Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Boris Becker gibt dem Dschungelcamp einen Korb

...

"Selbstverständlich abgelehnt"  

Boris Becker gibt dem Dschungelcamp einen Korb

10.10.2017, 07:17 Uhr | mho, t-online.de, dpa

Boris Becker gibt dem Dschungelcamp einen Korb. Nein, danke! Boris Becker hat ein Angebot vom britischen Dschungelcamp bekommen, will aber nicht einziehen. (Quelle: imago/Tinkeres)

Nein, danke! Boris Becker hat ein Angebot vom britischen Dschungelcamp bekommen, will aber nicht einziehen. (Quelle: Tinkeres/imago)

Gerade berichteten britische Medien, Boris Becker würde bald bei "I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here" mitmachen, der englischen Variante unseres Dschungelcamps. Doch nun nimmt sein Anwalt diesen Gerüchten den Wind aus den Segeln – das Urwaldspektakel wird ohne den 49-Jährigen stattfinden.

Die Tennislegende bestätigte der "Bild" zwar, ein Angebot bekommen zu haben. Doch der Anwalt des ehemaligen Starsportlers teilte jetzt mit, dass Boris dieses "selbstverständlich abgelehnt" habe. Berichte, wonach er in Verhandlungen mit dem TV-Sender ITV stehen soll, seien "schlicht falsch".

"Pure Spekulation"

Eine Sprecherin des britischen Senders bezeichnete entsprechende Berichte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in London als "pure Spekulation". Boris Becker war in den vergangenen Wochen vermehrt in die Schlagzeilen geraten, seit ein Gerichtsbeschluss in London Spekulationen über seine Zahlungsfähigkeit aufkommen ließ.

Die nächste Staffel des britischen Buschcamps startet bereits im November. Eines werden die Zuschauer dann also NICHT zu sehen bekommen: einen Boris Becker, der er in Outdoorausrüstung bekleidet ekelhafte Speisen wie Kamelhoden oder Straußenanus verspeisen muss.

Bei "I'm a Celebrity" bleiben die Stars übrigens gleich drei Wochen in der australischen Wildnis. Die hiesigen Promis müssen es beim Dschungelcamp hingegen nur 14 Tage aushalten, bis einer von ihnen den Thron besteigen darf.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018