Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

David Hasselhoff: Schauspieler kämpft sich durch den Schnee in Österreich

Eingeschneit in Österreich  

David Hasselhoff kämpft sich in Bademantel durch den Schnee

15.01.2019, 13:43 Uhr | so, t-online.de

Kult-Schauspieler David Hasselhoff eingeschneit (Screenshot: Instagram/David Hasselhoff)
Kult-Schauspieler David Hasselhoff eingeschneit

Kult-Serien-Star David Hasselhoff ist auf einer österreichischen Alm eingeschneit. In einem Video stapft der 66-Jährige stapft leicht bekleidet durch den Schnee.

David Hasselhoff: Der Kult-Schauspieler ist in Österreich eingeschneit und hat seinen Fans Videogrüße gesendet. (Quelle: t-online.de)


US-Schauspieler David Hasselhoff gehört zu den eingeschneiten Menschen in Österreich. In einem Video zeigt der 66-Jährige das Schneechaos und nimmt es mit Humor. 

"Ich bin eingefroren." Mit diesen Worten spazierte David Hasselhoff in Bademantel, Stiefeln und Mütze durch den Schnee. Der US-Schauspieler gehört zu den Eingeschneiten im österreichischen Urlaubsort Saalbach-Hinterglemm und teilte auf Instagram seine winterlichen Eindrücke.

In dem Video sieht man, wie der "Baywatch"-Star sich durch den hohen Schnee kämpft. "Es ist kalt, ich gehe zum Jacuzzi", sagte der 66-Jährige humorvoll in der Aufnahme. Unter seinen Post schrieb er: "Morgen wird es sonnig sein und den Rest der Woche auch." Das Schneechaos nimmt Hasselhoff mit Humor. Am Ende schafft es der Star mit viel Mühe ins Warme. 




Hasselhoff ist laut "Salzburger Nachrichten" Stammgast in Saalbach-Hinterglemm. Der Ort ist nach Angaben des Landes Salzburg seit Montagabend nicht mehr erreichbar. Die Zufahrtstraße wurde wegen Lawinengefahr sicherheitshalber gesperrt. Insgesamt sind im Bundesland Salzburg seit Montagabend mehr als 41.000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Am Donnerstag gibt David Hasselhoff dort ein Konzert. Hoffentlich ist der Ort bis dahin wieder erreichbar. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal