Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials >

Alan Vega ist tot:: Suicide-Frontmann war Wegbereiter des Punk

Punk- und Elektro-Pionier  

Suicide-Sänger Alan Vega ist gestorben

17.07.2016, 14:27 Uhr | t-online.de

Alan Vega ist tot:: Suicide-Frontmann war Wegbereiter des Punk. Alan Vega starb im Alter von 78 Jahren. (Quelle: imago images/Seeliger)

Alan Vega starb im Alter von 78 Jahren. (Quelle: Seeliger/imago images)

Alan Vega ist tot. Der Frontmann des amerikanischen No-Wave-Duos Suicide starb am Samstag im Alter von 78 Jahren friedlich im Schlaf.

Der Sänger und Schauspieler Henry Rollins verbreitete eine entsprechende Nachricht von Vegas Familie auf seiner Webseite.

Darin heißt es: "Alan war nicht nur schonungslos kreativ, er komponierte und malte auch bis zu seinem Ende - er war einmalig. Mit Martin Rev bildete er in den frühen Siebzigerjahren das Duo Suicide. Ihr erstes Album gehört zu den bemerkenswertesten Leistungen der US-amerikanischen Musik." Vega habe immer nur getan, was er wollte. "Einfach ausgedrückt: Er lebte, um kreativ zu sein."

Fünf "Suicide"-Alben

Vega und Rev nahmen als Suicide insgesamt fünf Alben auf. Das erste, "Suicide" (1977), entstand in nur vier Tagen und wurde vom "Rolling Stone"-Magazin in die Top 500 der besten Alben aller Zeiten aufgenommen. 

Suicide waren eine der ersten Gruppen, die Synthesizer und Drumcomputer verwendeten, ihr Sound gilt als Wegbereiter für Punk und Techno. So unterschiedliche Gruppen wie Radiohead, U2, New Order und Depeche Mode aber auch Daft Punk wurden von dem Duo beeinflusst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal