t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Hamas-Angriff auf Israel: Stars wie Andrea Kiewel & Sonya Kraus sind vor Ort


Kiewel, Kraus und Co.
TV-Stars erleben Terror: "Menschen eiskalt abgeschlachtet"

Von t-online, sow

Aktualisiert am 10.10.2023Lesedauer: 3 Min.
Andrea Kiewel und Sonya Kraus: Die beiden Moderatorinnen erlebten den Angriff in Israel vor Ort.Vergrößern des BildesAndrea Kiewel und Sonya Kraus: Die beiden Moderatorinnen erlebten den Angriff in Israel vor Ort. (Quelle: Montage t-online/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Großangriff der Hamas auf Israel hat weltweit Bestürzung ausgelöst. Viele Stars verurteilen die Gewalt, zeigen ihre Anteilnahme – und einige sind sogar vor Ort.

Prominente aus aller Welt zeigen sich entsetzt über den beispiellosen Angriff der Hamas auf Israel und drücken den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühl aus. "Mein Herz ist gebrochen", schrieb Natalie Portman auf Instagram. Kinder, Frauen und ältere Menschen seien ermordet und aus ihrem Zuhause entführt worden. "Ich bin entsetzt über die barbarischen Taten", so die 42-Jährige weiter. Ihr Herz klopfe für die Familien aller Betroffenen. Portman ist nicht die einzige Prominente, die sich zu Wort meldete.

Schauspielerin Jamie Lee Curtis zeigte sich ebenfalls bestürzt: "Für Juden in aller Welt wird das Leben nie wieder normal sein. Dies ist unsere neue Normalität. Ich habe keine Worte – nur Tränen und Schmerz."

Die Israelin Gal Gadot schickte den Angehörigen ihre Gebete: "Mein Herz schmerzt." Sie fuhr fort: "Seit dem frühen Morgen wurden mehr als 3.000 Raketen abgefeuert. Die Hamas hält Geiseln fest und kontrolliert Stützpunkte und Siedlungen in Israel. Es gab mehr als 1.500 Verletzte und die schweren Kämpfe dauern noch an. Ich höre ihre Stimmen und sie hämmern an die Tür. Ich bin bei meinen zwei kleinen Kindern. Mein Herz schmerzt."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Popstar Madonna postete ein Video von den Ereignissen und schrieb dazu: "Stellen Sie sich vor, das würde Ihnen auch passieren? Es ist unfassbar." Ebenfalls zu Wort meldeten sich Madonna-Manager Guy Oseary, "Star Wars"-Schauspieler Mark Hamill und Model Bar Refaeli.

Sonya Kraus und Andrea Kiewel erleben Angriff vor Ort

Auch aus Deutschland kamen Solidaritätsbekundungen. So schrieb Veronica Ferres auf Instagram: "Ich bin fassungslos und schockiert, was derzeit in Israel passiert. Meine Gedanken sind bei den Menschen vor Ort."

"ZDF-Fernsehgarten"-Moderatorin Andrea Kiewel schilderte ihre Erlebnisse aus Israel: "Ich finde keine Worte, die auch nur annähernd beschreiben können, was ich fühle. Mein Magen ist ein einziger Krampf. Ich zittere. Innerlich. Äußerlich. Ich weine. (…) Ich weine um die Menschen, die eiskalt abgeschlachtet werden." Die Moderatorin lebt in Frankfurt und Tel Aviv. Ihr Mann ist Elite-Soldat in Isreal und wurde eingezogen: Für Kiewel eine besorgniserregende Nachricht.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch die Moderatorin Sonya Kraus befand sich zum Zeitpunkt der Terrorattacke in Israel. Auf eine Anfrage von t-online bestätigt sie das. Es gehe ihr gut, sie habe Schutz in einem Luftschutzkeller gesucht. Mehr Details möchte sie nicht preisgeben. Inzwischen ist sie wieder sicher in Deutschland gelandet, zeigt sich auch bei Instagram wieder in beruflichem Kontext – und spricht dort dann am Montagabend über ihre Erlebnisse.

"Gestern bin ich mit meiner Familie aus Tel Aviv zurückgekommen, nachdem wir die 24 Stunden zuvor großteils im Luftschutzbunker verbracht haben. Terror ist Terror – ohne wenn und aber. Dafür gibt es keine Entschuldigung", so die 50-Jährige auf ihrem Instagram-Kanal.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Hamas hatte am Samstagmorgen von Gaza aus überraschend Raketenangriffe gegen Israel begonnen. Gleichzeitig drangen bewaffnete Palästinenser über Land, See und Luft nach Israel vor und griffen Menschen in mehreren Orten in Grenznähe an. Sie töteten nicht nur Hunderte Israelis, sondern verschleppten nach israelischen Angaben auch mehr als 100 Menschen, darunter Frauen, Kinder und Alte, in den Gazastreifen. Im Gegenzug bombardierte die israelische Luftwaffe unterdessen weitere Ziele der Hamas im Gazastreifen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Instagram und Twitter
  • Anfrage bei Sonya Kraus
  • juedische-allgemeine.de: "Wie TV-Star Andrea Kiewel die Terrorangriffe in Tel Aviv miterlebt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website