t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Passagierin über Daniel Küblböck: "Er ist gegen die Wände gesprungen"


Aida-Passagiere berichten
"Keiner wollte neben Daniel Küblböck wohnen"

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 19.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Daniel Küblböck: Augenzeugen berichten über sein Verhalten an Bord.Vergrößern des BildesDaniel Küblböck: Augenzeugen berichten über sein Verhalten an Bord. (Quelle: imago/Future Image)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Vor über einer Woche ging Daniel Küblböck von Bord. Die Umstände sind nach wie vor ungeklärt. Passagiere, die den Ex-DSDS-Star kurz vor seinem Verschwinden erlebt haben, berichten über sein Verhalten auf dem Schiff.

Am Wochenende fuhr die AidaLuna in den New Yorker Hafen ein. Viele der Passagiere hatten Daniel Küblböck vor seinem Verschwinden beobachtet, sich ein Bild von ihm gemacht und das schildern sie nun der Öffentlichkeit.

Er soll gegen die Wände gesprungen sein

"Er hat vielleicht auch einen über den Durst getrunken", sagt einer der Kreuzfahrtreisenden im RTL-Interview. "Er musste öfter umziehen, weil keiner neben ihm wohnen wollte", verrät eine Frau. "Weil er wohl gesungen hat und gegen die Wände gesprungen ist." Außerdem sei den Passagieren aufgefallen, dass Daniel Küblböcks Laune schwankte: "Er war einerseits fröhlich, dann wollte einer mal ein Selfie mit ihm machen und er hat ihn dann zusammengepfiffen."

Mit Frauenkleidern in der Sauna

Wie bereits bekannt war, soll der Künstler sich auch öfter als Frau gekleidet haben: "Er hatte Schuhe an, mit denen er gefühlt den ganzen Tag nicht zurechtkam", schildert eine Zeugin. "Freunde von uns haben ihn sogar in der Sauna mit Frauenklamotten gesehen", erklärt ein anderer. Er soll auffällig geschminkt gewesen sein, trug knallroten Lippenstift. "Er hat sich immer als Mädchen dargestellt mit weißen Strumpfhosen und kurzem Minirock", bemerkt ein Passagier.

Inwiefern seine Wesensänderung etwas damit zu tun hat, dass Daniel Küblböck von Bord ging, ist nicht bekannt. Die kanadische Polizei untersucht gerade ein Überwachungsvideo, dass den 33-Jährigen dabei zeigen soll, wie er über die Schiffsreling kletterte.

"Ein paar Stunden vor seinem Tod haben wir ihn noch gesehen, das ist schon merkwürdig. Man sitzt im Frühstücksraum und denkt, jetzt kommt er jeden Moment wieder angestöckelt", sagt eine Frau, die mit Daniel Küblböck reiste. Für tot wurde der TV-Star bisher nicht erklärt. Seine Familie und Freunde hoffen nach wie vor auf ein Wunder.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website