Sie sind hier: Home > Themen >

Religion

Thema

Religion

Papst Franziskus unterzeichnet Erklärung mit einflussreichem Großscheich

Papst Franziskus unterzeichnet Erklärung mit einflussreichem Großscheich

Zum ersten Mal überhaupt besucht ein Papst die Arabische Halbinsel – bei einer "Interreligiösen Konferenz" rufen Vertreter des Christentums, des Islams und des Judentums zur Abkehr von Gewalt auf. Zum ersten Mal hat Papst Franziskus die Arabische Halbinsel besucht ... mehr
Religionsfreiheit im Job: Kopftuchverbot an der Kasse? Europäischer Gerichtshof am Zug

Religionsfreiheit im Job: Kopftuchverbot an der Kasse? Europäischer Gerichtshof am Zug

Erfurt (dpa) - Nach ihrer Elternzeit erschien die junge Muslimin plötzlich mit Kopftuch zum Dienst bei ihrem langjährigen Arbeitgeber, der Drogeriemarktkette Müller. Die Leiterin der Filiale in der Region Nürnberg reagierte prompt: Mit Kopftuch könne sie nicht ... mehr
Justiz trotzt den Islamisten: Christin Asia Bibi in Pakistan endgültig frei

Justiz trotzt den Islamisten: Christin Asia Bibi in Pakistan endgültig frei

Islamabad (dpa) - Die in Pakistan von Islamisten massiv angefeindete Christin Asia Bibi kann das Land verlassen. Das Oberste Gericht in Islamabad erklärte einen Berufungsantrag gegen den Freispruch Bibis für unzulässig. Es ordnete gleichzeitig ihre sofortige Freilassung ... mehr
Papst Franziskus: Die Kirche ist verwundet durch

Papst Franziskus: Die Kirche ist verwundet durch "ihre Sünde"

Papst Franziskus macht in Panama keinen Hehl daraus, dass die Kirche in einer schweren Krise steckt. Er zeichnet ein Bild der Orientierungslosigkeit und Überforderung. Ein Grund: der Missbrauchsskandal. Die Schwere des Missbrauchsskandals hat die katholische Kirche ... mehr
Kritik und Austritte: Jeder vierte Katholik von der Kirche entfremdet

Kritik und Austritte: Jeder vierte Katholik von der Kirche entfremdet

München (dpa) - Jeder vierte Katholik in Deutschland hat sich von der Kirche entfremdet. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage "Kirchenmitglied bleiben?", die die MDG Medien-Dienstleistung in Kooperation mit dem Sinus-Institut für Markt- und Sozialforschung bundesweit ... mehr

Erinnerung an die Taufe Jesu: Mehr als zwei Millionen Russen nehmen rituelles Eisbad

Moskau (dpa) - Mit traditionellen Eisbädern haben sich in Russland mehr als zwei Millionen russisch-orthodoxe Gläubige symbolisch von ihren Sünden befreit. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt beteiligten sich in der Nacht auf Samstag allein in Moskau ... mehr

Facebook sperrt hunderte Fake-Profile aus Russland

Facebook hat Hunderte Seiten und mehrere Accounts gesperrt, die von der russischen Medienagentur Sputnik betrieben worden sein sollen. Ihnen wird Manipulation vorgeworfen. Das Onlinenetzwerk Facebook hat nach eigenen Angaben zahlreiche in Russland angelegte Fake-Profile ... mehr

Kritik an neuer Führung - Experten: Kein echter Neuanfang beim Islam-Dachverband Ditib

Köln (dpa) - Der Islam-Dachverband Ditib will nach anhaltender Kritik neu starten und sich wieder als Partner positionieren - dafür aber zunächst keine strukturellen Änderungen anpacken. Die Ditib sei zur "Zielscheibe" geworden, es habe viele "unberechtigte Angriffe ... mehr

Pilgerfest: Rituelles Massenbad eröffnet Hindu-Fest "Kumbh Mela"

Neu-Delhi (dpa) – Mit einem Bad tausender Pilger in heiligen Gewässern hat in Indien das größte religiöse Festival der Welt, "Kumbh Mela", begonnen. Zu dem gut sechswöchigen Hindu-Fest im Zusammenfluss-Gebiet von Ganges und Yamuna werden insgesamt rund 120 Millionen ... mehr

Vatikan: Sprecher von Papst Franziskus treten überraschend ab

Die Nachricht kam aus heiterem Himmel: Die bisherige Leitung des Presseamtes von Papst Franziskus tritt zurück. Im Vatikan sorgt das für Unruhe. Es sind stürmische Zeiten. Mitten in der größten Krise seines bisherigen Pontifikats muss Papst Franziskus seinen Sprecher ... mehr

Gegen Auslandsfinanzierung: Liberale Muslima Ates fordert "Moschee-Steuer" für Gläubige

Berlin (dpa) - Die Berliner Moschee-Gründerin Seyran Ates hat sich für eine "Moschee-Steuer" für Muslime ähnlich der Kirchensteuer ausgesprochen. "Alles, was die Gemeinden brauchen, kann in Zukunft von den Mitgliedern selbst aufgebracht werden", sagte ... mehr

Weihnachtssegen vom Papst: "Unsere Verschiedenheit schadet uns nicht"

Die Liste an Konflikten auf der Welt ist lang. Papst Franziskus wünscht sich zu Weihnachten, dass sich die Menschen auf ihre Verbundenheit besinnen. Und Vielfalt schätzen, statt zu fürchten. Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft angesichts von Konflikten ... mehr

Papst: Missbrauchstäter sollen sich stellen

Der Papst hat in seiner traditionellen Weihnachtsansprache harte Worte für die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche gefunden. Die Täter können demnach nicht auf Vergebung hoffen. Papst Franziskus hat jede Form von Missbrauch in der Kirche in seiner traditionellen ... mehr

Studie in zwölf Ländern: Antisemitismus nimmt aus Sicht der jüdischen Bevölkerung zu

Wien (dpa) - Ein Großteil der jüdischen Bevölkerung in der EU hat laut einer Studie das Gefühl, dass der Antisemitismus in den vergangenen fünf Jahren deutlich zugenommen hat. 63 Prozent der Befragten aus zwölf Ländern gaben in der Erhebung der EU-Agentur ... mehr

St. Joseph in Ost-Jerusalem: "Juden und Muslime: Wir kümmern uns um alle"

Im Krankenhaus St. Joseph in Ost-Jerusalem kommen Patientinnen und Personal aus zwei Welten zusammen: Orthodoxe Juden und Palästinenser aus dem Gaza-Streifen. Während sich junge Mütter auf der Geburtsstation die Nägel lackieren lassen, bangt ein Vater ... mehr

Rechte Hand des Nikolaus – Knecht Ruprecht: Der böse Gegenspieler

Die Figur des Knecht Ruprechts, der unartige Kinder bestraft, ist heutzutage fest mit dem heiligen Nikolaus verknüpft. Doch woher stammt die Ruten tragende Kapuzengestalt eigentlich? Knecht Ruprecht als Begleiter des Nikolaus In der Tradition ist der Knecht Ruprecht ... mehr

Seehofer kritisiert Geldgeber: Islam-Konferenz streitet über deutsche Moscheen

Berlin (dpa) - Mit einer kontroversen Debatte über ausländische Einflüsse in deutschen Moscheen ist die 4. Deutsche Islam-Konferenz (DIK) gestartet. Begleitet wurde die Auftaktveranstaltung in Berlin von einem heftigen Schlagabtausch zwischen konservativen und liberalen ... mehr

Weitere vier Jahre im Amt: Josef Schuster bleibt Präsident des Zentralrats der Juden

Frankfurt/Main (dpa) - Josef Schuster bleibt Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Das Präsidium wählte den 64-Jährigen im Rahmen einer nicht-öffentlichen Versammlung in Frankfurt einstimmig für eine weitere vierjährige Amtszeit, wie der Zentralrat ... mehr

Konferenz in Teheran: Irans Präsident wirbt für Einheit der Muslime gegen USA

Tehran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat die islamischen Staaten aufgerufen, sich vereint den Vereinigten Staaten entgegenzustemmen. Dabei bezeichnete er Israel als "Krebsgeschwür". "Eine der schlimmsten Folgen des Zweiten Weltkrieges ... mehr

Jüdischer Kongress in Wien: Antisemitismus breitet sich immer weiter aus

Wien (dpa) - Die Juden in Europa fühlen sich nach Darstellung ihrer Dachorganisation durch den wachsenden Antisemitismus inzwischen dramatisch bedroht. Es sei nicht fünf vor zwölf, sondern fünf nach zwölf, sagte der Vizepräsident des Europäischen Jüdischen Kongresses ... mehr

Baustart für Moschee in Erfurt von Protesten begleitet

Begleitet von Protesten ist in Erfurt symbolisch der Grundstein für einen geplanten Moschee-Bau gelegt worden. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bedauerte eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Weimar, die Moschee-Gegnern erlaubte, auf einer ... mehr

"Die Zeit wird knapp" - Anwalt: Asia Bibi würde gern nach Deutschland ausreisen

Berlin (dpa) - Nach ihrer Entlassung aus pakistanischer Haft will die Christin Asia Bibi mit ihrer Familie nach Deutschland ausreisen. Ihr Anwalt sagte der "Bild am Sonntag": "Meine Mandantin wäre glücklich, wenn sie mit ihrer Familie nach Deutschland ausreisen ... mehr

Merkel warnt vor wachsendem Judenhass in Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor zunehmendem Judenhass in Deutschland gewarnt und ein entschlossenes Vorgehen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung angemahnt. "Es gibt in Deutschland wieder blühendes jüdisches Leben", sagte die CDU-Politikerin ... mehr

Zentralrat der Juden: Geistige Brandstifter im Bundestag

Der Zentralrat der Juden hat der AfD eine Mitverantwortung für Attacken und Hetze gegen jüdische Menschen, Muslime und Flüchtlinge gegeben. "Eine Partei, die im Bundestag am ganz äußeren rechten Rand sitzt, hat diese Hetze perfektioniert. Sie sind geistige ... mehr

Söder und Knobloch besorgt über Antisemitismus

Am 80. Jahrestag der Pogromnacht haben Politiker und Religionsvertreter am Freitag in München vor wachsendem Judenhass gewarnt. Bei einer Gedenkveranstaltung im Alten Rathaus beklagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), dass Antisemitismus heute klammheimlich ... mehr

Knobloch mahnt starkes Engagement gegen Antisemitismus an

Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, hat die Deutschen zu einem engagierten Auftreten gegen Antisemitismus aufgerufen. "Es braucht endlich einen parteiübergreifenden Aufschrei", sagte sie dem Berliner "Tagesspiegel ... mehr

Schuster, Marx und Bedford-Strohm mahnen im Pogrom-Gedenken

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland hat davor gewarnt, die zunehmende Macht von rechten Politikern zu unterschätzen. "Unsere Demokratie ist ohne Frage weitaus gefestigter, als es die Weimarer Republik je war. Auf die leichte Schulter sollten ... mehr

Landtag billigt Vertrag mit jüdischen Verbänden

Die beiden jüdischen Landesverbände erhalten in Schleswig-Holstein seit diesem Jahr deutlich mehr Geld. "Deutschland wäre arm ohne die wunderbare jüdische Kultur. Und ich bin glücklich über jedes Zeugnis jüdischen Lebens in Schleswig-Holstein", sagte Kulturministerin ... mehr

Sehitlik-Moschee: Projekt gegen Radikalisierung beendet

Das Berliner Projekt Bahira gegen eine Radikalisierung muslimischer Jugendlicher muss sich neue Räume suchen. Die Zusammenarbeit mit der Sehitlik-Moschee in Neukölln sei beendet worden, teilte das Violence Prevention Network (VPN) als Träger am Donnerstag ... mehr

Evangelische Kirche sieht Antisemitismus als Gotteslästerung

80 Jahre nach der Pogromnacht in Nazi-Deutschland hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) jede Form von Antisemitismus verurteilt. "Die Bilder von zerstörten Synagogen und verwüsteten jüdischen Geschäften haben sich in das kollektive Gedächtnis unseres Landes ... mehr

Jüdische Gemeinde in Dessau erhält Grundstück für Synagoge

Die Stadt Dessau-Roßlau hat der Jüdischen Gemeinde ein Grundstück für eine neue Synagoge übertragen. An der Festveranstaltung am Donnerstag im Rathaus nahm neben Vertretern jüdischer Gemeinden und der Stadt auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff ... mehr

Laschet: Erdogan wollte mich vor Moschee-Eröffnung umstimmen

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat in einer Festrede erläutert, warum er den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht zur Eröffnung der Kölner Ditib-Zentralmoschee begleitet hat. Der CDU-Politiker sagte am Mittwochabend ... mehr

Marx, Bedford-Strohm und Schuster gedenken der Pogrom-Opfer

Die höchsten Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche sowie der Juden in Deutschland wollen heute gemeinsam der Oper der Pogromnacht vor 80 Jahren gedenken. Dazu werden der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, der Ratsvorsitzende ... mehr

Vorwurf der Gotteslästerung: Christin Asia Bibi in Pakistan aus Gefängnis entlassen

Islamabad (dpa) - In Pakistan ist die Christin Asia Bibi eine Woche nach dem Freispruch vom Vorwurf der Gotteslästerung auf freien Fuß gesetzt worden. Wie lokale Medien berichteten, verließ sie am Mittwochabend das Gefängnis in der Stadt Multan in der Provinz Punjab ... mehr

Startschuss für den Bau der Potsdamer Synagoge

80 Jahre nach den Novemberpogromen der Nationalsozialisten wird der Neubau einer jüdischen Synagoge in Potsdam in die Wege geleitet. Vertreter von zwei jüdischen Gemeinden unterzeichneten am Mittwoch in der Staatskanzlei mit Kulturministerin Martina ... mehr

Die "Kristallnacht" von 1938: Ausstellung

Mit der "Kristallnacht" am 9. November 1938 begann die systematische Verfolgung der Juden in Deutschland. Synagogen wurden angezündet, Geschäfte geplündert, jüdische Bürger verfolgt und Zehntausende deportiert. Rund 100 Menschen wurden ermordet. Zum 80. Jahrestag ... mehr

Schub für neue Synagoge in Dessau

Der geplante Bau einer Synagoge in Dessau bekommt neuen Schwung. An diesem Donnerstag erhält die Jüdische Gemeinde der Stadt einen symbolischen Scheck über 300 000 Euro von der Lotto Toto Gesellschaft, wie der Vorsitzende Alexander Wassermann sagte ... mehr

Chemnitzer Friedensbanner in der Kreuzkirche

Am kommenden Samstag startet die jährliche Friedensdekade in der Dresdner Kreuzkirche. Dazu sollen 26 sogenannte Friedensbanner aufgehängt werden, auf denen Chemnitzer Kinder und Jugendliche Themen verarbeitet haben wie Krieg, Verfolgung und Flucht, die Ausbeutung ... mehr

Zum Tode verurteilte Asia Bibi - Pakistan: Mann von freigesprochener Christin bittet um Asyl

Islamabad (dpa) - Nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan hat ihr Ehemann westliche Staaten um Asyl gebeten. "Ich bitte die Premierministerin des Vereinigten Königreichs, uns zu helfen und uns, soweit möglich, Freiheit ... mehr

Freigesprochene Asia Bibi - Streit um Christin: Islamabad knickt vor Islamisten ein

Islamabad (dpa) – Drei Tage nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan haben Islamisten ihre landesweiten Proteste aufgrund eines Abkommens mit der Regierung eingestellt. Die radikalislamische Gruppe Tehreek-e-Labaik Pakistan ... mehr

Radikale Islamisten: Proteste nach Freispruch von Christin in Pakistan dauern an

Islamabad (dpa) - Auch zwei Tage nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan halten die Proteste radikaler Islamisten weiter an. Gespräche der Regierung mit der radikalislamischen Gruppe Tehreek-e-Labaik Pakistan ... mehr

Todesurteil aufgehoben: Proteste nach Freispruch von Christin legen Pakistan lahm

Einen Tag nach dem Freispruch einer Christin in Pakistan ist es in dem vorwiegend muslimischen Land wieder zu Straßenprotesten radikalislamischer Gruppen gekommen. "Wir werden unser Leben opfern, aber wir werden niemals weichen", sagte der radikalislamische Prediger ... mehr

Radikalislamisten toben: Pakistan hebt Todesurteil gegen Christin Asia Bibi auf

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr

Islamisten für Tod der Richter: Pakistan spricht Christin frei

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr

Zahl der Krematorien steigt: Feuerbestattungen sind immer gefragter

Essen (dpa) - Zwei Särge liegen in einem großen, düsteren Raum in einem Essener Krematorium vor verschlossenen Toren. Als sich ein Tor langsam öffnet, wird der erste Sarg von einer Art Hebebühne in den Brennofen geschoben. Der Ofen ist mehr als 600 Grad heiß, innerhalb ... mehr

Feuerbestattungen: Zahl der Krematorien steigt

Zwei Särge liegen in einem großen, düsteren Raum in einem Essener Krematorium vor verschlossenen Toren. Als sich ein Tor langsam öffnet, wird der erste Sarg von einer Art Hebebühne in den Brennofen geschoben. Der Ofen ist mehr als 600 Grad heiß, innerhalb weniger ... mehr

Feuerbestattungen immer gefragter: Mehr Krematorien

Wegen hoher Nachfrage nach Feuerbestattungen ist die Zahl der Krematorien in Deutschland gestiegen. Seit 2010 eröffneten etwa 20 solcher Anlagen, und die Gesamtzahl stieg auf etwa 150, wie der Bundesverband Deutscher Bestatter mitteilte. Ein Grund ... mehr

Jüdischer Kongress in Berlin

Jüdische Organisationen wollen auf einem Kongress in Berlin über die Zukunft der Juden in der Bundesrepublik diskutieren. "Weil ich hier leben will" - unter diesem Motto treffen sich Vertreter auf dem Jüdischen Zukunftskongress vom 5. November an. Der Kongress ... mehr

Konvertiert: Sängerin Sinéad O'Connor tritt zum Islam über

Dublin (dpa) - Die irische Popsängerin Sinéad O'Connor ist zum Islam konvertiert. Das teilte der irische Islam-Verband IMPIC (Irish Muslim Peace and Integration Council) am Freitag mit. O'Connors Entscheidung komme "nach einem Leben des Suchens und Lernens ... mehr

Sexueller Missbrauch in der Kirche: Ein Opfer berichtet

Auch die evangelische Kirche muss Fälle sexueller Gewalt aufklären. Ursula Werner wurde als Kind von einem Geistlichen missbraucht – und will Betroffenen und der Kirche selbst Mut machen, derartige Fälle aufzuklären. Heute käme der Pfarrer, der die Konfirmandin ... mehr

Sängerin konvertiert und zeigt sich mit Gebetsvideos

Gebetsvideos: Sinéad O’Connor ist zum Islam konvertiert und zeigt das offen. (Quelle: t-online.de) mehr

Urteil: Strengere Regeln für Kirchen als Arbeitgeber

Erfurt (dpa) - Kirchliche Arbeitgeber dürfen bei Stellenausschreibungen künftig von Bewerbern nicht mehr pauschal eine Religionszugehörigkeit verlangen. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschieden. Damit wurde die bisherige Rechtsprechung zu diesem ... mehr

Moscheebau in Erfurt soll Mitte November starten

Der umstrittene Bau einer Moschee in Erfurt soll Mitte November beginnen. Die Grundsteinlegung sei für den 13. November geplant, teilte die Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde in Thüringen am Donnerstag mit. In der Vergangenheit hatte es Proteste gegen den geplanten ... mehr

Anderthalb Jahre Haft: Angriff auf christlichen Flüchtling

Wegen eines religiös motivierten Messerangriffs auf einen christlichen Flüchtling hat das Amtsgericht Hamburg am Mittwoch einen Angeklagten zu einem Jahr und sieben Monaten Haft verurteilt. Das teilte die Gerichtspressestelle mit. Die Anklage gegen den 30 Jahre alten ... mehr

Zentralratspräsident Schuster hofft auf zweite Amtszeit

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, will nach vier Jahren an der Spitze erneut für das Amt kandidieren. Der "Jüdischen Allgemeinen" (Donnerstag) sagte der 64 Jahre alte Würzburger, er sei nach reiflicher Überlegung zu der Entscheidung ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10


shopping-portal