Sie sind hier: Home > Themen >

Statistisches Bundesamt

Thema

Statistisches Bundesamt

Zahlen für 2018: Sechs Prozent mehr Schutzsuchende in Deutschland

Zahlen für 2018: Sechs Prozent mehr Schutzsuchende in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, ist Ende vergangenen Jahres auf knapp 1,8 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der im Ausländerzentralregister verzeichneten Schutzsuchenden ... mehr
Immer mehr Single-Haushalte in Deutschland

Immer mehr Single-Haushalte in Deutschland

Die Zahl der Mehrpersonenhaushalte in Deutschland geht zunehmend zurück. Weitaus mehr Menschen leben allein oder zu zweit, hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Für 17,3 Millionen Menschen in Deutschland erübrigt sich die Diskussion, wer gerade ... mehr
Nur jeder zweite Deutsche lebt vom eigenen Einkommen

Nur jeder zweite Deutsche lebt vom eigenen Einkommen

Die meisten Menschen arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren? Der Mikrozensus zeigt: Das ist ein Irrglaube. Die Erhebung zeigt, wovon die meisten Menschen in Deutschland leben.  Für fast die Hälfte der Deutschen ist die eigene ... mehr
Viele Haushalte nicht gegen essentielle Risiken versichert

Viele Haushalte nicht gegen essentielle Risiken versichert

Die Deutschen sind umfassend, meist sogar zu viel versichert, lautet die landläufige Meinung. Die Realität sieht anders aus, betonen hingegen die Versicherer. Viele Deutsche haben einen lückenhaften Versicherungsschutz. Versicherungen können einen Schaden nicht ... mehr
Zuwächse auch auf dem Land: Immobilienpreise steigen weiter

Zuwächse auch auf dem Land: Immobilienpreise steigen weiter

Wiesbaden (dpa) - Für Wohnungen und Häuser müssen Käufer in Deutschland immer tiefer in die Tasche greifen. Der langjährige Anstieg der Immobilienpreise setzte sich zu Jahresbeginn fort, teilte das Statistische Bundesamt mit. Demnach gibt es nicht ... mehr

Lebenshaltungskosten in Deutschland weit über Durchschnitt

Die Verbraucher in Deutschland bekommen weniger für ihr Geld als die Menschen in den meisten Staaten der Welt. Das Preisniveau liegt um 35,7 Prozent über dem Durchschnitt von 179 untersuchten Ländern, teilte das Statistische Bundesamt mit. "Nur wenige ... mehr

Dämpfer für die deutsche Industrie: Produktion rückläufig

Die Industrie hierzulande hat im März deutlich an Tempo verloren, wie Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Die Unternehmen erhielten nicht nur weniger Aufträge, auch die Produktion war rückläufig. Bankvolkswirte gaben dennoch Entwarnung. Sie werteten ... mehr

Einzelkinder: Wie leben Ein-Kind-Familien?

In Deutschland gibt es immer mehr kinderlose Haushalte. Auch die Anzahl der Ein-Kind-Familien nimmt zu. Aber ist das wirklich so schlimm? Oder müssen Einzelkinder einfach nur anders erzogen werden? Darauf sollten Ein-Kind- Eltern jedenfalls achten - Tipps ... mehr

Deutsche Exporte mit stärkstem Rückgang seit 2009

Die Serie an schlechten Nachrichten aus der deutschen Wirtschaft reißt nicht ab: Nach Industrieaufträgen und Produktion brachen im August auch die Exporte so kräftig ein wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr - auch wegen verschärfter Sanktionen gegen Russland ... mehr

Deutsche Industrie bekommt überraschend viele Aufträge

Dank der gestiegenen Nachfrage aus der Eurozone hat die deutsche Industrie den Auftragseinbruch von März wieder wettgemacht. Die Bestellungen zogen im April um 3,1 Prozent zum Vormonat an, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Einen stärkeren Zuwachs gab es zuletzt ... mehr

Reallöhne gesunken: Deutsche haben wieder weniger im Portemonnaie

Viele Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr keine erfolgsabhängigen Prämien eingestrichen. Das ist ein Hauptgrund dafür, dass erstmals seit der Rezession 2009 die Kaufkraft der Arbeitnehmer hierzulande abgenommen hat. Die Reallöhne schrumpften ... mehr

Geldsorgen in Deutschland: Jeder Fünfte kann sich keinen Urlaub leisten

Jeder dritte Deutsche kann sich unerwartete Ausgaben von mindestens 940 Euro nicht leisten. Knapp 22 Prozent müssen aus finanziellen Gründen auf Urlaubsreisen verzichten. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden für das Jahr 2012 mit. Für 8,2 Prozent ... mehr

Bruttoinlandsprodukt legt zu: Deutsche Wirtschaft verdoppelt Wachstum

Die deutsche Wirtschaft ist zu Jahresbeginn dank des milden Winters kräftig gewachsen. "Das ist das stärkste Wachstum seit drei Jahren", sagte eine Statistikerin. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte dank steigender Investitionen und mehr Konsum von Januar ... mehr

Boom am Arbeitsmarkt: So viele Jobs wie noch nie in einem ersten Quartal

Der Aufschwung am deutschen Arbeitsmarkt hat eine neue Rekordmarke erreicht. So hatten im ersten Quartal dieses Jahres rund 41,7 Millionen Erwerbstätige hierzulande ihre Arbeitsstätte, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. "So viele ... mehr

Ausfuhren weiter gestiegen: Deutsche Exporteure knacken Billion-Marke

Die deutschen Exporte haben im November des vergangenen Jahres die Eine-Billion-Euro-Marke übersprungen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, wurden in der Zeit von Januar bis November Waren im Wert von 1,012 Billion Euro ins Ausland verkauft ... mehr

Stärkstes Plus bundesweit: Mieten sind 2013 vor allem in Berlin gestiegen

Schlechte Nachricht für Mieter: Vor allem in Berlin wird Wohnen immer teurer. In der Bundeshauptstadt stiegen die Mieten in allen Monaten des Jahres 2013 stärker als im Bundesdurchschnitt, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Deutlich ... mehr

Armut in Deutschland: Mit weniger als 2058 Euro sind Familien arm

Immer mehr Menschen in Deutschland droht offenbar der soziale Abstieg. Im Jahr 2011 war fast jeder sechste Bundesbürger (rund 13 Millionen) von Armut bedroht, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Und die Situation ... mehr

Besorgniserregende Statistik: So viele Rentner wie noch nie brauchen Sozialhilfe

Immer mehr Senioren oder kranke Menschen in Deutschland sind auf Sozialhilfe angewiesen: Zum Jahresende 2012 bezogen knapp 900.000 Bundesbürger die Grundsicherung im Alter oder weil sie auf Dauer zu krank zum Arbeiten sind. Das teilte das Statistische Bundesamt ... mehr

Flucht ins "Betongold": Deutscher Wohnungsbaumarkt boomt

Niedrige Zinsen, kaum Rendite - viele Anleger investieren deshalb lieber in "Betongold" und sorgen damit in diesem Jahr für einen Boom auf dem Wohnungsbaumarkt. Das Bundesbauministerium rechnet mit etwa 270.000 Baugenehmigungen. Mehr hatte es zuletzt ... mehr

Armutsrisiko sinkt in Deutschland und steigt in der EU

Kein Geld für Telefon, Heizen oder den Kinobesuch: Fast jeder fünfte Einwohner in Deutschland war 2012 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Immerhin ist deren Zahl zuletzt gesunken. In Europa sieht das Bild ganz anders aus. Das ist das Ergebnis ... mehr

Hohe Steuereinnahmen: Bund kommt mit weniger neuen Schulden aus

Dank gestiegener Steuereinnahmen wird der Bund in diesem Jahr voraussichtlich weniger neue Schulden machen als geplant. Angesichts aktueller Daten und Entwicklungen "erscheint es gesichert, dass die für das Jahr 2013 geplante Nettokreditaufnahme von 25,1 Milliarden ... mehr

Inflation in Deutschland durch fallende Sprit- und Heizölpreise gedrückt

Die Teuerungsrate in Deutschland ist weiter auf dem Rückzug. Schrumpfende Preise für Sprit und Heizöl haben die Inflation hierzulande im Januar von 1,4 Prozent im Vormonat auf 1,3 Prozent gedrückt, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Statistiker ... mehr

Statistisches Bundesamt: Arbeitnehmer gehen immer später in Rente

Die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren wird heiß diskutiert: früher in Rente - ja oder nein? Laut einer Studie hat sich allerdings die Zahl älterer Menschen, die sich aktiv am Arbeitsleben beteiligen, binnen zehn Jahren fast verdoppelt. Knapp die Hälfte aller ... mehr

Deutsche sparen so wenig wie zuletzt 2001

Die Deutschen haben immer weniger Lust auf das Sparen. Die Bürger legen so wenig Geld zurück wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Das gab das Statistische Bundesamt bekannt. Sparquote nimmt seit einigen Jahren ab Die Sparquote fiel im dritten Quartal 2013 auf 8,5 Prozent ... mehr

Statistisches Bundesamt verdeutlicht den Boom im deutschen Wohnungsbau

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält an. Von Januar bis September 2013 wurde der Bau von 202.100 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren 13,5 Prozent oder 24.000 Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten 2012 - und so viele ... mehr

Rente: Neues System soll Mindestrente von 1000 Euro garantieren

Eine garantierte Rente von 1000 Euro - für viele Ruheständler in Deutschland wäre das eine enorme Verbesserung. Drei Professoren haben jetzt ein Modell präsentiert, das jedem Senior hierzulande Mindestbezüge in dieser Höhe zusichert. Das berichtet der "Focus". Demnach ... mehr

Kohlenutzung: Forscher warnen vor Gefahr für Menschheit

Bedenklich fürs Klima, aber preiswert: Im deutschen Energiemix spielt Kohle eine dominierende Rolle. Renommierte Klimaforscher schlagen jetzt jedoch Alarm. Der Trend zur Kohlenutzung führt ihrer Ansicht nach zu einer Gefahr, "die über alles hinaus ... mehr

Insolvenzen: So wenige Firmenpleiten wie seit 1996 nicht mehr

Dank Konjunkturerholung und Rekordbeschäftigung sind 2013 in Deutschland erneut weniger Firmen pleitegegangen: Im vergangenen Jahr sind so wenige Firmen in die Insolvenz gerutscht wie seit 1996 nicht mehr, berichtete das Statistische Bundesamt. Insolvenzen: Vierter ... mehr

Zahl der Abtreibungen in Deutschland sinkt weiter

Immer weniger Frauen in Deutschland treiben ab. Rund 102.800 Schwangerschaftsabbrüche wurden 2013 gezählt, das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit geht die Zahl bereits seit rund zehn Jahren (2004) kontinuierlich zurück, wie das Statistische Bundesamt ... mehr

Inflationsrate fällt auf 1,2 Prozent - Heizölpreise stark gesunken

In Deutschland hat sich die Inflation im Februar weiter abgeschwächt. Die Verbraucherpreise stiegen im Schnitt nur noch um 1,2 Prozent zum Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt mit. Einen geringeren Wert gab es zuletzt im August 2010. Im Januar waren ... mehr

Inflation auf dem Rückmarsch

Erstmals seit mehr als drei Jahren fallen die Energiepreise in Deutschland wieder. Das dämpft die ohnehin geringe Inflation weiter - obwohl Nahrungsmittel auch im September deutlich mehr kosten als vor einem Jahr. Energie 0,2 Prozent billiger Die jährliche Teuerung ... mehr

Baugewerbe profitiert vom Immobilienboom

Die hohe Nachfrage nach "Betongold" lässt bei den deutschen Bauunternehmen die Kassen klingeln. Vor allem in Ballungsräumen wird viel gebaut. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Verbraucher trotz günstiger Bauzinsen am Ende stärker belastet werden ... mehr

Wolfgang Schäuble muss weniger Schulden machen

Vier Milliarden mehr für die Haushaltskasse von Wolfgang Schäuble (CDU): Der Bundesfinanzminister muss einem Bericht des "Spiegel" zufolge dieses Jahr wohl weniger Schulden aufnehmen als geplant. Statt 32,1 Milliarden Euro wird die Nettokreditaufnahme des Bundes demnach ... mehr

Finanzen: Deutschland erzielt wieder Überschuss

Die deutsche Staatskasse hat den Konjunktureinbruch zum Jahresende weggesteckt. Mitten in der Euro-Schuldenkrise sorgten niedrige Arbeitslosigkeit und sprudelnde Steuereinnahmen 2012 für einen Überschuss von 0,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, wie das Statistische ... mehr

Konjunktur: Das sind Deutschlands wichtigste Handelspartner

Frankreich hat seine Position als Deutschlands wichtigster Handelspartner verteidigt. Zwischen den beiden Ländern wurden 2012 nach vorläufigen Ergebnissen Waren im Wert von 169,2 Milliarden Euro gehandelt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Allerdings wuchs ... mehr

Deutlich mehr Pflegebedürftige - Hauptlast tragen Angehörige

Immer mehr Menschen sind in Deutschland auf Pflege angewiesen. Die Hauptlast tragen ihre Angehörigen, denn über zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt. Ende 2011 waren das rund 1,8 Millionen von insgesamt zweieinhalb Millionen Alten, Kranken ... mehr

Konsum in Deutschland: Beim Essen wird gespart

Einem deutschen Haushalt standen im Jahr 2012 pro Monat durchschnittlich 3133 Euro für Ausgaben zur Verfügung. 2310 Euro flossen in den privaten Konsum. Aber was haben die Verbraucher eigentlich genau gekauft? Und wofür lässt die junge Generation ihr Geld springen ... mehr

Statistisches Bundesamt: Verbrauch von Haushaltsenergie steigt wieder

Die deutschen Haushalte haben jahrelang immer weniger Energie verbraucht - doch 2013 hat sich das zum ersten Mal wieder geändert. Laut Statistischem Bundesamt ist der Verbrauch an Haushaltsenergie im Vergleich zu 2012 um 3,9 Prozent gestiegen. Temperaturschwankungen ... mehr

Deutscher Außenhandel boomt: Das sind die wichtigsten Export-Länder

Der deutsche Außenhandel boomt wie nie zuvor. Insgesamt wurden Waren im Wert von 1133,6 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 916,5 Milliarden Euro eingeführt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Der schwache Euro-Kurs beflügelte die Ausfuhren ... mehr

Klamme Kassen: Kommunen fahren Defizit von 700 Millionen Euro ein

Die deutschen Kommunen sind bei ihrer Finanzierung im vergangenen Jahr deutlich ins Minus gerutscht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ergab sich unterm Strich ein Defizit von 0,7 Milliarden Euro. Im Jahr davor hatten die Gemeinden noch einen ... mehr

Deutschland: Wirtschaft steigert Exportüberschuss auf Rekordhöhe

Die deutsche Wirtschaft hat im vergangenen Jahr einen Exportüberschuss in Rekordhöhe erzielt. Die Ausfuhren übertrafen die Importe um knapp 217 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. "Der bisherige Höchstwert von 195,3 Milliarden ... mehr

Krebs: Das sind die häufigsten Tumor-Warnzeichen

Jeder vierte Deutsche stirbt an   Krebs. 25 Prozent aller im Jahr 2013 Verstorbenen erlagen einem Krebsleiden, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Mit fast 224.000 Sterbefällen war   Krebs  nach den Herz-Kreislauferkrankungen damit ... mehr

Angst vor Deflation: Energiepreise drücken Inflation nahe null Prozent

Die Inflation in Deutschland hat sich am Jahresende erwartungsgemäß weiter abgeschwächt. Die Preise seien im Dezember nur um 0,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das ist der niedrigste Wert seit Oktober 2009. Derweil ... mehr

BIP: Deutsche Wirtschaft legt trotz Krisen um 1,5 Prozent zu

Angetrieben von kauflustigen Verbrauchern ist die deutsche Wirtschaft 2014 nach einem schwungvollen Start vergleichsweise kräftig gewachsen. Der Zuwachs betrug unter dem Strich 1,5 Prozent und lag damit deutlich über dem der beiden Vorjahre sowie über dem Durchschnitt ... mehr

Schwache Weltkonjunktur halbiert Wachstum in Deutschland

Die Weltkonjunktur belastet die deutsche Wirtschaft immer stärker: Wegen schwächelnder Exporte hat sich das Wachstum mehr als halbiert. Das berichtete das statistische Bundesamt in Wiesbaden. Das Bruttoinlandsprodukt legte von Januar bis März durch den anhaltenden ... mehr

Verbraucherpreise steigen erneut: Nahrungsmittel werden teurer

Vor allem wegen höheren Mieten und teureren Nahrungsmitteln ist die Inflationsrate in Deutschland im Mai zum vierten Mal in Folge leicht gestiegen. Die Verbraucherpreise lagen um 0,7 Prozent höher als im Mai 2014, teilte das Statistische Bundesamt mit. Besonders ... mehr

Rund 35.000 Euro Schulden hat jeder Deutsche

Der durchschnittliche Überschuldete in Deutschland, der im Jahr 2014 die Hilfe einer Beratungsstelle in Anspruch genommen hat, hatte rund 34.500 Euro Verbindlichkeiten. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage ... mehr

Arbeitskosten in Deutschland spürbar gestiegen

Arbeit hat sich in Deutschland im Frühjahr so stark verteuert wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Im zweiten Quartal 2015 stiegen die Kosten für eine geleistete Arbeitsstunde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent. Das teilte das Statistische Bundesamt ... mehr

Reallöhne: Niedrige Inflation sorgt für überraschend starken Anstieg

Im zweiten Jahresquartal sind die Reallöhne deutscher Arbeitnehmer so stark gestiegen wie noch nie seit Beginn der Messungen vor sieben Jahren. Vor allem die niedrige Inflation führte zu dem großen Plus. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes stiegen ... mehr

Kita-Ausbau: Wo die Betreuungsquote am schlechtesten ist

In Deutschland gibt es gegenwärtig für rund 40 Prozent der Kinder unter drei Jahren öffentlich geförderte Betreuungsangebote. Das gab das Bundesfamilienministerium bekannt. Damit stehen im laufenden Kita-Jahr 2013/2014 für Kinder unter drei Jahren bundesweit ... mehr

Zahl der Insolvenzen hat deutlich zugenommen

Die Zahl der Unternehmens- und Privatinsolvenzen ist im Oktober auf Jahressicht deutlich gestiegen. In Deutschland gingen 2405 Firmen und damit 1,8 Prozent mehr pleite als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dramatischer fällt der Anstieg ... mehr

Arbeitnehmer haben mehr in der Tasche

Die Reallöhne der Arbeitnehmer in Deutschland sind im dritten Quartal leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lagen sie um 1,0 Prozent höher, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Nominallöhne waren um 3,0 Prozent geklettert, die Inflation ... mehr

Finanzvermögen des Bundes geschrumpft

Die Öffentliche Hand hat nicht nur Schulden, sondern auch beträchtliche Guthaben. Allein das Finanzvermögen - also Wertpapiere, Bargeld und Einlagen sowie vergebene Kredite und Forderungen - betrug zum Ende vergangenen Jahres rund 526 Milliarden Euro. Das waren ... mehr

Armut: Jeder 6. Deutsche ist bedroht - Schwelle liegt bei 952 Euro

Etwa jeder sechste Deutsche war im Jahr 2010 nach offiziellen Kriterien von Armut bedroht. Das teilte das Statistische Bundesamt unter Berufung auf Daten des europäischen Statistikamts Eurostat mit. Die EU-weit einheitlich berechnete sogenannte ... mehr

Deutschland erzielt Haushaltsüberschuss von 8,5 Milliarden im ersten Halbjahr

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr 2013 einen Haushaltsüberschuss erwirtschaftet - die Einnahmen bei den Steuern und Abgaben lagen also über den Ausgaben. Die Haushalte von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung waren mit 8,5 Milliarden ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal