Sie sind hier: Home > Themen >

Religion

$self.property('title')

Religion

Kardinal Marx fordert Rückbesinnung auf traditionelle Ehe

Kardinal Marx fordert Rückbesinnung auf traditionelle Ehe

Seit diesem Jahr können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland auch heiraten. Kardinal Reinhard Marx sieht darin eine bedenkliche Entwicklung. Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, sieht den Begriff der Ehe auf die Beziehung zwischen ... mehr
Landesbischof begrüßt Initiative zu Reformationstag

Landesbischof begrüßt Initiative zu Reformationstag

Hannovers Landesbischof Ralf Meister freut sich über die Initiative der niedersächsischen Regierung, den Reformationstag am 31. Oktober als Feiertag einführen zu wollen. Ganz Norddeutschland debattiere über einen solchen Feiertag, und es gebe eine gemeinsame Initiative ... mehr
Bischof Fürst meidet direkten Kontakt mit Ditib

Bischof Fürst meidet direkten Kontakt mit Ditib

Die baden-württembergische Landesregierung will den Gesprächsfaden mit dem umstrittenen Moscheeverein Ditib nicht abreißen lassen. Man werde weiter im Gespräch bleiben, sagte eine Sprecherin des Kultusministeriums am Freitag in Stuttgart. Der Dialog werde aber weiterhin ... mehr
Staatliche

Staatliche "Tannenoffensive" gegen Fremdhölzer im Nadelwald

Mit einer "Tannenoffensive" wollen die Bayerischen Staatsforsten die heimische Weißtanne fördern und wieder in weihnachtlichen Wohnzimmern etablieren. "Als Christbaum einst unverzichtbar, führt die Weißtanne heute fast ein Nischendasein", teilten die Staatsforsten ... mehr
Aussteigerprogramm für Islamisten stößt auf viel Resonanz

Aussteigerprogramm für Islamisten stößt auf viel Resonanz

Das vor einem Jahr gestartete Aussteigerprogramm für Islamisten in Niedersachsen stößt auf gute Resonanz. Aktuell kümmert sich das Programm "Aktion Neustart" um etwa 30 Menschen, teilte der zuständige Verfassungsschutz in Hannover mit. Davon sind etwa acht Personen ... mehr

Ditib-Chef bleibt im Amt

Der Theologe Nevzat Asikoglu bleibt Vorstandsvorsitzender der Ditib, der größten islamischen Dachorganisation in Deutschland. Er sei bei der Mitgliederversammlung am Sonntag in Köln wiedergewählt worden, teilte die Ditib mit. An der Versammlung ... mehr

2600 Bedürftige an Heiligabend bei Armenspeisung in Budapest

Budapest (dpa) - 2600 bedürftige Menschen haben sich an Heiligabend im Zentrum von Budapest zur traditionellen Armenspeisung der Hare-Krishna-Bewegung eingefunden. Die ersten von ihnen hatten sich bereits vor Sonnenaufgang angestellt, um mit Sicherheit ein warmes ... mehr

Erste Christmesse in Mossul nach Eroberung vom IS

Mossul (dpa) - Sechs Monate nach der Befreiung der ehemaligen IS-Hochburg Mossul im Nordirak haben Hunderte Christen erstmals wieder Weihnachten in der Stadt gefeiert. Die Gläubigen kamen zur Christmesse in der Paulskirche im östlichen Teil der Stadt - erstmals seitdem ... mehr

Gedenken an Terroranschlag: Kirche verteidigt Imam-Auftritt

Die evangelische Kirche in Berlin hat die Einladung eines Imams der Neuköllner Begegnungsstätte (NBS) zur Gedenkfeier für die Terroropfer vom Breitscheidplatz verteidigt. Die auch als Dar as-Salam Moschee bekannte Einrichtung ist im Berliner Verfassungsschutzbericht ... mehr

Erstes bekanntes Ablassplakat für den Kölner Dom gefunden

Wer zahlt, kommt in den Himmel: So verspricht es zumindest das 500 Jahre alte Ablassplakat, das in der Kölner Stadt- und Universitätsbibliothek gefunden wurde. Mit dem Dokument seien im frühen 16. Jahrhundert Spenden für den Bau und den Erhalt der Kathedrale gesammelt ... mehr

Strobl erwägt Einsetzung eines Antisemitismus-Beauftragten

Innenminister Thomas Strobl (CDU) erwägt die Einsetzung eines Antisemitismus-Beauftragten in Baden-Württemberg. Als Reaktion auf antisemitisch motivierte Straftaten und israelfeindliche Demonstrationen hatte sich zuvor Bundesinnenminister Thomas ... mehr

Extremismus - Hass-Attacke: Berliner Wirt antisemitisch beschimpft

Berlin (dpa) - Ein israelischer Wirt ist vor seinem Restaurant in Berlin von einem Passanten minutenlang antisemitisch beschimpft worden. Der 60-jährige Verbalangreifer wurde vorübergehend festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Video ... mehr

Gemeinde Essingen hängt "Hitler-Glocke" ab

Die pfälzische Gemeinde Essingen will ihre "Hitler-Glocke" abhängen und als Leihgabe an das Historische Museum in Speyer geben. Das hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen, wie Ortsbürgermeisterin Susanne Volz (FWG) am Donnerstag mitteilte. "Zur Aufarbeitung ... mehr

Sternsinger aus Wechselburg bald bei Bundeskanzlerin

Vier Kinder aus der katholischen Pfarrei Heilig Kreuz in Wechselburg (Mittelsachsen) vertreten das Bistum Meißen beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 8. Januar in Berlin. Insgesamt werden dort 108 kleine Könige aus allen 27 deutschen ... mehr

Minister: Keine konkrete Gefahr für Juden

Die Sicherheitsbehörden haben keine Erkenntnisse über konkrete Gefährdungen, die eine Absage jüdischer Veranstaltungen erforderten. Allerdings gebe es eine abstrakte Gefahr, die ernst genommen werden müsse, sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert ... mehr

Grüne fordert breite Auseinandersetzung mit Antisemitismus

Die frühere nordrhein-westfälische Bildungsministerin Sylvia Löhrmann hat einen "latenten Judenhass" in Deutschland beklagt. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen" (Donnerstag) verlangte die Grünen-Politikerin eine breite ... mehr

Zeichen gegen Antisemitismus in letzter Landtagssitzung

Nach antisemitischen Ausschreitungen will der nordrhein-westfälische Landtag heute ein Zeichen der Solidarität mit jüdischen Mitbürgern setzen. In einer Aktuellen Stunde will das Parlament in seiner letzten Sitzung dieses Jahres den Kampf gegen Antisemitismus ... mehr

Land und Muslime noch uneins bei künftiger Kooperationsform

Die neue Landesregierung und die muslimischen Verbände in Niedersachsen sind noch uneins, wie die künftige Zusammenarbeit gestaltet werden soll. Untersucht werden solle, ob es zu dem ursprünglich angestrebten und inzwischen auf Eis gelegten Staatsvertrag ... mehr

EU - EuGH: Scharia-Scheidung muss nicht anerkannt werden

Luxemburg (dpa) - Deutschland muss eine Scheidung durch ein islamisches Scharia-Gericht in Syrien nicht wegen EU-Vorgaben anerkennen. Dies stellte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg an diesem Mittwoch klar. Die einschlägige EU-Verordnung betreffe derartige ... mehr

Antisemitismusbeauftragter will auch mit Muslimen sprechen

Mainz/Baden-Baden (dpa/lrs) - Der künftige rheinland-pfälzische Antisemitismusbeauftragte Dieter Burgard will auch Kontakt zu Muslimen halten. "Diese drei Religionen glauben ja an einen Gott und haben Gemeinsamkeiten, die man auch mit den muslimischen Gemeinden ... mehr

EU-Recht zwingt nicht zur Anerkennung von Scharia-Scheidung

Luxemburg (dpa) - Die Scheidung einer Ehe durch ein Scharia-Gericht in Syrien muss nach EU-Recht nicht in Deutschland anerkannt werden. Die einschlägige EU-Verordnung betreffe nicht derartige Privatscheidungen, urteilte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg ... mehr

Schutz von Weihnachtsgottesdiensten: Polizei ist wachsam

Die Polizei hat auf Weihnachtsgottesdienste in Deutschlands Großstädten ein wachsames Auge, plant vielerorts aber keine zusätzlichen Schutzvorkehrungen. Man behalte die Lage genau im Blick und passe Maßnahmen der Gefahrenlage an, hieß es aus Berlin ... mehr

Schutz von Weihnachtsgottesdiensten: Polizei ist wachsam

Berlin (dpa) - Die Polizei hat auf Weihnachtsgottesdienste in Deutschlands Großstädten ein wachsames Auge, plant vielerorts aber keine zusätzlichen Schutzvorkehrungen. Man behalte die Lage genau im Blick und passe Maßnahmen der Gefahrenlage an, hieß es aus Berlin ... mehr

Rheinland-Pfalz hat bald einen Antisemitismusbeauftragten

Mainz (dpa/lrs) - Gegen Judenhass setzt Rheinland-Pfalz einen Beauftragten für Antisemitismus ein. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kündigte am Dienstag an, den scheidenden Bürgerbeauftragten Dieter Burgard im nächsten Jahr für die ehrenamtliche Aufgabe zu berufen ... mehr

Weil für Einzelabsprachen mit Muslimen: Treffen am Mittwoch

Statt eines neuen Anlaufs für einen Islam-Staatsvertrag strebt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Einzelabsprachen mit den muslimischen Verbänden an. "Wir müssen jetzt konkret schauen, wie wir weiterkommen, ob es jenseits der zunächst angepeilten ... mehr

Prozesse: Islamistische Koran-Verteilaktion "Lies!" bleibt verboten

Leipzig (dpa) - Die islamistische "Lies!"-Aktion bleibt verboten. Die Kläger zogen am Dienstag kurzfristig ihre Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen das Verbot zurück. Das Verfahren werde somit eingestellt und die Verbotsverfügung des Bundesinnenministeriums ... mehr

Mehr zum Thema Religion im Web suchen

Herxheims Rathauschef will "Hitler-Glocke" hängen lassen

Der neue Bürgermeister von Herxheim am Berg will die umstrittene "Hitler-Glocke" im Turm der evangelischen  Jakobskirche hängen lassen. Er gehe davon aus, dass die Mehrheit in der Gemeinde eine ähnliche Haltung habe, sagte Georg Welker (parteilos) am Dienstag. Seiner ... mehr

Schramm: "Nicht gedacht, dass so etwas wieder möglich ist"

Der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Reinhard Schramm, hat sich über die antisemitischen Proteste arabischer Gruppen in Berlin mit brennenden Israel-Flaggen schockiert geäußert. "Es ist für uns sehr schwer, was gerade in Deutschland passiert ... mehr

Religion: De Maiziére will Antisemitismusbeauftragten des Bundes

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich nach den israelfeindlichen Demonstrationen in Berlin für einen Antisemitismusbeauftragten des Bundes ausgesprochen. "Nicht nur aufgrund der jüngsten Vorfälle halte ich es für richtig, einen ... mehr

Münch mahnt zum Chanukka-Fest friedliches Miteinander an

Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) hat anlässlich des jüdischen Chanukka-Festes das friedliche Miteinander der Kulturen und Religionen angemahnt. In einer Zeit, in der weltweit Populismus, Nationalismus und Hass geschürt werden, sei das ein wichtiges ... mehr

Leyen und de Maiziére geißeln Verbrennung israelischer Flaggen

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen empört sich über antisemitische Proteste arabischer Gruppen in Berlin. «Ich finde es unerträglich, dass in Deutschland israelische Flaggen brennen», sagte der CDU-Vize der Funke Mediengruppe. «Solche ... mehr

Seligsprechung von Guardini und Gerlich begonnen

Der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx hat am Samstagabend in der Münchner Frauenkirche das Verfahren für die Seligsprechung des Publizisten Fritz Michael Gerlich und des Religionsphilosophen Romano Guardini eröffnet. Kardinal Marx bezeichnete Gerlich ... mehr

Zentralrat der Juden: Antisemitismus in Moscheen stärker bekämpfen

Der  Zentralrat der Juden in Deutschland hat die Muslimverbände hierzulande aufgerufen, verstärkt gegen antisemitische Tendenzen in Moscheegemeinden vorzugehen. Repräsentanten der Muslime hätten sich durchaus gegen Antisemitismus positioniert, sagte ... mehr

Land will Gespräche mit Islamverbänden wieder aufnehmen

Nach fast einem Jahr Pause nimmt die Landesregierung in der kommenden Woche wieder Gespräche mit den Islamverbänden in Niedersachsen auf. Den Termin bestätigte am Freitag die Staatskanzlei in Hannover. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Samstag) berichtete, unter anderem ... mehr

Deutsche Bischöfe widersprechen dem Papst

Um das wichtigste Gebet der Christen ist ein Streit entbrannt: Sollen die Gläubigen im Vaterunser auch künftig darum bitten, dass Gott sie nicht in Versuchung führt? Papst Franziskus meint: nein. Doch die deutschen Bischöfe sehen das anders. Die katholische Kirche ... mehr

Verfassungsschutz-Chef: Antisemitismus immer enthemmter

Der Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan J. Kramer, warnt einem Medienbericht zufolge vor wachsendem Hass gegen Juden in Deutschland. "Der Antisemitismus tritt immer enthemmter zutage: Er ist nicht mehr nur salonfähig, sondern auch straßenfähig", sagte Kramer ... mehr

AfD in Hamburg: Ditib muss sich von Ankara distanzieren

Die AfD in der Hamburgischen Bürgerschaft fordert vom türkischen Religionsverband Ditib, sich von der Regierung in Ankara loszusagen. Sollte der Landesverband seine Satzung nicht ändern, müsse er vom Staatsvertrag mit den muslimischen Glaubensgemeinschaften ... mehr

Vermittlung zwischen den Religionen: Neues Modellprojekt

Um den Austausch der Konfessionen zu fördern, sollen in Ellwangen, Freiburg, Ravensburg und Sinsheim künftig Räte der Religionen tätig werden. Das Integrationsministerium und die Stiftung Weltethos starteten am Freitag ein entsprechendes Projekt. "Ich glaube ... mehr

Jüdisches Lichterfest Chanukka: Feier auf Rathausplatz

Etwa 100 Menschen haben am Donnerstagabend auf dem Rathausplatz in Offenbach das jüdische Lichterfest Chanukka gefeiert. Zum Entzünden des Lichtes am Chanukka-Leuchter hatte die Jüdische Gemeinde zusammen mit Vertretern der Stadt eingeladen ... mehr

Jüdische Gemeinden in Rheinland-Pfalz feiern Chanukka-Fest

Bislang feiern die jüdischen Gemeinden in Rheinland-Pfalz das Chanukka-Fest in ihren Synagogen - künftig können sie sich aber auch Feiern auf einem öffentlichen Platz vorstellen. "Dies wäre ein schönes Zeichen, dass das Judentum mehr als 70 Jahre ... mehr

Seligsprechungsverfahren für Guardini und Gerlich beginnt

Mit einem Gottesdienst in der Münchner Frauenkirche wird an diesem Samstag das Verfahren für die Seligsprechung des Publizisten Fritz Michael Gerlich und des Religionsphilosophen Romano Guardini eröffnet. Mehrere Jahre lang werden ein bischöflicher Beauftragter ... mehr

Gabriel besucht Lichterfest im Jüdischen Museum in Berlin

Zum diesjährigen Chanukkafest hat Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) das Jüdische Museum in Berlin besucht. Der neue Botschafter des Staates Israel, Jeremy Issacharoff, entzündete am Mittwochabend zu traditioneller Musik drei Kerzen am Chanukka-Leuchter im Museum ... mehr

Religion: Über sieben Millionen Pilger in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Millionen Katholiken sind in Mexiko-Stadt zur Basilika der Jungfrau von Guadalupe gepilgert und haben dem Marienbild gehuldigt. Insgesamt besuchten seit dem Wochenende 7,28 Millionen Gläubige die Kirche im Norden der Millionenmetropole ... mehr

Erstes Licht zum Chanukka-Fest in Potsdam entzündet

Zu Beginn des jüdischen Lichterfestes in Potsdam haben Bürgermeister Burkhard Exner und der Rabbiner Nachum Presmann das erste Licht am Chanukka-Leuchter entzündet. "Ich freue mich, dass wir dieses wunderbare und Jahrtausende alte Chanukka-Fest heute hier gemeinsam ... mehr

Müller entzündet Chanukka-Leuchter am Brandenburger Tor

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat vor dem Brandenburger Tor in Berlin die erste Kerze des jüdischen Chanukka-Leuchters entzündet. Das Chanukka-Fest stehe für das starke Judentum in Berlin, sagte Müller am Dienstagabend. "Wir werden jeder ... mehr

Kramp-Karrenbauer setzt sich für Pastor im Iran ein

Die saarländische CDU-Chefin und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer setzt sich für einen offensichtlich gefährdeten christlichen Pastor im Iran ein. Sie habe bereits 2011 eine politische Patenschaft für den damals wegen "Abfalls vom Islam ... mehr

Ärzte kritisieren deutsches Beschneidungsgesetz

Ärzte und Kinderschutzverbände kritisieren das deutsche Beschneidungsgesetz. Sie betonen die fehlende Aufklärung über Risiken und Spätfolgen. Außerdem bemängel sie die unnötigen Schmerzen bei Eingriffen. Fünf Jahre nach Einführung des Gesetzes zur religiös motivierten ... mehr

Berlin-Neukölln: Ali-Baba-Spielplatz unter Polizeischutz eröffnet

Eigentlich ist es nur ein Spielplatz in Neukölln. Weil er aber dem Märchen "Ali Baba und die 40 Räuber" nachempfunden ist, entzündete sich ein Glaubenskampf darum. Der Untergang des Abendlandes - so meinen einige - nimmt im Sand gleich hinter dem Berliner S-Bahnhof ... mehr

Film: Archäologen graben Kopf einer "Sphinx" am Strand aus

New York (dpa) - Fast hundert Jahre nach den Dreharbeiten von Cecil B. DeMilles Stummfilm "Die zehn Gebote" (1923) haben Archäologen an einem Strand in Kalifornien den monumentalen Kopf einer "Sphinx" ausgegraben. Sie gehörte zu den Kulissen, die die Bibelgeschichte ... mehr

Bevölkerung: Anteil der Muslime in Deutschland steigt auch ohne Migration

Washington/Berlin (dpa) - Der Anteil der Muslime dürfte sich nach einer Studie bis 2050 auf elf Prozent annähernd verdoppeln, wenn sich die Migration nach Deutschland in einem mittleren Tempo fortsetzen sollte. Das geht aus einer Untersuchung des Pew-Forschungsinstituts ... mehr

Konflikte: Pakistans Militär will vorerst auf Gewalt verzichten

Islamabad (dpa) - Nach der Eskalation der Gewalt bei der Räumung von Straßenblockaden islamistischer Demonstranten mit sechs Toten haben sich Militär und Politik auf einen Gewaltverzicht verständigt. Das berichten pakistanische Medien am Sonntag nach einer Krisensitzung ... mehr

Muslimische Staaten gründen Allianz gegen Terrorismus

Riad (dpa) - Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman hat während des Eröffnungstreffens einer neuen islamischen Anti-Terror-Allianz die Verfolgung des internationalen Terrorismus versprochen. Die größte Gefahr, die von extremistischen Terroristen ausgehe, sei nicht ... mehr

Sechs Tote bei Einsatz gegen religiöse Proteste in Pakistan

Islamabad (dpa) - Bei Zusammenstößen von pakistanischen Sicherheitskräften mit religiösen Demonstranten sind in Islamabad mindestens sechs Menschen getötet worden. Alle Getöteten seien Demonstranten, sagte eine Mitarbeiterin ... mehr

Wo steht's? Das Bibel-Koran-Quiz

Playbuzz-Element Religion ist früher wie auch heute ein Streitthema. Daher ist es wichtig, sich gut zu informieren. Sowohl die Bibel als auch der Koran enthalten nach heutigen Gesichtspunkten kontroverse Inhalte. Die hier erwähnten Textpassagen geben jedoch nicht ... mehr

Museen - Alles rund um die Bibel: Neues Museum in Washington öffnet

Washington (dpa) - Washington ist um ein Museum reicher - es geht dort um die Geschichte der Bibel. Die High-Tech-Einrichtung samt Ballsaal, Kino und Restaurants befindet sich ein paar Straßenblöcke vom Kapitol entfernt. Ab Samstag ist erstmals ... mehr
 


shopping-portal