Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

"One World: Together at Home": Highlights des Corona-Konzerts

Weltstars in ihren Wohnzimmern  

Die Highlights des Corona-Konzerts im Video

20.04.2020, 08:11 Uhr | sow, ari, dpa, t-online

"One World: Together at Home": Highlights des Corona-Konzerts. Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Charlie Watts: Die Rolling Stones rockten in getrennten Wohnzimmern die "One World: Together At Home"-Aktion. (Quelle: Getty Images)

Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Charlie Watts: Die Rolling Stones rockten in getrennten Wohnzimmern die "One World: Together At Home"-Aktion. (Quelle: Getty Images)

Bei einem virtuellen Corona-Konzert haben Stars wie Lady Gaga, Elton John, Stevie Wonder und die Rolling Stones die eigenen vier Wände gerockt. Highlights und die gesamte Show können Sie hier noch einmal sehen.

"Heute bin ich so glücklich, dass wir zusammen eine Welt Zuhause sind", sagte Lady Gaga, Mitorganisatorin der Show, zum Auftakt von "One World: Together at Home". Bei dem Megaevent der Hilfsbewegung Global Citizen schalteten sich neben Dutzenden Stars auch Ärzte, Wissenschaftler und Politiker dazu. Die früheren First Ladys Laura Bush und Michelle Obama dankten den Helfern in Krankenhäusern und Geschäften – gesammelt wurden Spenden für die WHO, genau für jene Organisation, die der US-Präsident Donald Trump nicht mehr finanziell unterstützen will. Die Highlights des Konzerts sehen Sie oben im Video oder hier.

Moderiert wurde das weltweite Internet-Konzert von US-Größen wie Jimmy FallonJimmy Kimmel und Stephen Colbert – mehrere US-Sender und Kanäle wie Youtube und Twitter strahlten die insgesamt acht Stunden lange Show aus. Hier gibt es das gesamte Event zum Nachschauen:

Die vier Mitglieder der Rolling Stones spielten beispielsweise jeder für sich in ihren eigenen Wohnzimmern. Gemeinsam getrennt performten sie "You can't always get what you want", zu sehen waren sie auf einem viergeteilten Bildschirm, Schlagzeuger Charlie Watts improvisierte mit Alltagsgegenständen als Trommeln. Hier das Line-Up mit den jeweiligen Zeiten im Youtube-Stream:

  • Lang Lang: 00:57:19
  • The Killers: 01:25:45
  • Milky Chance: 01:41:28
  • Annie Lennox: 02:35:23
  • Zucchero: 03:04:02
  • Michael Bublé: 03:52:48
  • Lady Gaga: 06:05:45
  • Stevie Wonder: 06:10:06
  • Paul McCartney: 06:14:20
  • Elton John: 06:26:45
  • Lizzo: 06:52:18
  • Rolling Stones: 07:00:15
  • Jennifer Lopez: 07:24:27
  • John Legend: 07:32:50
  • Greenday: 07:37:42
  • Billie Eilish: 07:49:03
  • Taylor Swift: 07:55:13

Den Ausklang mit einem gemeinsamen virtuellen Auftritt machten Lady Gaga, Céline Dion und der italienische Sänger Andrea Bocelli begleitet von dem chinesischen Star-Pianisten Lang Lang. Auf Twitter wurde unter anderem die Song-Einlage von John Legend und Sam Smith als Highlight gefeiert. Sie sangen "Stand By Me" als Duett – kilometerweit voneinander entfernt:

Zuvor hatten sich Dutzende Musiker, Sportler und andere Künstler, darunter die Sänger Adam Lambert, Jennifer Hudson und Rita Ora, von Zuhause mit Auftritten zugeschaltet. Auch die hessische Erfolgsband Milky Chance trat auf. Die gebürtigen Kasseler Philipp Dausch und Clemens Rehbein spielten ihren Hit-Song "Stolen Dance". Sie standen als einzige deutsche Musiker auf dem Programm.

Mit der Marathon-Aktion sollte vor allem dem Gesundheitspersonal an der Corona-Front gedankt werden. Zuvor hatte Global Citizen nach eigenen Angaben bereits Sponsoren für Millionenspenden gewinnen können, die dem Solidaritätsfonds der Weltgesundheitsorganisation WHO zukommen sollen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal