• Home
  • Unterhaltung
  • Partnersuche
  • Paarsex-Studie 2015: Wunsch und Wirklichkeit in deutschen Betten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu Notstrom-AggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextNeuer Corona-Ausbruch in WuhanSymbolbild f├╝r einen TextHanni H├╝sch verl├Ąsst die ARDLive: 3. Freies F1-Training Symbolbild f├╝r einen TextSenioren in Wohnung brutal ├╝berfallenSymbolbild f├╝r einen TextIgelrettung fordert vier VerletzteSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextAustralierin missbrauchte 14-J├ĄhrigenSymbolbild f├╝r einen TextYouTube-Star stirbt mit 23 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextEinlass-Chaos bei Festival: "Entt├Ąuschend"Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserWinona Ryder merzte Drehbuch-Fehler ausSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Viele w├╝nschen sich sexuelle Abenteuer - sprechen aber nicht dar├╝ber

Von t-online
Aktualisiert am 11.03.2015Lesedauer: 2 Min.
Erotische Fantasien haben die Deutschen viele - bei der Umsetzung hapert es.
Erotische Fantasien haben die Deutschen viele - bei der Umsetzung hapert es. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

W├╝rden Sie gerne mal in einem Swingerclub vorbeischauen? Nette Rollenspiele im heimischen Schlafzimmer ausprobieren? Oder ein paar Dominanzspiele ├á la "Shades of Grey"? Ja? Haben Sie das auch mal Ihrem Partner gesagt? Denn allzu oft bleiben solche Fantasien das, was sie meistens sind: geheim. Wie eine aktuelle Umfrage herausgefunden hat, klaffen Wunsch und Wirklichkeit beim Thema Sex h├Ąufig weit auseinander. W├╝nsche haben, sie ├Ąu├čern und dann auch noch in die Tat umsetzen - das sind immer noch ganz unterschiedliche Dinge.

Zu dieser Erkenntnis kommt seitensprung-fibel.de, ein Informationsportal zum Thema Seitensprung. F├╝r dessen "Paarsex-Studie 2015" wurden 1.013 Deutsche vom Marktforschungsinstitut mafo.de ├╝ber ihre W├╝nsche und die Wirklichkeit in ihren Beziehungen befragt.

Den Ergebnissen der Studie zufolge traut sich jeder f├╝nfte Befragte nicht, dem Partner seine Fantasien anzuvertrauen - welche auch immer das sein m├Âgen. Und wenn doch, ignoriert wiederum fast jeder Sechste, der davon wei├č, diese Sehns├╝chte. Dabei w├╝nschen sich die befragten M├Ąnner h├Ąufiger sexuelle Abenteuer als die Frauen, sprechen aber genauso selten dar├╝ber.

Sex zu zweit ist manchmal zu langweilig

Nat├╝rlich kommt es auch immer darauf an, worum genau es sich dreht. Der Studie zufolge ist die traute Zweisamkeit im heimischen Schlafzimmer einigen nicht genug, daf├╝r aber auch das gr├Â├čte Tabu-Thema. Einen Besuch im Swingerclub w├╝nschen sich beispielsweise 44 Prozent der Befragten, w├Ąhrend 15 Prozent angaben, diese Fantasie bereits auszuleben. ├ähnlich verh├Ąlt es sich mit flotten Dreiern (Wunsch: 44 Prozent, Wirklichkeit: 17 Prozent) oder Sex mit einem anderen, w├Ąhrend der Partner zusieht (Wunsch: 42 Prozent, Wirklichkeit: 17 Prozent).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


"Shades of Grey" bleibt graue Theorie

Doch selbst bei erotischen Fantasien, die ohne dritte Person auskommen, sieht die Sache nicht viel anders aus. Ein paar Stellungen aus dem Kamasutra w├╝rden zum Beispiel 50 Prozent der Befragten gerne einmal ausprobieren, schon getan haben es 21 Prozent. Bei Dominanzspielen - gerade wegen "Shades of Grey" besonders im Trend - ist es ├Ąhnlich. Davon fantasieren 44 Prozent der Befragten, w├Ąhrend sie 19 Prozent bereits in die Tat umsetzen. Selbst sanfte Fesselspiele, gew├╝nscht von immerhin 46 Prozent, bleiben meist nur ein Gedankenspiel, gerade einmal 25 Prozent hantieren im Bett mit Handschellen und Co.

Immerhin liegt die Akzeptanz f├╝r zwei Fantasien ein klein wenig h├Âher: Rollenspiele, die sich 49 Prozent der Befragten w├╝nschen, praktizieren bereits 28 Prozent. Und auch der Einsatz von Sextoys, eine Fantasie von lediglich 39 Prozent, geh├Ârt daf├╝r bei 33 Prozent schon zum Liebesspiel dazu.

Wer nichts sagt, der nur fantasiert

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind oder sich derlei erotische Abenteuer schon lange w├╝nschen, aber nicht wissen, wie Sie es Ihrem Partner m├Âglichst schonend beibringen sollen: Nicht den Mut verlieren! Einf├╝hlsamkeit und Sensibilit├Ąt sind das A und O bei einem Gespr├Ąch ├╝ber sexuelle W├╝nsche. Beschreiben Sie zuerst, was Sie am Sex mit Ihrem Partner genie├čen und bringen Sie dann behutsam, am besten mit Formulierungen wie "Ich f├Ąnde es toll... / Ich w├╝nsche mir... Ich stelle mir vor, dass wir gemeinsamÔÇŽ" die Fantasien zur Sprache, r├Ąt der Psychologe Dr. Wolfgang Kr├╝ger laut seitensprung-fibel.de. Denn wer nicht offen und ehrlich dar├╝ber spricht, wird im Zweifel nie herausfinden, ob der Partner nicht vielleicht ├Ąhnlich denkt und experimentierfreudig ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Musik
Helene FischerVanessa Mai




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website