Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Niemand ist verletzt: Feuer in Flugzeug mit Pinks Crew an Bord ausgebrochen

Niemand ist verletzt  

Feuer in Flugzeug mit Pinks Crew an Bord ausgebrochen

06.08.2019, 12:09 Uhr | dpa

Niemand ist verletzt: Feuer in Flugzeug mit Pinks Crew an Bord ausgebrochen. Pink: Eine Maschine mit ihrer Crew an Bord ist in Dänemark verunglückt. (Quelle: Gareth Cattermole/Getty Images)

Pink: Eine Maschine mit ihrer Crew an Bord ist in Dänemark verunglückt. (Quelle: Gareth Cattermole/Getty Images)

Schreckmoment an Bord eines Privatflugzeugs für die Entourage von US-Rockstar Pink: In der Maschine ist ein Feuer ausgebrochen. Alle Passagiere sind aber wohlauf.

Die aus Oslo kommende Maschine mit der Crew von Sängerin Pink an Bord ist in der Nacht zum Dienstag bei der Landung im dänischen Aarhus in Brand geraten. Alle zehn Menschen an Bord hätten sich unverletzt aus dem Flieger retten können, teilte die zuständige Polizei mit. 

Auch Pinks Manager war an Bord

Neben den Piloten aus Österreich und Deutschland und einer deutschen Stewardess hätten sich vier Menschen aus den USA, zwei aus Australien und eine Person aus Großbritannien in dem Flieger befunden. Die Ursache für das Feuer sei noch unklar.

Die verunglückte Cessna 560XL nach der Landung in Aarhus. (Quelle: Reuters)Die verunglückte Cessna 560XL nach der Landung in Aarhus. (Quelle: Reuters)

Der Konzertveranstalter Live Nation teilte den norwegischen Zeitungen "Dagbladet" und "Verdens Gang" mit, mehrere enge Mitarbeiter von Pink seien an Bord der Cessna 560XL gewesen, darunter ihr Manager und mehrere Menschen, die sie auf ihrer Tournee begleiteten. Pink selbst sei nicht darunter gewesen. Eine Polizeisprecherin wollte nicht kommentieren, ob es sich um Personen aus dem Umfeld des Stars handelte. Auch Pink hat sich derzeit noch nicht zu dem Unfall geäußert.


Die Sängerin war am Montagabend in Oslo aufgetreten. Am Mittwoch ist ein Konzert in Horsens südwestlich von Aarhus geplant.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal