• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Roman Polanski: Neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen Regisseur


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Neue Vorwürfe gegen Regisseur Roman Polanski

t-online, spot on news

Aktualisiert am 09.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Roman Polanski: Gegen den Regisseur gibt es neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs.
Roman Polanski: Gegen den Regisseur gibt es neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs. (Quelle: Chris Jackson/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der neue Film von Regisseur Roman Polanski hat bei Valentine Monnier alte Wunden aufgerissen. Die französische Schauspielerin beschuldigt ihn, sie 1975 vergewaltigt zu haben. Das sagt er zu den Vorwürfen.

Die französische Schauspielerin Valentine Monnier erhebt schwere Vorwürfe gegen Regisseur Roman Polanski. Sie erzählte der französischen Zeitung "Le Parisien", dass sie der Regisseur im Jahr 1975 in seinem Chalet in Gstaad (Schweiz) angeblich vergewaltigt haben soll. Damals sei Monnier 18 Jahre alt gewesen. Die Zeitung berichtet auch von einigen Zeugen, die bestätigt haben sollen, dass Monnier ihnen damals von dem Vorfall erzählt habe.

"Vergewaltigung ist eine Zeitbombe", zitiert "Le Parisien" Monnier. "Die Erinnerung verblasst nicht. Es ist wie ein Geist, der dich verfolgt und dich heimtückisch verändert." Die Schauspielerin erklärte zudem, dass Polanskis neuer Film "J'Accuse" ("Ich klage an") sie dazu bewegt habe, nun an die Öffentlichkeit zu gehen. Polanski weist die neuen Anschuldigungen unterdessen vehement zurück, wie sein Anwalt Herve Temime "Le Parisien" sagte.

Die USA fordert weiterhin seine Auslieferung

Es sind nicht die ersten Vorwürfe gegen Roman Polanski. In Amerika läuft seit mehr als vier Jahrzehnten ein Verfahren gegen ihn. Er soll 1977 unerlaubten Sex mit einer 13-Jährigen gehabt haben. Polanski floh damals aus Amerika und ist bis heute nicht zurückgekehrt. Die USA fordern weiterhin die Auslieferung des Regisseurs. Sein mutmaßliches Opfer von damals hat sich öffentlich dafür ausgesprochen, dass die US-Behörden die Anklage fallen lassen sollen.


Roman Polanski gilt als Star-Regisseur. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Chinatown" und "Rosemaries Baby". "Der Pianist" aus dem Jahr 2002 wurde zudem nicht nur mit der Goldenen Palme von Cannes geehrt, sondern auch mit dem Oscar für die beste Regie. Seit den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs reist er nicht mehr in Länder, wo er ausgeliefert werden kann.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Kleiner Nick"-Schöpfer Jean-Jacques Sempé ist tot
Von Maria Bode
SchweizUSAVergewaltigung
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website