Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Lilly Becker verärgert über Penisbilder: "Bisschen schockiert ist man"

"Es macht etwas mit einem"  

Lilly Becker verärgert über Penisbilder im Netz

18.05.2020, 21:12 Uhr | t-online

Lilly Becker verärgert über Penisbilder: "Bisschen schockiert ist man". Lilly Becker: Das Model ist wütend darüber, dass im Netz Penisfotos verschickt werden, auch an jüngere Userinnen. (Quelle: imago images / Gartner)

Lilly Becker: Das Model ist wütend darüber, dass im Netz Penisfotos verschickt werden, auch an jüngere Userinnen. (Quelle: imago images / Gartner)

Für die meisten Frauen gehören sexistische Bemerkungen – häufig von fremden Männern – zum Alltag. Genauso wie ungefragte Penisfotos, die oft anonym im Netz verschickt werden. Das kennt auch Lilly Becker.

Vergangene Woche haben die beiden Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit ihrer "Männerwelten"-Ausstellung das Thema Sexismus im Alltag von Frauen in die Primetime geholt. Durch die 15-minütige Sendung der beiden führte Autorin Sophie Passmann. Unter anderem erzählten Frauen anonym, inwiefern sie sexuelle Belästigung erlebt haben. Schauspielerin Palina Rojinski zeigte die Sammlung an Penisbildern, die ihr ungefragt zugeschickt wurden. Dieses Problem kennt auch Lilly Becker, regelmäßig werden ihr sogenannte "Dick Pics" zugeschickt. Sie weiß inzwischen, damit umzugehen, anders als möglicherweise junge Mädchen.

"Dann kann man sowas besser händeln"

"Wenn man zum ersten Mal so ein Foto bekommt, denkt man sich. Oh, was ist das. Das ist schockierend, aber noch mehr denkt man: Warum? Dann guckt man und blockiert den User. Aber es macht etwas mit einem. Ein bisschen schockiert ist man", erzählt die 43-Jährige jetzt im Interview mit "rtl.de". Die schlimmste Belästigung, die ihr bislang widerfahren sei, war durch einen Typen, "der mir an den Po gegrapscht hat". Sie sei an ihm vorbeigegangen und er habe sie einfach angefasst. "Da ist man nur so: Whoa!"

Doch auch wenn Lilly Becker sich inzwischen ein dickes Fell zugelegt hat, so ist sie besorgt, was junge Mädchen angeht. "Wenn man älter wird, kann man sowas besser händeln", sagt die Ex-Frau von Boris Becker. In jüngeren Jahren sei man damit vielleicht überfordert und wisse nicht mit einer solchen Situation umzugehen, fühle sich verunsichert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal