Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Clinton hätte Präsidentin werden müssen

Scharfe Kritik an Donald Trump  

Barbra Streisand: Clinton hätte Präsidentin werden müssen

07.05.2017, 08:39 Uhr | AP

Clinton hätte Präsidentin werden müssen. US-Sängerin Barbra Streisand. (Quelle: AP/dpa/Charles Sykes/Invision)

US-Sängerin Barbra Streisand. (Quelle: Charles Sykes/Invision/AP/dpa)

US-Sängerin Barbra Streisand hat bei einem Auftritt die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton gelobt und verbal scharf gegen US-Präsident Donald Trump geschossen.

Sie habe ein Interview mit Clinton gehört und dann darüber nachgedacht, "was hätte sein können, was hätte sein müssen", sagte Streisand mit Blick auf den Ausgang der Wahl in den USA.

Hillary Clinton und ihr Ehemann, der ehemalige Präsident Bill Clinton, saßen bei Streisands Auftritt in New York im Publikum. "Ich war begeistert, dass Sie sich selbst als Aktivistin und Teil des Widerstands bezeichneten", sagte Streisand zu Clinton.

Lobeshymne für Clinton

In ihrer Ansprache lobte die Sängerin dann noch die Errungenschaft der Präsidentschaft von Bill Clinton, bei dessen Amtseinführung sie aufgetreten war. Darunter sei auch die Erhöhung von Steuern für Reiche. "Und wo wir gerade von Steuern sprechen", so die 75-Jährige, "er hat uns seine Steuererklärung gezeigt". Bereits vor und vor allem seit dem Amtsantritt Trumps wird der öffentliche Ruf nach einer Veröffentlichung seiner Steuererklärung immer lauter - bisher weigert sich das Weiße Haus aber, diese zu veröffentlichen.

Sängerin schießt auf Twitter gegen Trump

Die Sängerin nahm sich dann noch die Angewohnheit Trumps vor, mitten in der Nacht Tweets zu veröffentlichen: Normalerweise sei ein Mann in Trumps Alter um vier Uhr morgens nur wach, wenn er vergessen habe, sein Medikament für die Prostata zu nehmen. Streisand sammelt seit vielen Jahren Spenden für die Demokraten und ist eine enge Freundin der Clintons.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal