Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest >

Eurovision Song Contest: Heiratsantrag beim Halbfinale

Das gab's noch nie  

Riesenüberraschung beim ESC-Halbfinale

13.05.2017, 11:40 Uhr | dpa, mho

Eurovision Song Contest: Heiratsantrag  beim Halbfinale. Für Jana Burčeska hätte der Abend wohl nicht schöner enden können. (Quelle: dpa/Julian Stratenschulte)

Für Jana Burčeska hätte der Abend wohl nicht schöner enden können. (Quelle: Julian Stratenschulte/dpa)

Vor dem großen ESC-Finale am Samstag mussten sich am Donnerstag noch einige Kandidaten im zweiten Halbfinale beweisen. Für eine Teilnehmerin endete der Abend zwar nicht mit dem Einzug in die Endrunde, dafür aber mit einer ganz besonderen Überraschung.

Die mazedonische Sängerin Jana Burčeska wurde kurz vor der Verkündung der Entscheidung von ihrem Freund gefragt, ob sie ihn heiraten wolle. Vor einem Millionenpublikum ging Alexander auf die Knie, zückte einen Ring und machte der "Dance Alone"-Interpretin einen Heiratsantrag. 

View this post on Instagram

SHE SAID YES!!! 💍

A post shared by Eurovision Song Contest (@eurovision) on

Erste ESC-Verlobung

Mit der Antwort ließ Jana nicht lange auf sich warten: "Ja", rief sie in die Kamera und präsentierte anschließend stolz das Schmuckstück an ihrem Finger. Direkt regnete es Gratulationen der anderen Kandidaten und Moderator Timur Miroshnychenko verkündete voller Begeisterung: "Das ist wohl der erste Heiratsantrag im Eurovision Song Contest."

Ihren Rauswurf kurz vor dem Finale am Samstag kann die 23-Jährige auf diese Weise wohl ganz leicht verkraften. Gemeinsam mit ihrem Liebsten und dem ungeborenen Baby wird das Ganze nun eben von außen betrachtet.

Die Finalisten der zweiten Runde

Welche zehn Länder den Sprung in die Megashow am Samstag hingegen doch noch geschafft haben, können Sie hier sehen:

  • Nathan Trent – "Running On Air" (Österreich)
  • O'G3NE – "Lights And Shadows"
  • Imri Ziv – "I Feel Alive" (Israel)
  • Kristian Kostow – "Beautiful Mess" (Bulgarien
  • Naviband – "Story Of My Life" (Weißrussland)
  • Joci Pápai – "Origo" (Ungarn)
  • Jacques Houdek – "My Friend" (Kroatien)
  • Anja Nissen – "Where I Am" (Dänemark)
  • Ilinca feat. Alex Florea – "Yodel It!" (Rumänien)
  • Jowst – "Grab The Moment" (Norwegen)

Sie treten schon morgen gegen die Finalisten der ersten Runde sowie gegen die Länder Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Italien und Gastgeber Ukraine an und kämpfen vor ganz Europa um den Sieg des Gesangswettbewerbs.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal