Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Johnny Depp wehrt sich gegen "The Sun": Er sei "kein Frauenschläger"

"Das sind alles Lügen"  

Johnny Depp und Amber Heard vor Gericht

07.07.2020, 18:54 Uhr | rix, t-online, spot on news

Johnny Depp: Gerichtsprozess um Hollywood-Star hat begonnen

US-Schauspieler Johnny Depp ist zum Prozessauftakt gegen die britische "Sun" erschienen. Die Zeitung hatte geschrieben, er habe seine Ex-Frau geschlagen. (Quelle: Reuters)

Kampf gegen das Prädikat "Frauenschläger": Hier erscheint Johnny Depp vor Gericht zum Prozess gegen die britische "Sun". (Quelle: Reuters)


Das Ex-Ehepaar hat sich vor Gericht wieder getroffen. Den Prozessauftakt in London ließ sich weder Johnny Depp noch Amber Heard entgehen. Das Gebäude betraten beide jedoch getrennt.

Seit Anfang 2017 sind Johnny Depp und Amber Heard offiziell geschieden. Doch ihr Rosenkrieg zieht weiter Kreise. Am Dienstag startete ein Prozess in London, zu dem beide Stars persönlich erschienen sind. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie kamen sie mit Mund-Nasen-Schutz am Gericht (High Court) an. Johnny Depp trug eine schwarze Maske mit weißem Muster, während seine Ex ein rotes Tuch mit weißen Punkt als Schutz verwendete. Eindrücke vom Prozessauftakt sehen Sie oben im Video oder hier. Doch wer verklagt hier eigentlich wen?

Vor Gericht geht es nicht um die Scheidung des einstigen Ehepaares, sondern um ihren gegenseitigen Umgang während ihrer Ehe. Der 57-Jährige klagt gegen den Verlag der Boulevardzeitung "The Sun". Konkret geht es um einen Artikel der Tageszeitung aus dem Jahr 2018, in dem behauptet wurde, dass der Schauspieler seine 23 Jahre jüngere Ex geschlagen habe. Das bestreitet Johnny Depp.

"Das sind alles Lügen"

Seine Anwälte haben die Vorwürfe scharf zurückgewiesen. "Das sind alles Lügen", sagten sie. Er sei "kein Frauenschläger" und sei das auch nie gewesen. Stattdessen warfen sie seiner Ex-Partnerin vor, Geschichten von schwerer Gewalt in der Beziehung erfunden zu haben. "Sie war es, die ihm gegenüber gewalttätig war", sagte Anwalt David Sherborne.

Amber Heard und Johnny Depp: ein Bild aus glücklicheren Zeiten. (Quelle: Mark Cape / imago images)Amber Heard und Johnny Depp: ein Bild aus glücklicheren Zeiten. (Quelle: Mark Cape / imago images)

Johnny Depp und Amber Heard hatten sich 2011 bei den Dreharbeiten zum Film "The Rum Diary" kennengelernt. Vier Jahre später heiratete das Paar. Nach 15 Monaten Ehe reichte die Schauspielerin im Mai 2016 die Scheidung ein. Es folgte eine monatelange Schlammschlacht mit gegenseitigen, schwerwiegenden Vorwürfen. Anfang 2017 war die Scheidung schließlich durch. Johnny Depp geht nun wegen Verleumdung vor Gericht.

Amber Heard kam mit neuer Liebe

Drei Wochen soll der Prozess dauern. Ursprünglich war er für März angesetzt, wurde aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben. Johnny Depps ehemalige Partnerinnen, die französische Schauspielerin und Sängerin Vanessa Paradis sowie US-Schauspielerin Winona Ryder, sollen laut BBC über eine Videoschalte aussagen.

Zum Prozessauftakt soll Amber Heard übrigens mit ihrer neuen Freundin gekommen sein. Seit Anfang des Jahres ist die Schauspielerin mit der Kamerafrau Bianca Butti liiert. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal