t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Kevin Spacey weint im TV-Interview mit Piers Morgan


Zwangsversteigerung und Millionenschulden
Hollywoodstar Kevin Spacey bricht bei TV-Interview in Tränen aus

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Kevin Spacey: Der Hollywoodstar ist pleite.Vergrößern des BildesKevin Spacey: Der Hollywoodstar ist pleite. (Quelle: Chris J Ratcliffe / Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Er zählte zu Hollywoods größten Stars – bis schwere Anschuldigungen gegen ihn aufkamen. Diese zerstörten nicht nur Kevin Spaceys Karriere, wie er nun offenbart.

Er stand 30 Jahre lang vor der Kamera, spielte in den größten Blockbustern Hollywoods mit, gewann zwei Oscars und war der Star einer der erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten, "House of Cards". Doch 2017 nahm die Karriere von Kevin Spacey ein jähes Ende, als mehrere Männer ihm sexuelle Übergriffe vorwarfen.

Der Schauspieler gestand Fehlverhalten ein, stritt die schweren Anschuldigungen jedoch vehement ab. Im vergangenen Jahr wurde er vor Gericht in allen Anklagepunkten freigesprochen. Ein Sieg in einem Prozess, der den 64-Jährigen jedoch alles gekostet hat. "Ich habe meinen Job, meine Reputation, einfach alles verloren", sagte Spacey bereits damals nach der Verhandlung.

"Ich kann die Rechnungen nicht bezahlen"

In einem Interview mit dem britischen Journalisten Piers Morgan für dessen TV-Show "Uncensored" (dt.: Unzensiert) erzählte Spacey nun, wie schlecht es tatsächlich um ihn steht. Als der Gastgeber ihn fragte, wo er aktuell wohne, brach der Oscarpreisträger vor laufenden Kameras in Tränen aus. "Diese Woche wird in meinem Wohnort in Baltimore eine Zwangsvollstreckung durchgeführt. Mein Haus wird versteigert", offenbarte er.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Er müsse nun dorthin und all seine Habseligkeiten einlagern, berichtete Spacey weiter. Wo er wohnen werde, sei noch unklar. Als Morgan wissen wollte, wie es zu dieser Situation kommen konnte, erklärte sein Gast: "Weil ich die Rechnungen nicht bezahlen kann." Auf die Frage, wie viel Geld er habe, antwortete Spacey nach kurzem Zögern: "Keines."

Er habe noch sehr viele juristische Rechnungen zu begleichen, seine Schulden seien beträchtlich, gab der Schauspieler zu. Es handele sich um "viele, viele Millionen". Eine Insolvenz habe er aber bisher abwenden können. "Was wirst du nun tun?", hakte der Moderator nach. "Zurück aufs Pferd steigen", zeigte sich Spacey kämpferisch.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website