• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Hilfsorganisationen | Gespendete Feuerwehrfahrzeuge auf dem Weg in die Ukraine


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextDamit verbringt Buschmann Zeit im UrlaubSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Gespendete Feuerwehrfahrzeuge auf dem Weg in die Ukraine

Von dpa
Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrfahrzeuge in die Ukraine gespendet
Sechs Löschfahrzeugen für den Einsatz in der Ukraine stehen auf der Messe Interschutz. (Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sechs Feuerwehrfahrzeuge hat die Hilfsorganisation @fire an die Ukraine gespendet. Sie wurden am Donnerstag von der Messe "Interschutz" in Hannover aus in das von Russland angegriffene Land gebracht.

Eingesetzt werden sollen die Löschfahrzeuge in den Regionen Kiew und Tschernobyl, wie die Deutsche Messe AG mitteilte. Mehr als 1300 Feuerwehrfahrzeuge seien in der Ukraine durch den russischen Angriffskrieg zerstört worden. Bisher seien bereits 600 Einsatzfahrzeuge für die ukrainische Feuerwehr gespendet worden - auch von anderen Feuerwehren und Organisationen. Der gemeinnützige Verein @fire leistet weltweit in humanitären Notlagen Hilfe.

"Sie sind gut losgefahren, wir tracken, wo sie sich befinden", sagte Sebastian Hodapp, Vorstandsmitglied bei @fire. Ziel sei es, noch am Donnerstag an der polnischen Grenze anzukommen und am Freitag weiterzufahren.

Der Verein @fire pflegt nach Angaben Hodapps schon seit letztem Jahr eine Beziehung mit der Feuerwehr in Kiew. Dort werde gemeinsam unter anderem ein Projekt zur Brandschutzausbildung organisiert.

Die Messe "Interschutz" läuft noch bis Samstag (25.6.). Den Veranstaltern zufolge handelt es sich um die Welt-Leitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bei Hitze im Auto gelassen: Ein Hund stirbt, weiterer in schlechtem Zustand
FeuerwehrKiewRusslandTschernobylUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website