Solidaritätszuschlag

Lindner: Steuererhöhungen weder nötig, noch sinnvoll

Die krisenbedingten Mehrausgaben will der Finanzminister mit mehr Schulden finanzieren. Das mache er "nicht leichtfertig", so Lindner...

FDP-Finanzminister Christian Lindner erteilt der Forderung, den Solidaritätszuschlag wieder voll einzuführen, eine Absage.

Die meisten Steuerzahler müssen seit 2021 keinen Solidaritätszuschlag mehr an den Staat abführen. Doch wer muss den Soli weiterhin zahlen?

Hand mit Geldscheinen (Symbolbild): Der Soli ist seit 2021 für das Gros der Steuerzahler weggefallen.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Wie Sie Aktien steuerfrei verkaufen, wann sich eine Steuererklärung für Kleinanleger lohnt und was Sie bei Geldanlagen im Ausland beachten sollten – unser Ratgeber für Einsteiger.

Steuererklärung: Auf Gewinne aus Aktien fallen in Deutschland Steuern an.
  • Christine Holthoff
Von Christopher Braemer, Christine Holthoff

Unterstützung für den Soli-Vorstoß der SPD: Neben FDP-Chef Lindner ist nun auch die Bundesbank für eine frühere Entlastung der Bürger...

Die SPD-Fraktionsführung hatte das Vorziehen der Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags Ende Januar vorgeschlagen,.

Es soll schnell gehen: Der Solidaritätszuschlag soll bereits im Juli wegfallen. Doch der Plan von Finanzminister Olaf Scholz könnte an der komplexen Gesetzeslage scheitern.

Olaf Scholz Bundesminister für Finanzen: Die bisherigen Gesetze sehen einen Ausstieg aus dem Soli erst für 2021 vor.

30 Jahre nach dem Mauerfall wird der Solidaritätszuschlag für den Aufbau Ost zum Auslaufmodell. Der Bundestag will die Abschaffung der Zahlung ab 2021 beschließen. Was bedeutet das für die Steuerzahler?

Blick in ein Portemonnaie: Der Bundestag hat den Solidaritätszuschlag ab 2021 abgeschafft. Viele Deutsche sparen dadurch Geld.

Die Soli-Abgabe ist für einen großen Teil der Bevölkerung Geschichte. Der Bundestag hat die Sondersteuer weitestgehend abgeschafft. Die Wirtschaft will vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wirft bei der namentlichen Abstimmung zum Solidaritätszuschlag ihre Stimmkarte ein.

Berlin (dpa)- Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier pocht auf einen vollständigen Abbau des Solidaritätszuschlags und möchte alle Bürger...

Seit fast 30 Jahren: Solidaritätszuschlag auf einer Gehaltsabrechnung.

Der Solidaritätszuschlag soll ab 2021 wegfallen – aber nicht für alle Zahler. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft will deshalb gegen die Entscheidung klagen.

Das durchgestrichene Wort "Solidaritätszuschlag" neben Mario Ohoven: Der Mittelstand hat von Anfang an die vollständige Abschaffung des Soli gefordert.
Ein Gastbeitrag von Mario Ohoven

Annegret Kramp-Karrenbauer hat angekündigt, den Solidaritätszuschlag schneller abzuschaffen als geplant. Auch Unternehmen sollen demnach eine Steuerentlastung erfahren. 

Annegret Kramp-Karrenbauer

Den Solidaritätszuschlag abschaffen ist das erklärte Ziel der Bundesregierung, aber wann? Ein Vorschlag des Finanzministers setzt sich offenbar durch. Der Vorschlag des Wirtschaftsministers wohl nicht.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz: Offenbar setzt sich sein Vorschlag zur Abschaffung des Soli durch.

Der Soli soll weg – doch der Union gehen die Pläne von Finanzminister Scholz nicht weit genug. Wirtschaftsminister Altmaier hat einen Alternativvorschlag – der auch deutschen Unternehmen helfen soll.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier möchte den Solidaritätszuschlag bis 2026 komplett abschaffen.

SPD-Finanzminister Olaf Scholz will den Solidaritätszuschlag für den Großteil der heutigen Zahler streichen. Einige Steuerzahler müssen aber auch weiterhin den vollen Prozentbetrag entrichten. 

Bundesfinanzminister Olaf Scholz: Seine Pläne sehen einen Wegfall der Abgabe für 90 Prozent der heutigen Soli-Zahler vor.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will den Solidaritätszuschlag abschaffen – für fast alle Bürger. Die FDP nennt das verfassungswidrig. Nun fordert auch die CSU: "Der Soli muss möglichst bald ganz auslaufen."

Bayerns Finanzminister Albert Füracker: Er ist nicht zufrieden mit den Vorschlägen von Finanzminister Olaf Scholz zur Abschaffung des Solidaritätszuschlag.

Das politische Berlin streitet mal wieder über den Soli. Ein Gesetzentwurf von Finanzminister Scholz sieht dessen weitgehende Abschaffung vor. Der FDP reicht das aber nicht: Sie droht mit Klage.

Will den Soli ganz weg haben: FDP-Parteichef Christian Lindner.

Der "Soli" soll weg – zumindest für die meisten Steuerzahler. Das schlägt Finanzminister Scholz vor. Die Union ist zufrieden über diesen "ersten Schritt" zum völligen Soli-Aus. Doch was bedeutet das für die Bürger?

Olaf Scholz: Der Bundesfinanzminister will den Soli reformieren.

Was kann sich die Bundesregierung nach der Steuerschätzung noch leisten? Die vollständige Abschaffung des Soli jedenfalls nicht, meint die...

Eine vollständige Soli-Abschaffung würde den Bundeshaushalt laut Andrea Nahles mit zusätzlichen 10 Milliarden Euro belasten.

Um Deutschland als Unternehmensstandort international wettbewerbsfähig zu halten, sind für Wirtschaftsminister Peter Altmaier Steuersenkungen ein Muss. 

Peter Altmaier: Der Bundeswirtschaftsminister fordert Steuersenkungen, damit Deutschland für Unternehmen attraktiv bleibt.

Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Deshalb senken die Wirtschaftsweisen ihre Prognose für 2018. Sie schlagen unter anderem eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags vor.

Baukräne: Eine empfohlene Maßnahme der Wirtschaftsweisen ist die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus.

Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, im Gespräch über die Ängstlichkeit der Politik und den Vorwurf der sozialen Kälte, der ihm von Kritikern vorgehalten wird.

Reiner Holznagel, Präsident Bund der Steuerzahler
Von Sabrina Manthey, Rüdiger Schmitz

Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt will den Solidaritätszuschlag abschaffen. Er will über den Kompromiss aus dem Koalitionsvertrag hinausgehen.

127 Alexander Dobrindt Nacht der Süddeutschen Zeitung Kulturforum Berlin 14 05 2018 Berlin Deu

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website