Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Nach Opernarie in U-Bahn: Obdachlose bekommt Plattenvertrag

Ihr Video wurde zum Hit  

Nach U-Bahn-Gesang: Obdachlose bekommt Plattenvertrag

03.10.2019, 15:08 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: Reuters)
Los Angeles: Obdachlose überrascht mit Auftritt in U-Bahn-Tunnel

Die Gesangskünste einer unbekannten Frau begeistern das Netz: Die Sängerin stimmte in einer U-Bahnstation in Los Angeles eine Opernarie an, ein Polizist filmte die spontane Darbietung zufällig mit seinem Handy. (Quelle: Reuters)

Stimmgewaltig: Polizisten haben in Los Angeles den überraschenden Auftritt dieser Obdachlosen in einem U-Bahn-Tunnel gefilmt. (Quelle: Reuters)


Von ganz unten könnte es für Emily Zamourka bald ganz nach oben gehen. Die obdachlose Russin sang in einer U-Bahnstation in Los Angeles eine Opernarie und wurde über Nacht zum Phänomen. 

Dem Internet sei Dank ergibt sich nun für Emily Zamourka eine große Chance. Die Obdachlose wurde von einem Polizisten dabei gefilmt, wie sie in der U-Bahnstation in Los Angeles Opern sang. Das Video, welches der Beamte via Twitter veröffentlichte, wurde zum Internet-Hit und machte nun sogar eine Plattenfirma aufmerksam.

Er machte auch David Hasselhoff groß  

Wie "TMZ" nun berichtet, soll der Musikproduzent Joel Diamond der obdachlosen Emily Zamourka ein Angebot gemacht haben. Er wurde bereits für einen Grammy nominiert, arbeitete mit David Hasselhoff zusammen und verhalf ihm zu einem Platinalbum in Deutschland. Aufmerksam wurde er auf die Sängerin, durch jenes Video der Polizei Los Angeles auf Twitter. 

Diamond verfasste darauf ein Schreiben für Emily Zamourka. Der Produzent setzt große Hoffnung in sie. Das Album mit der gebürtigen Russin soll sogar schon einen Titel haben: "Paradise". 

Sie war eigentlich Musiklehrerin 

Die mittlerweile längst nicht mehr unbekannte Opernsängerin wanderte vor über 20 Jahren in die USA aus, wie sie nun in einem TV-Interview mit "ABC 7" erzählte. Sie sei Musiklehrerin gewesen, gab Violine- und Klavierunterricht. Dann wurde sie krank, konnte sich keine medizinische Behandlung mehr leisten und endete schließlich auf der Straße. 



Durch die mediale Aufmerksamkeit die Emily Zamourka zuletzt erfahren hatte, kam es außerdem zu zwei Spendenaufrufen für die Obdachlose. Insgesamt sei bereits eine Summe von 84.000 US-Dollar zusammengekommen, wie "TMZ" weiter berichtet. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal