• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Mary Roos, Lena Valaitis und Gerit Kling im Ü50-Interview


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextChina droht Taiwan mit GewaltSymbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextFC Bayern winkt neuer GeldregenSymbolbild für einen TextSicherheitslücke bei KrankenkassendienstSymbolbild für einen TextMusk verkauft Millionen Tesla-AktienSymbolbild für einen TextHertha-Markenboss geht überraschendSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextRheinpegel: Stadt warnt vor GranatenSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher empört mit obszönem SpruchSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Mary Roos (67): "Zur Not auch einen jüngeren Typen"

Von t-online
10.08.2016Lesedauer: 2 Min.
Mary Roos hat kein Problem mit ihrem Alter.
Mary Roos hat kein Problem mit ihrem Alter. (Quelle: Imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Schlagerstars Mary Roos (67) und Lena Valaitis (72) haben die 50 schon länger hinter sich gelassen, Schauspielerin Gerit Kling (51) ist noch neu im Ü50-Club. In einem Dreier-Interview mit der Zeitschrift "Meins" erzählen die drei über weibliche Schönheit im Alter und Liebe zu jüngeren Männern.

"Grundsätzlich kann ich mir in der Liebe alles vorstellen", gesteht Mary Roos auf die Frage, ob sie sich eine Beziehung zu einem Jüngeren vorstellen könnte. "Ich bin heute viel mehr bereit, mich auf Dinge einzulassen. Zur Not auch auf einen jüngeren Typen."

Allerdings gehe sie nicht gezielt auf die Suche nach einem jüngeren Liebhaber, da das auch Unannehmlichkeiten mit sich bringen könnte: "Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht immer ein Tuch über die Nachttischlampe hängen müssen, das ist ja auch doof", so die "Arizona Man"-Sängerin.

In ihrer Jugend sei sie ganz brav gewesen, mit den Jahren habe sie sich aber charakterlich weiterentwickelt, so Roos: "Heute weiß ich vor allem, was ich nicht mehr will. Und das ist eine ganze Menge und wird immer mehr."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht
Die ARD-Intendanten v.l.n.r.: Manfred Krupp (HR), Prof. Dr. Karola Wille (MDR), Dr. Katja Wildermuth (BR), Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab, Programmdirektorin Christine Strobl, Martin Grasmück (SR), Dr. Yvette Gerner (Radio Bremen), Joachim Knuth (NDR). Vorne Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, Tom Buhrow (WDR) und Dr. Kai Gniffke (SWR).



Das sind die schönsten Schlagersängerinnen

Helene Fischer ist der zurzeit wohl hellste Stern am Schlagerhimmel und bildet mit TV-Moderator Florian Silbereisen das Traumpaar der Volksmusikszene.
Der zweite weibliche Superstar der deutschen Schlagerszene heißt Andrea Berg. Die Sängerin ist rund 18 Jahre älter als Helene Fischer. Doch wie diese ist auch Berg bekannt für ihre heißen Bühnen-Outfits.
+22

"Fand mich mit 30 nicht attraktiv"

Für Darstellerin Gerit Kling bringt das Älterwerden vor allem ein besseres Körpergefühl mit sich: "Ich mag mich total in meiner Haut, alles jut! Ich hadere nicht mehr mit mir." Das sei früher nicht der Fall gewesen, so Kling. "Mit 30 fand ich mich überhaupt nicht attraktiv. Der Körper zu dünn, das Gesicht zu dick, die Augen zu groß, die Stimme zu hoch."

In dieser Phase war Kling in der ZDF-Serie "Die Rettungsflieger" als Ärztin Dr. Maren Maibach zu sehen. Mittlerweile betrachtet sie ihr damalige Erscheinungsbild mit anderen Augen: "Heute sehe ich mir alte Folgen der 'Rettungsflieger' an und denke: Mein Gott, warst du süß! Was für eine Zuckerpuppe! Hätte ich das doch nur gewusst damals."

"Entscheidend ist das Lebensgefühl"

Eine mentale Entwicklung brachte das Alter für Lena Valaitis: "Ich habe mit den Jahren schon eine sehr große Gelassenheit erlangt. Und ich weiß mit jedem Jahr mehr die kleinen Glücksmomente zu schätzen."

Obwohl sie die 70 bereits passiert hat, macht sich die Grand-Prix-Zweite von 1981 keine Sorgen über ihr Alter: "Ich denke nicht darüber nach. Für mich ist das eine Zahl. Entscheidend ist doch das Lebensgefühl, und da bin ich noch recht neugierig, was noch so alles kommen mag."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mary Roos
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website