Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Janni Hönscheid: Warum sie sich jetzt in Unterwäsche zeigt

Acht Wochen nach der Geburt  

Warum sich Janni Hönscheid jetzt nur in Unterwäsche zeigt

21.08.2019, 21:45 Uhr | rix, t-online

Janni Hönscheid: Warum sie sich jetzt in Unterwäsche zeigt. Janni Hönscheid: Sie ist im Juni zum zweiten Mal Mutter geworden. (Quelle: imago images)

Janni Hönscheid: Sie ist im Juni zum zweiten Mal Mutter geworden. (Quelle: imago images)

Zwei Monate nach der Geburt präsentiert Janni Hönscheid ihren After-Baby-Body in Dessous – aus einem ganz bestimmten Grund. Dahinter steckt eine Botschaft.

Ende Juni ist Janni Hönscheid zum zweiten Mal Mutter geworden. Zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Emil-Ocean kam die kleine Yoko zur Welt. Die Geburt ihrer ersten Tochter war nicht einfach für die Surferin. Mehrmals lag die 28-Jährige im Krankenhaus, musste sogar operiert werden.

"Schrei nach Aufmerksamkeit"

Vor wenigen Tagen durfte die frisch gebackene Mama dann die Klinik verlassen. Während die meisten die Zeit kurz nach einem Krankenhausaufenthalt in Jogginghose und Schlabbershirt verbringen, präsentiert sich Janni auf Instagram in Dessous – und das aus einem ganz bestimmten Grund.

Das Bild ist ein "Schrei nach Aufmerksamkeit", wie sie unter ihrem neuesten Post erklärt. "Mama von zwei Kindern in Unterwäsche, ein paar Wochen nach der Geburt. After-Baby-Body-Alarm!", kommentiert sie selbst das Foto. Sie weiß, dass genau dieses Bild die meisten Follower interessiert – und so nutzt Janni das Interesse ihrer Fans, um geschickt auf etwas ganz anderes aufmerksam zu machen.

"Ein Nacktfoto von der Realität"

Denn dahinter setzte die 28-Jährige zwei weitere Bilder. "Ein Nacktfoto von der Realität, von dem, was gerade auf der Welt passiert. Der Amazonas – die 'Lunge der Welt' brennt seit drei Wochen." Brasiliens Regenwälder stehen in Flammen. Doch darüber gesprochen wird kaum. Janni würde sich wünschen, "dass es mehr Nachrichten geben würde, die uns endlich mal aufwecken, welche, die uns nicht Angst machen und das Gefühl geben ein Opfer der bösen Welt zu sein, sondern welche, die uns bewusst machen, was wir für einen enormen Einfluss auf die 'Breaking News' haben".

Zudem würde sie sich wünschen, "die Kinder freitags endlich wieder in der Schule zu sehen, zu sehen, wie sie aufmerksam da sitzen und ihren Lehrern zuhören, wie sie den Kindern beibringen, was sie tun können, um auf die Welt aufzupassen, die ihr Zuhause ist, was sie machen können, um sie zu retten".
  


Ihre Fans sind begeistert von dem Post der 28-Jährigen. "Ich hatte das mit dem Brand noch nicht einmal mitbekommen, erst dank dir", kommentiert ein Follower den Schnappschuss. "Wow, ich habe Gänsehaut", schreibt ein weiterer Anhänger. Für einige User hat das Foto seinen Zweck erfüllt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: