. Am Ende führen diese aber oft zu Schulden. Mit ... mehr

Aus für Solidaritätszuschlag: Was die Soli-Pläne für Steuerzahler bedeuten

Die meisten Bundesbürger sollen ab 2021 keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen. Steuerzahler sparen unterschiedlich – mal ein paar Hundert, mal mehr als ... mehr


shopping-portal