Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Auftritte abgesagt: Jens Büchner in ärztlicher Behandlung

"Goodbye Deutschland"-Star  

Auftritte abgesagt: Jens Büchner in ärztlicher Behandlung

08.09.2018, 09:13 Uhr | lc, t-online.de

Auftritte abgesagt: Jens Büchner in ärztlicher Behandlung. Jens Büchner: Der Ballermann-Star hat seine bevorstehenden Auftritte abgesagt.  (Quelle: imago images)

Jens Büchner: Der Ballermann-Star hat seine bevorstehenden Auftritte abgesagt. (Quelle: imago images)

Diese Nachricht dürfte seine Fans gar nicht freuen: Ballermann-Star Jens Büchner hat jetzt zwei seiner anstehenden Auftritte abgesagt. Der 48-Jährige befindet sich in ärztlicher Behandlung, wie er selbst auf Facebook schrieb. 

In der Reality-Show "Das Sommerhaus der Stars" zeigte sich Jens Büchner zwar nicht von seiner besten Seite, erfreute sich dafür aber immerhin bester Gesundheit. Jetzt sind seine Fans jedoch in Sorge, denn der "Goodbye Deutschland"-Star musste zwei seiner Auftritte absagen.

Auf seinem Facebook-Profil schreibt der Sänger: "Leider muss ich aus gesundheitlichen Gründen den Auftritt am Samstag in Neugattersleben und am Sonntag im Megapark absagen. Die Ärzte und mein Körper haben mich gezwungen, einen Gang runter zu schalten und meinen Kreislauf und mein Immunsystem wieder auf Vordermann zu bringen. Deshalb befinde ich mich seit heute morgen in Ärztlicher Behandlung."

Hallo Fans und Freunde, Leider muss ich aus gesundheitlichen Gründen den Auftritt am Samstag in Neugattersleben und am...

Gepostet von Jens Buechner am Freitag, 7. September 2018

Schon am Donnerstag konnte Jens einen Auftritt auf Mallorca nicht wahrnehmen. Für die Fans des Familienvaters Grund genug, ihre Sorge zu äußern. "Das hört sich nicht gut an. Ich wünsche dir von Herzen, dass du schnell wieder gesund wirst", schreibt ein User. Ein anderer Follower meint: "Du Armer. Kurier dich gut aus!" 

"Gute Besserung wünsche ich dir! Lass dich gesund pflegen von deiner Family", lautet ein weiterer Kommentar. Vielleicht tragen diese lieben Worte ja schon ein wenig zum Genesungsprozess bei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal