Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Rückblick: Cecilia Bartoli war geschockt von Ost-Berlin

Rückblick  

Cecilia Bartoli war geschockt von Ost-Berlin

01.12.2019, 14:09 Uhr | dpa

Rückblick: Cecilia Bartoli war geschockt von Ost-Berlin. Cecilia Bartoli erinnert sich an Ost-Berlin.

Cecilia Bartoli erinnert sich an Ost-Berlin. Foto: CHRISTINE OLSSON / TT/epa/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Cecilia Bartoli war entsetzt von ihrer ersten Auslandsreise, die nach Ost-Berlin führte - "als blutjunge Sängerin mit 19. Die Tournee mit der Oper Rom hinter den Eisernen Vorhang führte mir eine graue Lebenswelt vor", sagte die Sängerin (53) der "Welt am Sonntag".

Das habe sie nicht geahnt. Sie wisse noch, wie sie abends aus Ost-Berlin ganz verzweifelt ihre Mutter daheim in Italien angerufen habe: "Mama, wenn es überall im Ausland so ist, dann will ich nie wieder ins Ausland reisen!"

Die Mezzosopranistin ist heute an allen großen Konzert- und Opernhäusern der Welt zu Hause und ist Intendantin der Salzburger Pfingstfestspiele.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal