Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Britisches Königshaus: Prinz Philip weiter im Krankenhaus

Britisches Königshaus  

Prinz Philip weiter im Krankenhaus

23.12.2019, 14:30 Uhr | dpa

Britisches Königshaus: Prinz Philip weiter im Krankenhaus. Sorge um Prinz Philip.

Sorge um Prinz Philip. Foto: Alastair Grant/AP Pool/AP/dpa. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der 98-jährige Prinz Philip ist auch am Montag noch in einem Krankenhaus in London behandelt worden.

"Er wird in der Klinik sehr gut versorgt", sagte Philips ältester Sohn Charles (71) am Montag bei einem Besuch im englischen South Yorkshire. "Im Moment wissen wir nicht mehr." Der Thronfolger besuchte Regionen, die nach viel Regen überschwemmt worden waren.

Der Buckingham-Palast äußert sich nach wie vor nicht dazu, woran der Ehemann von Königin Elizabeth II. (93) eigentlich erkrankt ist. Die Chancen schwinden zunehmend, dass der für seine bissigen Sprüche berüchtigte Prinz Philip doch noch - wie üblich - mit seiner Familie Weihnachten auf dem Landsitz Sandringham in Ostengland feiern kann.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal