t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Sasha: Sänger spricht über seinen traumatischen Schönheitseingriff


Sasha spricht über traumatische Beauty-OP

Von t-online, amoh

24.09.2023Lesedauer: 2 Min.
1251925503Vergrößern des BildesSasha: Der Sänger hält nichts von Schönheitseingriffen. (Quelle: Gerald Matzka)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Von Eingriffen ist Sänger Sasha kein großer Fan. Das liegt unter anderem daran, dass er von einer Behandlung, die er durchführen ließ, stark abgeschreckt wurde.

Kosmetische Eingriffe sind heutzutage kein Tabuthema mehr. Während viele Promis früher noch ein Geheimnis aus ihren Beauty-OPs machten, stehen viele Stars, die ab und an mal nachhelfen lassen, heute dazu. Musiker Sasha hat diesbezüglich aber nichts zu verheimlichen: Für ihn kommen derartige Behandlungen nämlich nicht infrage. Generell steht der ehemalige "The Voice Kids"-Juror jeglichen Eingriffen ziemlich skeptisch gegenüber. Grund dafür ist eine Erfahrung, die er in der Vergangenheit machen musste.

Sasha erzählt "Bild", dass er seit fünf Jahren immer schlechter sieht. "Deshalb trage [ich] nun eine Gleitsichtbrille – hauptsächlich zum Lesen", meint er. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich die Augen korrigieren lässt, ist aber wohl ziemlich klein. Denn Sasha hat große Angst: "Ich habe da immer eher das Risiko im Kopf, dass etwas schiefgehen könnte."

Eine Erfahrung, die Sasha vor fast zehn Jahren machen musste, wird wahrscheinlich zu dieser Angst beigetragen haben. Eine Operation vor einigen Jahren lief für ihn nämlich ziemlich traumatisch ab: "Ich habe mich 2014 mal einer Haartransplantation unterzogen, aber die OP war eine ziemliche Metzgerei."

"Botox und Liften mache ich nicht"

Bei einem derartigen Eingriff werden Körperhaare umgepflanzt. Die Nebenwirkungen einer solchen Behandlung können ziemlich unangenehm sein. "Diese Art der Haartransplantation würde ich nie mehr machen", betont Sasha.

Und auch unabhängig von dem Risiko scheint er kein großer Fan von weiteren Beauty-OPs zu sein. "Ich halte mich fit, benutze gute Cremes, aber das ist auch alles. Ich mag meine Falten, meine grauen Haare stören mich nicht. Also: Draufcremen ja, aber nicht reinspritzen oder reinschneiden. Botox und Liften mache ich nicht", so der 51-Jährige.

Verwendete Quellen
  • bild.de: "'Mein Eingriff war eine ziemliche Metzgerei'"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website