Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Daniel Küblböck: "Keine Wahrscheinlichkeit " ihn noch überlebend zu finden

Küstenwache stellt fest  

"Keine Wahrscheinlichkeit mehr, einen Überlebenden zu finden"

Von Imke Gerriets

11.09.2018, 16:27 Uhr
Küstenwache stellt Suche nach Daniel Küblböck ein (Screenshot: Apress)
Küstenwache stellt Suche nach Daniel Küblböck ein

Einen Tag nach dem Sprung des Sängers von einem Kreuzfahrtschiff vor der Küste von Neufundland hat die kanadische Küstenwache die Suche eingestellt. Die Familie hofft aber dennoch, Küblböck noch lebend zu finden. (Quelle: t-online.de)

Überlebenschancen gering: Einen Tag nach dem Sprung des Sängers von einem Kreuzfahrtschiff vor der Küste von Neufundland hat die kanadische Küstenwache die Suche eingestellt. (Quelle: t-online.de)


Über 24 Stunden lang haben vier Schiffe und zwei Flugzeuge nach Daniel Küblböck gesucht. Nun wurden die Maßnahmen eingestellt. Die kanadische Küstenwache erklärt t-online.de die Hintergründe.

Es besteht kaum noch Hoffnung, den Sänger und Schauspieler lebend zu finden. Am Sonntagmorgen ist Daniel Küblböck über Bord der AidaLuna vor Neufundland gegangen. Nun hat die Küstenwache alle Suchmaßnahmen in der Labrador-See eingestellt.

Stephen Bornais von der kanadischen Küstenwache sagt t-online.de: "Am Montagmorgen wurde die Suche reduziert. Die Such- und Rettungsgemeinschaft berücksichtigt dabei drei Faktoren: allen Hinweisen wurde nachgegangen, der Suchbereich wurde gründlich abgedeckt und es besteht keine Wahrscheinlichkeit mehr, einen Überlebenden zu finden."

Kaum Hoffnung, dass er noch lebt

"Das Individuum hat eine Überlebenszeit von 3,8 Stunden bei einer Wassertemperatur zwischen 10 und 13 Grad", erklärt Bornais außerdem. So kalt ist es im Atlantik. Somit schätzt die Küstenwache die Möglichkeit gering ein, dass der 33-Jährige noch leben könnte.



Und weiter: "Zu dem Zeitpunkt, als die Suche reduziert wurde, haben die Küstenwache und ihre Partner länger gesucht, als die erwartete Überlebenszeit gewesen wäre." Über 24 Stunden lang wurde eine Fläche von 1.227 Quadratseemeilen abgesucht. Bis jetzt fehlt vom DSDS-Star jede Spur. Seine Familie hofft weiterhin auf ein großes Wunder.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dieser Oversize-Blazer sorgt für ein stilsicheres Auftreten
zu ESPRIT
Anzeige
Black Deals: XXL-Rabatte auf Audio-Highlights!
Zum Lautsprecher Teufel Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018