t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Prinzessin Dianas Ex-Butler hat Krebs


Paul Burrell
Prinzessin Dianas Ex-Butler hat Krebs

Von spot on news
30.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Paul Burrell: Der ehemalige Butler hat Krebs.Vergrößern des BildesPaul Burrell: Der ehemalige Butler hat Krebs. (Quelle: Pietro Recchia / imago)
Auf WhatsApp teilen

Zehn Jahre lang arbeitete Paul Burrell für Prinzessin Diana als Butler. Der 64-Jährige hat aktuell mit seiner Gesundheit zu kämpfen.

Der ehemalige Butler von Prinzessin Diana leidet an Prostatakrebs. Das hat Paul Burrell jetzt in einer TV-Show offenbart. In einer britischen Sendung erklärte der 64-Jährige, dass er die erschreckende Diagnose bereits im letzten Sommer erhalten habe.

"Ich mache im Moment eine Hormontherapie, die mir mein Testosteron raubt", sagte er zu Moderatorin Lorraine Kelly. "Deshalb wächst mein Bart nicht so, wie er sollte, und ich bin müde und ich bin emotional und bekomme Hitzewallungen." Im vergangenen Jahr habe er einen Arzt aufgesucht, um einen kompletten Gesundheits-Check-up zu machen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Nach einem PSA-Test – einem Bluttest zur Erkennung von Prostatakrebs – stellte sein Hausarzt jedoch fest, dass seine Werte "ziemlich ungewöhnlich" waren. Daraufhin habe er sich einer MRT-Untersuchung unterzogen, die einen Schatten auf seiner Prostata zeigte. "Ich befinde mich auf einer emotionalen Achterbahnfahrt, Höhen und Tiefen, und weiß nicht, wie es mir in der nächsten Minute gehen wird", stellte der Ex-Butler klar.

Burrell kämpfte während der Show mit den Tränen: "Ich habe dieses Jahr Weihnachtsgeschenke eingepackt und gedacht: 'Werde ich das im nächsten Jahr machen? Werde ich hier sein? Ich muss es meinen Jungs sagen.'" Er sei über die Weihnachtsfeiertage in die USA geflogen und habe seine Söhne informiert. "Sie haben sich zu mir gesetzt und mich in den Arm genommen und gesagt: 'Papa, wir müssen mehr Zeit mit dir verbringen.' Und das ist es, worum es geht."

Doch gleichzeitig stellte Burrell klar, dass er Glück gehabt habe, dass die Krankheit "so früh erkannt wurde". "Gleichzeitig wird einem bewusst, dass es Tausende von Männern wie mich gibt, die keine Symptome haben und nicht wissen, dass sie erkrankt sind", fuhr er fort. Er wolle das Bewusstsein dafür schärfen.

Paul Burrell kam 1987 in den Haushalt des heutigen Königs Charles III. und seiner damaligen Ehefrau, Prinzessin Diana, in Highrove House, Gloucestershire. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1997 war er als ihr Butler tätig.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website