Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Birgit Schrowange: Von brünett zu grau – ein Jahr lang trug sie eine Perücke

Geheimnis gelüftet  

Warum Birgit Schrowange ein Jahr lang Perücke trug

12.09.2017, 11:25 Uhr | lc, t-online.de

Birgit Schrowange: Von brünett zu grau – ein Jahr lang trug sie eine Perücke. Birgit Schrowange hat ein Jahr lang eine Perücke getragen. (Quelle: dpa)

Birgit Schrowange hat ein Jahr lang eine Perücke getragen. (Quelle: dpa)

Wie sieht denn Birgit Schrowange aus? Brünett kennen wir die Moderatorin aus dem RTL-Magazin "Extra", doch nun ist die 59-Jährige ganz plötzlich ergraut. Was hinter diesem Geheimnis und der überraschenden Typveränderung steckt, hat die Ex von Markus Lanz jetzt verraten.

"Ich wollte einfach mal wissen, wie ich wirklich aussehe. Ich fühle mich befreit. Es sieht super aus. Und komischerweise macht es mich jünger und nicht älter", erklärt Birgit Schrowange gegenüber "Bild".

Nur zum Spaß hat die Mutter eines 16-jährigen Sohnes den Farbwechsel aber nicht vollzogen. Anlass war nämlich die neue RTL-Show "This Time Next Year". Darin werden Menschen ein Jahr lang bei der Erfüllung eines Traumes begleitet. 

"Man kann sich nicht einfach die Haare grau färben"

Schrowange formulierte folgendes Ziel: "Heute in einem Jahr werde ich mit grauen Haaren mein Magazin 'Extra' moderieren." Doch so easy war ihr Vorhaben dann doch nicht. "Man kann sich nicht einfach die Haare Grau färben, sondern muss sie rauswachsen lassen", verrät der TV-Star. Der erste Schritt war somit der Gang zum Friseur. Die Moderatorin ließ sich ihre Haare extrem kurz schneiden und bediente sich dann eines Hilfsmittels. 

So sieht Birgit Schrowange jetzt aus. (Quelle: RTL)So sieht Birgit Schrowange jetzt aus. (Quelle: RTL)

"Ich habe ein Jahr lang Perücke getragen. Es war sehr anstrengend, es vor allen geheim zu halten", so Schrowange. Doch bemerkt hat es auch bei Veranstaltungen wie dem Deutschen Fernsehpreis niemand. Als die TV-Frau das Experiment begann, färbte sie ihr Haar schon seit vielen Jahren. "Mein Vater war mit 35 Jahren weiß, ich färbe seit weit über 20 Jahren. Das ist auch nicht gesund, wenn man sich jeden Monat die Chemie auf den Kopf kippt", verrät sie jetzt.

Birgit Schrowanges Erkenntnis

Ihre Lehre aus dem Experiment formuliert die Moderatorin so: "Der Jugend hinterherzulaufen ist Blödsinn. Wir werden alle älter. Das ist nicht unbedingt schön, aber wir sollten dazu stehen." Und wenn sich andere Promis an ihr nun ein Vorbild nehmen, hat ich der ganze Aufwand tatsächlich gelohnt. 

"This Time Next Year – Heute in einem Jahr" startet heute Abend um 21:15 Uhr bei RTL.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal