Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Mesut Özil verteidigt Mandy Capristo: "Kritik war unfair"

"Finde es unfair, wie sie kritisiert wurde"  

Mesut Özil verteidigt seine Exfreundin Mandy Capristo

25.09.2015, 19:30 Uhr | t-online.de

Mesut Özil verteidigt Mandy Capristo: "Kritik war unfair". Ein Bild aus alten Zeiten: Mandy Capristo und Mesut Özil bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. (Quelle: dpa)

Ein Bild aus alten Zeiten: Mandy Capristo und Mesut Özil bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. (Quelle: dpa)

Sie sind schon seit fast einem Jahr kein Paar mehr, aber Mesut Özil sorgt sich immer noch um das Wohlergehen seiner Exfreundin Mandy Capristo (25). In einem Interview mit dem Kölner "Express" verteidigt er sie gegen Anfeindungen der letzten Monate: "Ich finde es schon etwas unfair, wie Mandy in der Presse zuletzt kritisiert wurde. Ich wünsche ihr, dass sie mit ihrem neuen Album Erfolg hat und ihre Kritiker eines Besseren belehrt."

Mit diesen Worten spielt der Arsenal-Kicker auf Kritik verschiedenster Art an, die seit Januar 2015 öffentlich gegen Mandy Capristo geäußert wurde. Medienberichte bemängelten ihren Stil als DSDS-Jurorin. Sie zeige zu wenige Emotionen, hieß es unter anderem. Dann warf Mandys einstige Monrose-Kollegin Senna ihr vor, sie hätte ihre Ratschläge nicht beherzigt und sei eine schlechte Freundin gewesen. Ja, sogar ein auf Instagram gepostetes Bild von einem neuen Outfit reichte bei Mandy schon aus, um einen Shitstorm auszulösen.

"Würde ihr immer helfen"

All diese Schlagzeilen sind dem Profi-Kicker nicht entgangen und haben offenbar dazu geführt, dass er sich Sorgen um Mandy macht. Auch künftig würde er ihr beistehen, erklärt er: "Wenn sie meine Hilfe braucht, würde ich ihr immer helfen. Das ist Ehrensache."

Gerüchte über eine angebliche Liebschaft mit der ehemaligen Miss Türkei Amine Gülse dementiert er: "Um diese nervigen Spekulationen zu beenden: Da ist nichts Wahres dran."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal