Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Comedian Thomas Hermanns zur Corona-Krise: Von Tag zu Tag planen

Comedian Thomas Hermanns  

"Man darf sich wirklich nicht bekloppt machen"

08.08.2020, 13:27 Uhr | dpa, mbo, t-online

Comedian Thomas Hermanns zur Corona-Krise: Von Tag zu Tag planen. Thomas Hermanns: Der Comedian spricht über die Corona-Zeit. (Quelle: imago images / Future Image)

Thomas Hermanns: Der Comedian spricht über die Corona-Zeit. (Quelle: imago images / Future Image)

Als Künstler hatte Thomas Hermanns in den vergangenen Monaten nur wenige Verpflichtungen. Fleißig war er aber dennoch, wie er erzählt. Auch um seine kleine Gewichtszunahme macht er kein Geheimnis. 

Comedian Thomas Hermanns findet, dass man sich während der Corona-Krise anders organisieren muss: "Man darf sich wirklich nicht bekloppt machen." Man müsse in so einer Ausnahmesituation jeden Tag neu angucken. "Und immer schauen: Was kriegt man für den Tag hin?"

"Man kann ja zum Teil gar nicht weiter planen als zwei, drei Tage oder Wochen", sagte der 57-Jährige. Für ein Theater sei das natürlich wirklich schwierig. Sein Quatsch Comedy Club in Berlin hat seit Kurzem wieder für Besucher geöffnet. Natürlich unter den notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln. So wurde beispielsweise der Bestuhlungsplan angepasst und "der Raum wird vor und während der Show gründlich gelüftet".

"Lachen brauchen die Leute jetzt besonders"

Die Rückkehr auf die Bühne war für die Künstlerinnen und Künstler augenscheinlich dringend notwendig, wie Hermanns erklärte: "Wir haben einen Gag-Stau, der muss jetzt raus." In der Corona-Zeit sei er sich des Werts seines Berufs nochmal bewusst geworden. "Ich glaube, lachen brauchen die Leute jetzt besonders", sagte der Komiker.

Während der vergangenen Monate habe er an Shows gearbeitet, die 2022 und 2023 rauskommen sollen. Genügend Material für die nächsten Jahre wäre damit wohl gesichert. "Ich durfte nicht faul sein", sagte er. "Homeoffice, dann auch mal Draußen-Office, Terrassen-Office. Und dann wieder zurück an den Schreibtisch. Und vier Kilo zugenommen, aber da bin ich ja nicht der einzige in der Corona-Zeit."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Homepage des Quatsch Comedy Club: Corona-Infos

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal