Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Leonardo DiCaprio stichelt gegen Klima-Leugner Donald Trump

...

"Er sollte kein Amt bekleiden"  

DiCaprio stichelt gegen Klima-Leugner Trump

04.10.2016, 11:45 Uhr | dpa, t-online.de

Leonardo DiCaprio stichelt gegen Klima-Leugner Donald Trump. Leonardo DiCaprio beim "South by South Lawn"-Festival. (Quelle: Imago)

Leonardo DiCaprio beim "South by South Lawn"-Festival. (Quelle: Imago)

Für Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio ist der Klimaschutz ein Herzensanliegen. Bei einer Vorführung seines Dokumentarfilms "Before the Flood" lobte er Präsident Obama für dessen Kampf gegen den Klimawandel - und stichelte gegen Donald Trump.

Es sei ihm wichtig gewesen, dass "Before the Flood" vor den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November erscheint, sagte DiCaprio bei einer Diskussionsrunde mit dem Präsidenten und der Wissenschaftlerin Katharine Hayhoe. Sie fand im Rahmen des "South by South Lawn"-Festivals auf dem Gelände des Weißen Hauses statt. Im Anschluss wurde "Before the Flood" gezeigt.

"Wer nicht an den Klimawandel glaubt, glaubt nicht an Fakten, an die Wissenschaft oder an empirische Wahrheiten und sollte deshalb meiner Meinung nach kein öffentliches Amt bekleiden dürfen." Damit spielte er offensichtlich auf den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump an, der den Klimawandel in der Vergangenheit mehrfach als Erfindung bezeichnet hatte - was er aber später bestritt.

Lösungen für die Klimakrise

Voll des Lobes war der Hollywoodstar indessen für Amtsinhaber Barack Obama. Er habe "mehr dafür getan hat, Lösungen für die Klimakrise zu finden, als irgendjemand anderes in der Geschichte", so DiCaprio. 

In "Before the Flood" spricht DiCaprio unter anderem mit Obama, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und Papst Franziskus über den Klimawandel. Der Film hatte Anfang September beim "Toronto International Film Festival" Premiere gefeiert.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018