HomeUnterhaltung

David Bowie ist tot - Pop-Ikone stirbt mit 69 Jahren an Krebs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Pop-Ikone David Bowie gestorben

Von dpa, ap
Aktualisiert am 11.01.2016Lesedauer: 2 Min.
Rocksänger David Bowie ist im Alter von 69 Jahren gestorben.
Rocksänger David Bowie ist im Alter von 69 Jahren gestorben. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Rockmusiker David Bowie ist tot. Der Fernsehsender Sky zitierte am Montag seinen Sprecher

Bowie sei friedlich im Kreise seiner Familie verschieden. In einer Mitteilung hieß es: "Viele von euch werden Anteil an diesem Tod nehmen wollen, wir bitten euch, die Privatsphäre der Familie während der Trauerzeit zu respektieren." Der Sänger war mit dem Model Iman Abdulmajid verheiratet.


David Bowie - sein Leben, seine Karriere

Sänger David Bowie ist tot. Der Brite starb völlig überraschend am 10. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs.
Er hatte gerade erst ein neues Album herausgebracht: "Blackstar" erschien am 8. Januar - an seinem 69. Geburtstag.
+10

Neues Album erst vor wenigen Tagen veröffentlicht

Erst am Freitag hatte Bowie seinen 69. Geburtstag gefeiert. Am selben Tag hatte er sein neues Album "Blackstar" veröffentlicht.

Bowies Sohn Duncan Jones schrieb bei Twitter, er sei sehr traurig sagen zu müssen, dass die Todesnachricht wahr sei. Dazu postete er ein altes Bild, auf dem zu sehen ist, wie er als Kleinkind auf Bowies Schultern sitzt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

David Cameron: "Ein riesiger Verlust"

Großbritanniens Premierminister David Cameron betrauerte den Tod des legendären Sängers: "Ich habe beim Aufwachsen das Popgenie David Bowie gehört und gesehen. Er war ein Meister der Neuerfindung, der es immer wieder richtig getroffen hat. Ein riesiger Verlust."

Eine der prägendsten Rock- und Pop-Größen aller Zeiten

Bowie galt wegen seines exzentrischen Stils als Chamäleon und Superstar der Rockmusik. Er war eine der prägendsten Rock-und Pop-Größen aller Zeiten. Er beeinflusste in den vier Jahrzehnten seines Künstlertums mehrere Generationen von Musikern.

Kultstatus erreichten Alben wie "Aladdin Sane" und "Diamond Dogs". Bowie gehörte mit rund 140 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Musikern der Popgeschichte. Er lebte in den 70er Jahren auch in West-Berlin.

Zahlreiche Welthits

Bowie, der mit bürgerlichem Namen David Robert Jones hieß, wurde am 8. Januar 1947 im Londoner Stadtteil Brixton geboren. Er war als Texter, Komponist und Interpret aktiv. Sein erster Welthit war 1969 "Space Oddity". Der Erfolg war überwältigend. Mit Songs wie "Let's Dance", "China Girl", "Modern Love" feierte er seine größten Erfolge.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Twitter
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website