Sie sind hier: Home > Themen >

Tschernobyl

Thema

Tschernobyl

35 Jahre Tschernobyl: Ein wahnsinniges Spiel mit dem Feuer

35 Jahre Tschernobyl: Ein wahnsinniges Spiel mit dem Feuer

Die Katastrophe von Tschernobyl jährt sich heute zum 35. Mal. Der Atomkraft droht mancherorts trotzdem ein Comeback. Sie darf keine Zukunft in Europa haben, meinen SPD-Politiker Matthias Miersch und Naturfreunde-Chef Michael Müller. Am 26. April 1986 ereignete ... mehr
Tschernobyl: Deutsche Wildsau radioaktiver belastet als Fisch aus Fukushima

Tschernobyl: Deutsche Wildsau radioaktiver belastet als Fisch aus Fukushima

Atomunfälle setzen Radioaktivität frei, die auch in die Nahrung gelangen kann. der GAU von Tschernobyl vor 35 Jahren spielt für Verbraucher in Deutschland heute noch eine größere Rolle als die Katastrophe von Fukushima. Die Erinnerung an die Reaktorkatastrophe ... mehr
Bilanz der ersten 100 Tage: Joe Biden krempelt die US-Politik um

Bilanz der ersten 100 Tage: Joe Biden krempelt die US-Politik um

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser, in angespannten Zeiten tut Abwechslung gut. Spannung, Rührung, Unterhaltung: Nichts kann Kino besser. Obwohl die meisten Lichtspielhäuser seit Monaten geschlossen sind, hat die Filmbranche wieder herausragende Werke gedreht ... mehr

"Harry Potter"-Schauspieler Paul Ritter (†54) ist tot – Todesursache

Er spielte in Filmen wie "Harry Potter" eine Rolle und glänzte zuletzt in der Serie "Chernobyl": Paul Ritter. Jetzt ist der Brite im Alter von 54 Jahren gestorben. Der britische Schauspieler Paul Ritter, bekannt aus dem Film " Harry Potter und der Halblutprinz ... mehr
10 Jahre nach Fukushima: Diese deutschen Atomkraftwerke laufen noch

10 Jahre nach Fukushima: Diese deutschen Atomkraftwerke laufen noch

Die Reaktorkatastrophe in Fukushima 2011 sorgte für ein Umdenken in der Energiepolitik – auch in Deutschland. t-online zeigt, wo die deutschen Atomkraftwerke stehen und welche noch genutzt werden. Die Kernenergie galt einst als "saubere Alternative ... mehr

Radioaktiv verstrahlte Zone: Tschernobyl soll Unesco-Welterbe werden

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl gehört zur Geschichte der Menschheit. Nun will die Ukraine Objekte aus der Sperrzone rund um den havarierten Reaktor zum Weltkulturerbe machen. Die Ukraine plant, Objekte aus der Sperrzone  Tschernobyl ins Unesco- Welterbe ... mehr

Japan will Wasser aus Fukushima-Ruine ins Meer leiten

Seit dem Unglück in Fukushima wird über die Frage, was mit dem gefilterten Kühlwasser der Atomruine passieren soll, debattiert. Nun hat die japanische Regierung offenbar einen Entschluss gefasst. Trotz Protesten will Japans Regierung gefiltertes ... mehr

Maronenröhrling: Daran erkennen Sie den Speisepilz – Sammelzeiten

Er kommt hierzulande häufig vor, ist schmackhaft und passt gut in Pilzsuppen: der Maronenröhrling. Allerdings wird er häufig mit anderen Pilzen verwechselt – was Ihnen in einem Fall den Appetit verderben kann. Bereits im Juni und bis weit in den November hinein finden ... mehr

Quelle in Russland? Nordeuropa registriert erhöhte Radioaktivität

Mehrere skandinavische Länder haben leicht erhöhte Strahlenwerte gemessen. Die Ergebnisse deuten auf einen Zwischenfall in einem Atomreaktor hin. Liegt der Ursprung in Russland? Eine Meldung aus Skandinavien lässt aufhorchen: Nachdem Norwegen, Finnland und Schweden ... mehr

"Dark"-Star Mark Waschke im Interview: "Man fällt ständig auf die Fresse"

Seit 2015 ist Mark Waschke im Berliner "Tatort" als geheimnisvoller Kommissar unterwegs. Im Gespräch mit t-online.de bestätigt der Schauspieler den Eindruck, ein Mann mit tiefgründigen Gedanken zu sein. Als " Tatort"-Kommissar Robert Karow stößt er mit seiner ... mehr

Brände rund um Tschernobyl lassen sich kaum eindämmen

Rund um das ehemalige Kernkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine brennt es – immer noch. Hunderte Feuerwehrleute sind im Einsatz, doch sie kommen nicht weiter. Das Gebiet ist nach einem GAU radioaktiv verstrahlt. In der Ukraine gibt es trotz der massiv aufgestockten ... mehr

Radioaktive Gefahr: So hat der Tschernobyl-Rauch über Europa verbreitet

Nahe der Reaktorruine in Tschernobyl  wüteten wochenlang Waldbrände . Eine Videoanimation zeigt, wie sich der Rauch über Europa verteilt hat. Besteht radioaktive Gefahr in Deutschland? t-online.de hat nachgefragt. Die Waldbrände in Tschernobyl sind weitestgehend ... mehr

Brände in Tschernobyl: Smog in Kiew – Hilfe aus Deutschland

In der Region um Tschernobyl gibt es weiterhin Schwelbrände. In Kiew hält sich dichter Smog. Nun schickt auch Deutschland Hilfe. Für die seit zwei Wochen andauernden Löscharbeiten im radioaktiv belasteten Gebiet um das Atomkraftwerk Tschernobyl gibt es nun auch deutsche ... mehr

Ärzteorganisation besorgt - Tschernobyl-Brände: Rauch in Ukraines Hauptstadt Kiew

Tschernobyl (dpa) - Starker Wind hat den Rauch der Schwelbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in die ukrainische Hauptstadt Kiew getrieben. Das Gebiet ist radioaktiv belastet. "In Kiew gibt es nur Rauch, keine Radioaktivität", versicherte ... mehr

Ärzteorganisation in Sorge: Wind treibt Rauch der Tschernobyl-Brände nach Kiew

Tschernobyl (dpa) - Starker Wind hat den Rauch der Schwelbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in die ukrainische Hauptstadt Kiew getrieben. Das Gebiet ist radioaktiv belastet. "In Kiew gibt es nur Rauch, keine Radioaktivität", versicherte ... mehr

Tschernobyl: Lösch-Hubschrauber im Einsatz um Brände zu bekämpfen

Seit fast einer Woche kämpfen Feuerwehrleute gegen die Flammen, die bei Tschernobyl wüten. Inzwischen sind Lösch-Hubschrauber im Einsatz, um die Brände zu bekämpfen – das zeigen Video-Aufnahmen. In der ukrainischen Sperrzone um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl ... mehr

Tschernobyl: Brand in der Sperrzone

Tschernobyl: Luftaufnahmen zeigen das Ausmaß der Brände in der Sperrzone. (Quelle: Reuters) mehr

Radioaktive Strahlung steigt: Waldbrände bei Tschernobyl weiter nicht unter Kontrolle

Tschernobyl (dpa) - Feuerwehrleute haben die Waldbrände um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine auch mehr als eine Woche nach dem Ausbruch noch nicht unter Kontrolle. Mit Unterstützung von Flugzeugen und Hubschraubern kämpften am Samstag ... mehr

Bei Tschernobyl: Radioaktiver Wald in Brand geraten – Strahlung steigt

In der ukrainischen Sperrzone um das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl stehen seit Samstag etwa 20 Hektar Wald in Flammen. Rund 90 Feuerwehrleute versuchten, das Feuer zu löschen. Am Samstag kam es in der ukrainischen Sperrzone um das ehemalige Atomkraftwerk ... mehr

Brand in Tschernobyl: Löscharbeiten in radioaktivem Waldstück dauern an

In der Sperrzone um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl ist es zu einem Waldbrand gekommen. Rund 140 Feuerwehrleute kämpfen gegen das Feuer an. Noch ist jedoch kein Ende der Löscharbeiten in Sicht. In der Ukraine dauern die Löscharbeiten in radioaktiv belasteten ... mehr

Waldbrand nahe Tschernobyl: Erhöhte Radioaktivität gemessen

Infolge des Waldbrands in der Nähe des früheren Atomkraftwerks sind nun besorgniserregende Werte gemessen worden. Ein Experte berichtet von Details. In der Sperrzone rund um das ehemalige ukrainische Atomkraftwerk Tschernobyl ist infolge eines Waldbrands ... mehr

Hamburg: Historiker über Coronavirus – "wie Tschernobyl"

Die Coronavirus-Pandemie wird Menschen in Hamburg noch länger beschäftigen, glaubt ein Historiker des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Vor allem eine Berufsgruppe könnte später unter Traumata leiden. Als "eindeutig historisches Ereignis" wertet Medizinhistoriker ... mehr

Bolsonaros Sohn löst diplomatischen Zwist aus

Ein Tweet des Sohns von Präsident Bolsonaro führt zu Unmut zwischen Brasilien und China. Der wirft dem Land in Asien vor, mit dem Coronavirus falsch umgegangen zu sein. Die Antwort darauf lässt nicht lange auf sich warten. Eduardo Bolsonaro, Abgeordneter ... mehr

2010 – 2019: Die wichtigsten Momente des Jahrzehnts

Flucht übers Mittelmeer in ein besseres Leben. Angst vor der Klimakrise. Verheerende Stürme. Ein umstrittener neuer US-Präsident: Das Jahrzehnt geht zu Ende – ein Rückblick in Bildern. Menschen verlassen ihre Heimat, um woanders ein besseres Leben zu haben ... mehr

Atomkraft: Chef der Atommüll-Entsorgung verteidigt deutschen Ausstieg

In der Klimadebatte wurden zuletzt Rufe nach einem Revival der Atomkraft in Deutschland laut. Der Chef der Atommüll-Entsorgung kann damit wenig anfangen. Er warnt vor den Risiken der Technologie. Der Chef des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit ... mehr

Weihnachten in Tschernobyl – erstmals Baum aufgestellt

33 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl wurde in der Geisterstadt Prypjat erstmals ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Einst lebten dort 47.000 Menschen. Einige wollen zurück in ihre Heimat.  Die ukrainische Stadt Prypjat liegt drei Kilometer vom Atomkraftwerk ... mehr

33 Jahre nach Tschernobyl: Pilze noch radioaktiv belastet

Mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Wildpilzarten in Bayern immer noch stark mit radioaktivem Cäsium belastet. Außergewöhnlich hoch belastete Regionen sind kleinere Waldgebiete im Bayerischen Wald, im Donaumoos ... mehr

"Three Mile Island" hat seinen Betrieb eingestellt

Im Jahr 1979 hat sich in den USA ein ernster Reaktorunfall ereignet. Rund 140.000 Menschen mussten evakuiert werden. Die betroffene Anlage ging danach wieder ans Netz und produzierte Strom – bis jetzt.  Das US-Atomkraftwerk Three Mile Island in Pennsylvania ... mehr

Russland schickt schwimmendes Atomkraftwerk in die Arktis

144 Meter lang, 30 Meter breit – so groß ist das erste schwimmende Atomkraftwerk der Welt. Die "Akademik Lomonossow" ist nun in der Arktis unterwegs. Ein Erfolg für Russland. Doch das Projekt birgt Gefahren.  Russland hat das erste schwimmende Atomkraftwerk ... mehr

Tschernobyl: Die große Vertuschung – geheime Dokumente veröffentlicht

Dokumente aus den innersten Zirkeln der sowjetischen Machtzentrale geben einen Einblick, wie der Kreml die Reaktorkatastrophe vertuschen wollte – und warum die USA das "PR-Fiasko" nicht ausnutzten.  Als im Mai 1986 nach dem Reaktorunglück in  Tschernobyl die Opferzahlen ... mehr

Tschernobyl-Pilot: "Kraftwerk ist nicht wiederzuerkennen"

Mykola Volkozub flog nach dem Unfall im ukrainischen Kernkraftwerk drei Mal zum offenen Reaktor. Nun kehrte das erste Mal an den Unglücksort zurück – und erinnert sich an den Schrecken. 1986, unmittelbar nach dem Unfall im Kernkraftwerk von Tschernobyl, flog Mykola ... mehr

Tschernobyl-Pilot: "Kraftwerk ist nicht wiederzuerkennen"

"Hier wurde die Borsäure verladen": Der Tschernobyl-Pilot Mykola Volkozub beschreibt nach über 33 Jahren seine Erlebnisse am Unglücksort. (Quelle: Reuters) mehr

Tschernobyl: Forscher produzieren Wodka aus Sperrzone

Bislang wurde die Sperrzone im ukrainischen Tschernobyl wenig produktiv genutzt. Das will ein Forscherteam nun ändern: Die Wissenschaftler stellten einen Wodka her, dessen Zutaten aus dem Atomgebiet kommen.  "Atomik" – so heißt der erste Wodka und damit auch das erste ... mehr

Verlassene Chemiefabrik: Experten warnen vor neuem Tschernobyl

Verlassene Chemiefabrik: Austretende Giftstoffe könnten für eine Umweltkatastrophe vom Ausmaß des Tschernoby-Desasters sorgen, warnen Experten. (Quelle: t-online.de) mehr

Russland schickt schwimmendes AKW ins Polarmeer – Umweltschützer fürchten Katatastophe

Um entlegene Regionen zu erschließen, schickt Russland das weltweit erste schwimmende Atomkraftwerk ins Polarmeer. Umweltschützer sind entsetzt – und bezeichnen das Projekt als "schwimmendes Tschernobyl". Auf dem ersten schwimmenden Atomkraftwerk der Welt riecht ... mehr

Wegen "Chernobyl": Russland plant eigene Serie mit Verschwörungstheorie

Während die neue HBO-Sky-Serie "Chernobyl" von allen Seiten mit Lob überhäuft wird, verstärkt sich in Russland der Protest gegen die Serie.  Laut "Deadline" will die Partei Kommunisten Russlands die Mini-Serie in Russland verbieten lassen und fordert angeblich sogar ... mehr
 


shopping-portal