Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Tatort"-Star Christina Hecke über Folgen nach ihrem Coming-out

"Das Leben ist nicht leichter"  

"Tatort"-Star Christina Hecke über Folgen nach ihrem Coming-out

04.04.2020, 13:00 Uhr | JaH, spot on news

"Tatort"-Star Christina Hecke über Folgen nach ihrem Coming-out. Christina Hecke und Ehefrau Steffi Henn: Die beiden sind seit zwei Jahren verheiratet.  (Quelle: imago images / Future Image)

Christina Hecke und Ehefrau Steffi Henn: Die beiden sind seit zwei Jahren verheiratet. (Quelle: imago images / Future Image)

Im Februar machte "Tatort"-Schauspielerin Christina Hecke publik, dass sie mit der Fotografin Stefanie Henn verheiratet ist. Nun spricht die Schauspielerin über ihr Leben nach dem Coming-out.

Anfang Februar veröffentlichte "Tatort"-Star Christina Hecke ihr Buch "Mal ehrlich: Mein Blick hinter unser Leben". Darin verriet sie, dass sie bereits zwei Jahre lang mit einer Frau verheiratet ist, der Berliner Fotografin Stefanie Henn. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung spricht sie nun über die Folgen ihres Coming-outs.

"Ziemlich hässliche Sachen"

Ihre Liebe hatte die Schauspielerin lange geheim gehalten – aus Angst vor Angriffen Dritter. Mit dieser Befürchtung lag sie teilweise leider offensichtlich nicht ganz falsch. "Es gab ein paar Leute, die haben es sich nicht nehmen lassen, im Internet ziemlich hässliche Sachen zu schreiben", erzählt Hecke. Gleichzeitig habe sie aber auch positive Resonanz erfahren. Sie habe so "viele liebevolle und positive Zuschriften bekommen wie nie zuvor".

Bevor die "Tatort"-Schauspielerin sich entschied, ihre Ehe öffentlich zu machen, legte sie sich einen Schutzpanzer zu. "Ob die Leute es mögen oder nicht, sollen sie für sich entscheiden. Es ist schön, wenn Menschen mir was Schönes schreiben wollen. Aber meine Welt geht auch nicht unter, wenn es nicht oder negativ kommentiert wird", erklärt die 41-Jährige.

So reagierte ihre Familie 

Ihre Familie hat ebenfalls nicht nur positiv reagiert. "Ich musste mir auch nicht wirklich schöne Kommentare anhören. Verständlich, denn ich habe meinen Eltern ja auch etwas – für deren Gewohnheiten – Andersartiges angeboten, als ich zu ihnen sagte: 'Es gibt eine Frau in meinem Leben!' Das hat erstmal für Irritationen gesorgt, weil es nicht dem Normalen entsprochen hat", erzählt Hecke.

Im Großen und Ganzen habe sich ihr Leben nach dem Coming-out schon verändert, fasst sie zusammen. "Das Leben ist jetzt definitiv entspannter, aber nicht unbedingt leichter", sagt sie.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal