Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Soloausstellung von Britney Spears startet

Kritik am "künstlerischen Anspruch"  

Galerie will Malerei von Britney Spears ausstellen

14.01.2020, 18:19 Uhr | t-online.de, joh

Soloausstellung von Britney Spears startet. Britney Spears geht unter die Maler: Die Sängerin postete schon einige Videos, die sie beim Malen zeigen.  (Quelle: imago images/Future Image)

Britney Spears geht unter die Maler: Die Sängerin postete schon einige Videos, die sie beim Malen zeigen. (Quelle: Future Image/imago images)

Popstar Britney Spears ist eigentlich bekannt für Nummer-Eins-Hits in den 90er und 00er Jahren. Dass sie aber auch noch andere Talente hat, erkennt jetzt eine Galerie in Frankreich und stellt angeblich ihre Bilder aus. 

Eine kleine Galerie in Frankreich soll in wenigen Tagen eine Ausstellung mit Bildern von Britney Spears eröffnen. Das einzige Bild, dass auf der Internetseite der Galerie gezeigt wird, kennen Fans schon von Spears Instagramseite. Denn das Bild löste bei der Veröffentlichung Diskussionen über das Talent des Popstars aus. 

Die Ausstellung heißt "Sometimes you just gotta play!!!!!" (dt.: Manchmal musst du einfach spielen). Diesen Satz hatte Britney unter ein Video bei Instagram geschrieben, dass sie beim Malen zeigt. 2017 machte sie ihre zweite Leidenschaft, neben der Musik, öffentlich. "Malen ist therapeutisch für mich" schrieb Spears unter ein Video bei Instagram, dass sie mit ihren Söhnen beim Malen im Garten zeigt. 

Für ihre Bilder erntete der Popstar allerdings nicht nur positives Feedback. Bei Instagram machten sich viele darüber lustig, dass die Bilder keinen künstlerischen Anspruch hätten und nicht gut seien. Kommentare wie, das kann selbst ein Kleinkind besser, waren dabei eher noch harmlos. 

Wie viele Bilder gezeigt werden und ob sie später zum Verkauf stehen, ist derzeit noch unklar. 2017 brachte eines von Britney Spears Bildern 10.000 Dollar ein, als es für einen guten Zweck versteigert wurde. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal